[ANGELESEN] "Du und ich für immer"


Heute dreht sich alles um "Du und ich für immer" von Pamela Ribon, einer mir bis dato unbekannten Autorin. Aber das Cover und die Geschichte haben mich so angesprochen, dass ich das Buch unbedingt haben musste.

Quelle: Randomhouse

Leider hat mich der Roman überhaupt nicht überzeugt, denn die Handlung zieht sich wie ein Kaugummi dahin und ist zudem auch noch sehr ausgeschmückt.
Die beiden 35-jährigen Freundinnen Danielle und Smidge waren mir alles andere als sympathisch, vor allem Smidge scheint alle herumzukommandieren und Danielle lässt sich alles gefallen. *ohne Worte*
Aber am allermeisten hat mich die Erzählperspektive aus der Sicht von Danielle gestört. Manchmal wird die Story "ganz normal" in der 3. Person geschildert und ein anderes Mal so, als würde Danielle an Jennifer, die Teenagertochter von Smidge einen Brief schreiben oder ihr eine Geschichte erzählen. Außerdem sind für meinen Geschmack keine Emotion rübergekommen, was allerdings auch an den unsympathischen, farblosen Hauptpersonen liegt.
"Du und ich für immer" hat meine Erwartungen an einen traurig-schönen Frauenroman nicht erfüllt, weshalb ich dieses Trauerspiel nach 72 Seiten beendet habe...
  Kennt ihr das Buch? Was sagt ihr dazu? Einen wunderbaren Dienstag wünsche ich euch!
 


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Bunte Wasserkugeln in Öl
wallpaper-1019588
Einsteiger Sportmatten – Test & Vergleich der besten Modelle
wallpaper-1019588
Dana Pelizaeus – Sag Mir Wie
wallpaper-1019588
Entschädigung für Eltern, die wegen Corona die Kinder betreuen mussten.