Angelika Merkels Schönwetterwahlkampf: “Deutschland geht es gut” – Eine Gegenrede !

Gebetsmühlenartig leiert unsere Kanzlerin für die sogenannte politische und wirtschaftliche Elite Deutschlands ihre blendenden Statements herunter: Deutschland geht es gut, noch nie waren soviele Menschen in Lohn und Brot, wir haben trotz Krise immer noch ein leichtes Wachstum. Freilich kommen diese angeblichen Verbesserungen gar nicht bei den Menschen an. Die Mittelschicht bröckelt, die wirtschaftliche Unterschicht wächst, die Anzahl prekär Beschäftigten – die man durchaus als Lohnsklaven für die Oberschicht bezeichnen kann – ist so hoch wie noch nie.

Die Statistiken der Arbeitsämter sind schön gemalt, und die Jobcenter tun verstärkt das, was man ihnen insgeheim aufgetragen hat, nämlich Menschen zu diffamieren, sie in die Verzweiflung zu treiben und zu erpressen. Die Bürgerrechte werden nicht nur bei den Hartz 4 Beziehern ausgehebelt, nein, im Zuge des Überwachungs- und Kontrollstaates wird das ganze Volk um Recht und Demokratie betrogen. Warum sind wohl in der Vorwahlzeit NSA Affaire und BKA Staatstrojaner kein Thema auf der politischen Agenda? Geschickt werden äußere Feinde herangezogen, um die Menschen zu verängstigen, die dann gerne für die “Sicherheit” ihre Bürgerrechte abgeben.

Die Staatsjornalisten der etablierten Massenmedien übernehmen die Werbung und Propaganda der neoliberalen Machteliten. Als eine der wenigen Ländern Europas wird bei uns der gesetzliche Mindestlohn verhindert – und nicht etwa, damit die Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft gewahrt wird, und dadurch fair bezahlte Arbeitsplätze entstünden, nein: Sklavenarbeiter, die durch den Hartz 4 Faschismus in prekäre Beschäftigungen gepresst werden, erwirtschaften wachsende Profite für die “Oberen”, deren Einkünfte immer weiter wachsen, während die Mittelschicht und die Unterschicht verarmen, und zunehmends auf staatlichen Transferleistungen angewiesen sind.

Merkel tut nichts gegen diese Missstände, ganz im Gegenteil, ihre Innenpolitik setzt Verbesserungen für die Wirtschaftslobby durch – sie will die marktkonforme Demokratie, die auch Postdemokratie genannt wird. Post – das ist das, was danach kommt: Lobbyistischer Parlamentarismus. Eine Finanz- und Kapitaloligarchie, die nur noch scheindemokratischen Anstrich hat. Die grossen Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne und die kleine aber finanzstarke FDP, sind alle zu einem einzigen wirtschafts – faschistichen Einheitsblock geworden. Der Profit, der Mammon sind die Götter der Gegenwart, die in der Propaganda immerzu angebetet werden.

Der Ohnmacht der aufgeklärten Menschen, steht eine Mehrheit an dumben Wahlvieh gegenüber, das denkfaul und uninformiert die Medienpropaganda für richtig nimmt und die damit problemlos ihre Schlächter wählt. Die CDU, weil ein C für Christlich im Namen steht, und weil Angelika alles so einfach erklären kann. Die SPD, weil sie theoretisch für das Soziale steht. Die FDP, weil sie liberal sind und damit angeblich die Bürgerrechte schützt.

Nein, die SPD hat seit Schröder ihre klassische Klientel, nämlich die Arbeiter und Angestellte, die Rentner und Auszubildenden, und die “Schwachen” unserer Gesellschaft, verraten und verkauft, um das ewige Wirtschaftswachstum zum neuen Paradigma der Partei zu machen. Das Soziale wird nur durch die Wirtschaft ermöglicht, die Wirtschaft besteht aber nur im Konkurrenzkampf mit weniger Sozialem. Die CDU beachtet nicht die sozialen und menschlichen Aussagen der Bibel. Die CDU unter Merkel bestiehlt und nützt das Volk aus, um einer korrupten und raffgierigen “Elite” wachsende Profite zu garantieren.

Die FDP sieht Bürgerrechte nur für die “Leistungselite”, deren angeblich vorhandenen grossen Leistungen wieder lohnen müsse. Geld macht Geld durch ein abstraktes Hochgeschwindigkeitshandelssystem, dessen Regeln kaum mehr jemand versteht; und dessen Profite nichts, aber auch rein gar nichts mit den real erwirtschafteten Wertzuwächsen der wirklich arbeitenden Menschen zu tun hat.

Die einstigen Hoffnungsträger, die Grünen, sind zu einer Eliten Partei geworden, die sich wie alle Parteien an die seit Ewigkeiten geltenden Regeln der Machtpolitik gewöhnt haben.

Die Linke wird durch die Betonköpfen der kommunistischen Plattform unregbierbar gemacht. Keien Logik, keinen Realitätsbezug, nur Ideologie von gestern, die nicht die Lösung für die heutigen Probleme sein kann.

Die Piraten haben sich durch ihre mangelnde politische Professionalität und ihren Defiziten in der Selbstverwaltung selbst ins Aus geschossen.

Wer oder Was kann nun unsere Hoffnungen auf eine demokratische Politik und einer demokratiekonformen Wirtschaft tragen? Ich nehme gerne Vorschläge an. Ich höre mir gerne eine Gegenrede zu meiner Gegenrede an. Warum? Weil ich denke, dass durch politischen Dialog ein erster Schritt für die Wiederbelebung unserer Demokratie getan ist ;-)

gedankensindfreier für humanicum

Gut geht es in Deutschland nur den reichen Eliten. Die Anzahl der Millionäre wächst. die Anzahl der Armen wächst noch viel mehr. Die Mittelschicht baut ab.

Es ist zu hoffen, dass das korrupte falsche Wirtschaftssystem bald zusammenbricht. Nur dann sind wir gezwungen einen Neustart zu wagen. Bei der kommenden Wahl werden Schwarz gelb wieder gewinnen. Ei, des Heddwich von nebenan wählt christlich, udn der ach so aufgeklärte Realist aus der Führungsebene einer IT-Firme wählt FDP. Damit sich seine Aktien endlich wieder lohnen. Und in Bayern, da wählt der Bauer die CSU, weils der Vater getan hat und dessen Vater auch.

Es trifft sich gut, dass TV-Sender und Printmedien grösstenteils verdummende und blödmachende Beiträge bringen. Denn gebildete Menschen sind freier im Denken und liessen sich nicht so leicht mit Propaganda und Diffamierungsgetöse einnehmen.

Merkel hat ganz recht, wenn sie mit den Wählern spricht, als seien sie Idioten. Leider muss ich sagen, dass gut Zweidrittel Idioten sind. Armes Deutschland.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte