Angeblich Beschiss? VW muss in den USA fast 500.000 Diesel zurück rufen!

Der Vorwurf ist heftig: VW soll wissentlich die hohen US-Umweltstandards unterlaufen, bzw. umgangen haben. Das schreibt die NEW YORK TIMES heute. VOLKSWAGEN habe alle Vierzylinder Diesel Motoren der Baujahre 2009 bis 2015 mit einer “Beschiss-Software” ausgestattet, die nur bei offiziellen Tests (frisierte) gute Messwerte auswerfe, während die Motoren im Alltag üble Dreckschleudern wären. Ganz so krass haben sie es zwar nicht ausgedrückt, aber dem Sinne nach schon…

Das U.S.-Justizministerium und die E.P.A. (Environmental Protecion Agency) sowie der Bundesstaat California hätten VW am Haken und den Wolfsburgern Bruch der U.S.-Gesetze vorgeworfen. Betroffen seien alle 4 Zylinder Diesel der Baujahre 2009-2015 in den Typen JETTA, BEETLE, GOLF, PASSAT und AUDI A3.

HYUNDAI und KIA mussten kürzlich für ein ähnliches Vergehen rund 300 Millionen U.S.-Dollar bezahlen und dies ganz ohne TTIP. Was kommt da erst in Zukunft auf uns zu? Ich bin natürlich davon überzeugt, daß VOLKSWAGEN eine akzeptable technische Erklärung für den Schlamassel hat?


wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen