Android-Malware kommt als Uber-App

Android-Malware kommt als Uber-AppAls Fahrdienst-App der Firma Uber gibt sich eine bösartige Anwendung aus. Es handelt sich aber um die neue Variante eines Trojaners, den Symantec als Android.FakeApp  bezeichnet. Diese Schadsoftware hat es nicht zum ersten Mal auf die Benutzer von Android-Smartphones abgesehen. Diesmal fällt sie aber durch eine neue Verschleierungsmethode auf.

Cyberkriminelle nutzten die Malware schon seit 2012, um damit Werbung einzublenden oder auch Informationen von kompromittierten Geräten mitzuschneiden. Im aktuellen Fall geht es den Kriminellen darum, die Anmeldedaten für Uber-Konten abzugreifen. Sie wollen diese wohl selbst für betrügerische Zwecke nutzen oder sie in einschlägigen Foren zum Kauf anbieten.

Eine genauere Beschreibung des Angriffs finden Sie bei ZDNet.


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Samsung: Kommen die neuen Super-Akkus schon im kommenden Jahr?
wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Auf ein Wort mit Uwe Kalkowski
wallpaper-1019588
Der Schweizer EU-Krampf
wallpaper-1019588
HAPPYMAKER FÜR DIE GANZE FAMILIE! Süßkartoffel-Lasagne mit Schafkäse-Walnuss-Kruste und Rosmarin
wallpaper-1019588
Review zu éclair
wallpaper-1019588
Zum 50ten Geburtstag