Andreas Oetker-Kast: Wonderland

Andreas Oetker-Kast – WonderlandDas NordseeMuseum Husum zeigt bis zum 4. November 2012 Fotografien aus der Serie „wonderland“, die der Fotograf Andreas Oetker-Kast im Jahr 2009 in den USA aufnahm. Er reiste 7300 Meilen durch das Land, besuchte Seattle, San Francisco, Chicago, Boston, New York und brachte vielfältige Eindrücke vom amerikanischen Alltag, Begegnungen und Interviews von seiner Reise mit.

Ausstellungsbeschreibung

2009/2010 unternahm der Fotograf Andreas Oetker-Kast mehrere Reisen durch die schleswig-holsteinische Provinz. Im Sommer des vergangenen Jahres fuhr er gemeinsam mit seiner Frau Angelika durch die USA, von Seattle über San Francisco und Boston bis New York City. Neben zahlreichen Fotografien entstand auch ein gemeinsam gedrehter Film über die USA.

Den europäischen wie den amerikanischen Motivfeldern begegnet Andreas Oetker-Kast mit ästhetisch vergleichbarer Intention. Was interessierte, war die dokumentarische Begegnung mit der offenen, nicht selten leeren Landschaft und vor allem die Art und Weise, wie dies von Menschen mittelbar in Besitz genommen wird. Bevor sie erkennbar etwas wiedergeben, scheinen Strukturen ein unkontrolliertes, mitunter rätselhaftes Eigenleben zu führen. Vordergründig banale Beobachtungen unterlaufen das Pathos der nationalen Symbolik. Zitierte Vergangenheit steht gegen die unbedingte, per se nicht hinterfragte Gegenwärtigkeit von Industrie und Kommerz. Landschaft wird zu einem Kaleidoskop des Wirklichen.

Andreas Oetker-Kast, geb. 1964, lebt als freiberuflicher Fotograf in Kiel.

Quelle: schleswig-holstein.de

- Website des Fotografen Andreas Oetker-Kast

Wann und wo

NordseeMuseum Husum
Nissenhaus
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum

16. September bis 4. November 2012


wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?