Analysemethode Momentum – Binäre Optionen

Das Momentum, als Bezeichnung der physikalischen Größe Impuls oder aus dem Englischen übersetzt mit Wucht oder Schwung, definiert eine weitere Anlagestrategie, die nicht nur für das Trading mit binären Optionen interessant ist.

Chartanalyse – Informationen zum Momentum ableiten

Sie benötigen also wieder Ihren Live-Chart in einem größeren Zeitintervall, um den Schwung eines Trends einschätzen zu können. Analysieren die Kurse eines Basiswertes, indem Sie sich die Kurven genauer anschauen: Nach einer starken Auf- oder Abwärtsbewegung folgt ein Abflachen der Kurve, bevor sie sich in die gegenläufige Richtung entwickelt. Je flacher die Kurskurve wird, desto geringer ist das Momentum. Vergleichbar ist diese Entwicklung mit einem Ball, den Sie nach oben werfen. Er wird immer langsamer, bis er seinen höchsten Punkt erreicht und quasi zum Stillstand kommt, um dann mit wachsender Geschwindigkeit nach unten zu fallen. Am Höhepunkt ist demzufolge das Momentum am geringsten.

Quantitative Bestimmung des Momentums

Auch die Zahl der Käufe oder Verkäufe liefert wichtige Informationen, die das Momentum ebenfalls beeinflussen. Wird zum Beispiel eine Aktie über mehrere Tage stark gekauft und lässt dieser Ansturm und damit das Handelsvolumen langsam nach, wird auch das Momentum geringer. Die Zeichen stehen auf Trendumkehr, so dass Trader wichtige Signale ableiten können: Aktienhändler sollten an Verkauf denken und bei binären Optionen spricht alles für eine Option in die gegenläufigen Richtung. Mehr zu binären Optionen finden Sie auf binäre-option.eu

Verschiedene Szenarien möglich

Allerdings müssen einige Details noch Beachtung finden. Bewegt sich also der Trend generell nach oben und das Handelsvolumen steigt, spricht alles dafür, dass der Aufwärtstrend fortgesetzt wird, eine Call-Option wäre also die richtige Reaktion. Schwächt sich das Handelsvolumen allerdings ab und auch die Kurve ist flach, ist eine Trendumkehr sehr wahrscheinlich, so dass sich eine Put-Option anbietet. Im umgekehrten Fall würde bei einer grundsätzlich flachen, fallenden Kurve und hohem Handelsvolumen die Trendumkehr, hingegen bei geringem Handelsvolumen eine weitere Verstärkung des Abwärtstrends wahrscheinlich, so dass Trader die entsprechenden Optionen eröffnen können.

Momentum als Analysemethode

Die Chartanalyse im Hinblick auf das Momentum eines Kurses erfordert einiges an Übung und Informationen, bietet aber die realistische Möglichkeit, zuverlässige Handelssignale zu generieren. Befassen Sie sich also ausführlich mit Ihrem Live-Chart und lesen Sie weitere Details unter www.binaryoptionsde.de.


wallpaper-1019588
Warum heißt es Rosenmontag?
wallpaper-1019588
Warum ich reden prinzipiell gut finde, es aber nicht immer hilft….
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Kurkuma-Trinkbrühe
wallpaper-1019588
Amazon - Heutige Prime Day Angebote von 12-14 Uhr
wallpaper-1019588
Roger macht … grün?
wallpaper-1019588
12–40mm ƒ2.8 – Brot und Butter
wallpaper-1019588
Verse iTal – Ganja Samurai [official Video 2018]