Amsterdam, ein Traum

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich vor kurzer Zeit in Amsterdam. Gerne möchte ich diese Reise mit euch teilen und euch paar Eindrücke zeigen. Für mich und meinen Partner war es nun das dritte Mal, dass wir uns aufmachten doch diesmal war meine liebe Mama mit dabei. Schon nach unserer ersten Reise nach Amsterdam, vor ca. zwei Jahren, wussten wir, dass wir hier nun öfters hinfahren werden. Amsterdam ist einfach ein Träumchen, es gibt viel zu sehen und die Unterschiede zu verschiedenen Orten sind ungemein. Wir sind morgens gegen halb Neun gelandet und uns empfing ein herrliches Wetter. Die Sonne strahlte mit unseren zufriedenen Gesichtern um die Wette.

Amsterdam

Den ersten Tag sind wir los gezogen und in die Innenstadt gefahren. Dort ist eigentlich immer was los und es tummelt von Menschen. Kein Wunder, es gibt dort so unglaublich viele Geschäfte in welchen man viele schöne Dinge findet, wie Käse, Mitbringsel für die Heimat, Kleidung, Schuhe, Schmuck und und und. Es ist wirklich unglaublich und man kann Stunden umher laufen und findet immer wieder was neues, denn die Straßen von Amsterdam sind klein aber dafür gibt es sehr viele. Natürlich gibt es viele bekannte Shops wie h&m, Lush, Zara und noch vieles mehr. Was uns aber besonders gefallen hat, waren die kleinen Geschäfte denn genau da findet man viele Einzelstücke oder viele Produkte die man bei uns so nicht findet.

Amsterdam

Amsterdam

Natürlich mussten wir auch ein Päuschen machen und etwas essen. Es wurde Zeit für eine Runde Pommes, yammi, die schmecken so lecker dort. Dies sollten auch nicht unsere letzten Pommes gewesen sein. Nach dem kurzen Stop liefen wir weiter rum und schlenderten von einem Geschäft zum nächsten. Ach, es macht immer wieder Spaß in der innen Stadt zu shoppen.

Amsterdam

Wir buchen immer über airbnb, so auch dieses Mal. Dies ist eine klasse Alternative zu einem gewöhnlichen Hotel denn hier bieten privat Personen ein Zimmer oder eine ganze Unterkunft an. Wir hatten ein kleines Häuschen für uns ganz alleine. Da wir somit für unser Verpflegung alleine verantwortlich waren, sind wir am ersten Tag noch einkaufen gegangen. Albert Heijn ist dort eine große Kette (wie bei uns Rewe oder Kaisers) und selbst dort findet man viele Leckereien. Nach dem Einkauf ging es dann auch Richtung Heimat, da uns der erste Tag doch ganz schön geschlaucht hat, denn wir waren an diesem Tag seit 3 Uhr Wach.

Amsterdam

Angekommen um Haus haben wir noch etwas gegessen und die weiteren Tage geplant. Auch den ersten Tag haben wir auf uns einwirken lassen und sind dann zufrieden ins Bettchen gehüpft.

Ich werde die tage noch ein bisschen schreiben, euch zeigen was wir noch so gemacht haben. Ich hoffe Ihr habt Spaß beim lesen und Fotos schauen, denn diese sagen doch mehr aus als meine geschriebenes

Amsterdam

Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum Amsterdam, ein Traum

wallpaper-1019588
Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht PANARACER GRAVELKING
wallpaper-1019588
Rafa Nadal veranstaltet Benefiz-Spiel
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Musikvideo: Das Paradies – Es gab so viel, was zu tun war
wallpaper-1019588
Fruits Basket: Neue Anime-Adaption geplant
wallpaper-1019588
Ausflugstipp: Der Naturwildpark Granat in Haltern
wallpaper-1019588
Red Dead Redemption 2 im Test – Ein Nerd im Wilden Westen