Amtsgericht Kaiserslautern: 50 Tage Gefängnis für Zitieren eines Liedtexts auf wer-kennt-wen.de

Amtsgericht Kaiserslautern: 50 Tage Gefängnis für Zitieren eines Liedtexts auf wer-kennt-wen.de
Das habe ich gerade bei WikiLeaks gefunden. Und da beschweren sich alle über Facebook. Wer-kennt-wen.de scheint auch nicht besser zu sein. Ich weiß schon warum ich mich da abgemeldet habe. Anbei ein Auszug aus Wikileaks:
Die PDF Datei enthält einen Strafbefehl der vom Amtsgericht Kaiserslautern verhängt wurde. Der Strafbefehl folgt dem Zitieren zweier Liedtexte von "K.I.Z" und "Prinz Porno" auf dem Social Networking Portal "wer-kennt-wen.de", was nach Ansicht des Amtsgerichts den öffentlichen Frieden störte und "billigend in Kauf" genommen wurde.
Der Empfänger des Strafbefehls wird zu einer Strafe von EUR 500,- oder 50 Tagen Gefängnis verurteilt.
Der Empfänger des Strafbefehls wurde weder über eine Anzeige informiert, noch zu dem Fall gehört. Das wer-kennt-wen.de Portal scheint die Daten des Nutzers ohne eine Benachrichtung weitergegeben zu haben.
Auch muss der Empfänger die Kosten eines Verfahrens tragen über das er nicht informiert und an dem er nicht beteiligt wurde.

Den ganzen Artikel und den dazugehörigen Strafbefehl findet ihr hier bei WikiLeaks.

wallpaper-1019588
Packliste Vietnam für den Urlaub – Tipps & Empfehlungen
wallpaper-1019588
[Comic] Undertaker [3]
wallpaper-1019588
Warum jagen Hunde ihre Rute?
wallpaper-1019588
Robustes Tablet LG Ultra Tab vorgestellt