Andreas Feininger – That’s Photography

Andreas Feininger: Dearborn Station, Chicago, 1941 (Quelle: AndreasFeiningerArchive.com)Andreas Feininger gehörte zu den großen Stadt- und Landschafts­fotografen des 20. Jahrhunderts. Die Wander­ausstellung “Andreas Feininger – That’s Photography”, in der unter anderem Architektur- und Städteportraits aus den USA der 1940er Jahre zu sehen sein wird am 1. Februar 2011 in Münster eröffnet.

Ankündigungstext

Klarheit, Einfachheit und Organisation sind die Grundprinzipien der Fotografien von Andreas Feininger, ältester Sohn des berühmten Malers Lyonel Feininger. Wie kaum ein anderer versteht er es, Bildinhalte mit strengen formalen Kriterien wie Perspektive und Komposition zu verknüpfen.

Feiningers Werk ist geprägt von zwei Themenkomplexen: Stadtansichten und Naturmotive. Immer wieder hielt er die Skyline in Manhattan, die Straßenschluchten oder Wolkenkratzer in atmosphärisch dichten Bildern fest. Mit derselben Begeisterung schuf er Fotografien mit minutiösen Detailaufnahmen von Insekten, Blumen oder Steinen. In seiner strengen Komposition der Bilder entfaltet der Mikrokosmos eine monumentale Wirkung.

Eine Ausstellung von Buchsteiner Art Management. Präsentiert vom Stadtmuseum Münster in Kooperation mit der Friedrich-Hundt-Gesellschaft e.V.

Quelle: Stadt Münster


wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Erdnussbutter essen?