Amy Winehouse auf pete Doherty-Konzert ausgebuht und rausgeekelt

LONDON, ENGLAND - AUGUST 25: Amy Winehouse drinks a bottle of lager as she watches The Libertines perform live at The Forum on August 25, 2010 in London, England. (Photo by Ian Gavan/Getty Images)


Skandalnudel und Schluckspecht Amy Winehouse wollte sich nur das Comeback-Konzert von Freund Pete Doherty und The Libertines ansehen. Viel Freude hatte die Sängerin dabei allerdings nicht, nach kurzer Zeit wurde sie regelrecht rausgeekelt. Immer mehr scheint die Zeit, wo das Stimmwunder mit tosendem Applaus empfangen wurde vorbei zu sein.

Für Pete Doherty und The Libertines ist es das Comeback nach sechs Jahren und der ganze Streit zwischen den Musikern gehört scheinbar der Vergangenheit an. Auf dem Comeback-Konzert in London wollte Amy Winehouse ihrem guten Freund Pete zur Seite stehen. Libertines-Fans wollten sie aber noch nicht mal als Gast in der Konzerthalle haben und buhten sie aus.

Die 26-Jährige wurde lauthals verspottet und immer mehr Fans zeigten mit dem Finger auf sie und riefen: „Wer bist du? Wer bist du?“ Nach kurzer Zeit wurde es der Sängerin zu viel und sie verließ die Halle. Ganz gab sie aber nicht auf. Später kam sie noch zu der Aftershow-Party und feierte mit Pete und der Band.

Related posts

  • Whitney Houston vergrault Berliner Fans (1)
  • Whitney Houston Comeback – total daneben (0)
  • Whitney Houston am Ende? Fans sind “angepisst” (0)
  • Menowin-Fans verwirrt wegen Konzert in Bosen (1)
  • Menowin Fröhlich nimmt in Berlin seine erste Single auf (0)

wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht