An exhausting Friday & my new Zara Jacket

Am Freitag hatten wir unseren ersten Betriebsausflug nach Wiesbaden auf die Kreativ Messe.Ich war zuvor noch nie in Wiesbaden. Leider habe ich auch diesmal nicht viel von der Stadt gesehen, sodass ich aber bestimmt noch mal wiederkommen werde. Wiesbaden soll ja eine wirklich schöne Stadt sein und schon der Hauptbahnhof lässt unseren Frankfurter Hauptbahnhof alt aussehen.Die Kreativ Messe findet noch bis Sonntag in den Rhein-Main Hallen statt und der Eintritt ist für Erwachsene 9€, für Schüler, Studenten und Auszubildende nur 4,50€.Zwar haben sich die Angebote an den verschiedenen Ständen oft wiederholt, trotzdem war die Messe wirklich interessant, zumal ich bisher auf noch nicht sehr vielen Messen war.Ich hätte an jedem zweiten Stand etwas mitnehmen können, habe dann aber doch bloß 2 Päckchen Pailletten und eine Fellbommel gekauft.
Zurück in Frankfurt bin ich dann noch mal „schnell“ in die Stadt rein, um nach einer Winterjacke zu suchen.Als ich dann zu Zara rein bin, ist mir erst mal aufgefallen, dass der Laden ja komplett neu renoviert ist.Und dann sind mir natürlich nach und nach die zahlreichen Winterjacken ins Auge gefallen.Bewaffnet mit gleich fünf schweren Jacken und einem kuscheligen Wollpullover habe ich dann die Umkleide gestürmt und anprobiert, was das Zeug hält.Als ich dann meinen Favoriten auserkoren hatte, fiel mir auf, dass ich die Jacke nur in M gefunden hatte. Von zwei Mitarbeiterinnen wurde ich mit meinem Problem an die Kasse geschickt, wo jemand ausgerufen werden sollte, der mir helfen konnte.Nachdem die zuständige Mitarbeiterin 3 mal ausgerufen wurde, kam sie dann auch nach etwa einer halben Stunde endlich. So lange hatte ich schon dort gestanden und gewartet...Als sie dann los "eilte", um mir die gewünschte Größe im Lager zu suchen, musste ich nochmals gut 15 Minuten warten, bis sie schließlich mit der Nachricht zurück kam, die Jacke gäbe es nicht mehr in einer kleineren Größe. Na toll!Nervlich schon etwas angespannt, bin ich dann also aus dem Zara raus, über die komplette und wie immer überfüllte Zeil gelaufen und in den nächsten Zara rein.Dort habe ich die Jacke dann tatsächlich schon mal in Größe S gefunden, hätte sie aber gerne in XS gehabt.Also das ganze Spiel von vorne.Nach einer weiteren halben Stunde warten, wurde ich langsam wirklich ungeduldig und habe die Mitarbeiterin erneut angesprochen, die mich glatt vergessen hatte.Jedoch hat sie sich gleich entschuldigt und hat mir die Jacke nach ca 5 weiteren Minuten endlich in meiner gewünschten Größe gebracht.Dann noch mal 20 Minuten an der Kasse angestanden, weil nur eine geöffnet war, und dann endlich endlich endlich ab nach Hause!Ich kaufe ja wirklich gerne bei Zara ein, und den Mitarbeitern kann man wahrscheinlich auch kaum einen Vorwurf machen, weil sie mit Sicherheit unter einem ziemlichen Stress arbeiten und immer noch ihr Bestes geben. Das Ganze ist aber wohl ganz klar ein Organisationsfehler von oben - einfach viel zu wenige Mitarbeiter für viel zu viel Arbeit.
Naja, nachdem ich also fast 12 Stunden ununterbrochen unterwegs war, könnt ihr euch vielleicht vorstellen wie fertig ich war, als ich endlich in meine bequeme Sporthose schlüpfen und mich auf die Couch kuscheln konnte.Zum Glück stand auch schon etwas leckeres zum Essen auf dem Tisch und ich konnte endlich entspannen.. und das hatte ich mir wohl auch wirklich verdient :)
zara down jacket

wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [6]
wallpaper-1019588
Pampasgras trocknen: Schritt für Schritt erklärt
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Tablet Lenovo Tab M10 Plus preiswert im Lidl Onlineshop
wallpaper-1019588
9 winterharte mediterrane Pflanzen für sommerliche Außenbereiche