Angstreaktion bei Yahoo Mail: Weiterleitungen gesperrt

YahooHack201608Gestern wurde durch einen Bericht von Associated Press bekannt, daß Yahoo Mail jetzt die Möglichkeit zur automatischen Weiterleitungen von eingehenden Emails abgeschaltet hat.

Es gibt zwar faule Ausreden wie „Wartungsarbeiten“, aber nachdem wir alle hören mußten, daß dort erst massenweise Zugangsdaten (über eine halbe Milliarde!) geklaut wurden und daß Yahoo alle Nutzer durch US-Geheimdienste bespitzeln ließ (Es wurden nicht nur die Emails gescannt!), darf man sich nicht wundern, wenn die Benutzer sich in Massen von dem unseriös erscheinenden Emailprovider verabschieden.

Taktik gegen Abwanderung von bespitzelten und beklauten Kunden

Um das zu verhindern oder wenigstens zu verzögern, ist die Sabotage von Weiterleitungen ein funktioneller Ansatz, denn wer sich von so einer unsicheren Emailadresse trennen will, benutzt doch gerne für eine Zeit lang eine Weiterleitung als Sicherheit, um die Emails von Kommunikationspartnern, die die neue Emailadresse noch nicht kennen,

Diese Braut wird im Leben nicht mehr hübsch…

Marissa_Mayer_YahooViele sehen hinter dem Schachzug den Versuch, den aktuell anstehenden Verkauf von Yahoo an Verizon noch irgendwie durchzukriegen. Schließlich hat Yahoo ja seine „Verfehlungen“ nicht kommuniziert, damit die Braut hübsch bleibt.

Allerdings hat der Bräutigam von Yahoo-Chefin Marissa Mayer schon wegen der Vorkommnisse auf den verabredeten Kaufpreis von 4,8 Milliarden Dollar schon einen Preisnachlaß von 1 Milliarde verlangt…


wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Novemberschnee
wallpaper-1019588
Natürliches MSM für mehr Gesundheit und schöne Nägel
wallpaper-1019588
Osterkarte basteln
wallpaper-1019588
Frittenbude: Der Unsicherheit zum Trotz
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Lasst die Kinder nur machen