American Gods

Buch und Serie

Das Buch American Gods von Neil Gaiman ist 2005 erschienen. Darin geht es um den Kampf alter, teils fast vergessener Götter – wie der germanische Göttervater Odin, der slawische Gott der Finsternis Tschernibog, der westafrikansiche Spinnengott Anansi oder Ibis und Anubis aus der ägyptischen Mythologie – gegen neue Gottheiten – wie Medien und Technik. Doch der Klassiker des berühmten Fantasy-Autors ist nicht rein in diesem Genre verhaftet: In die Handlung mischen sich philosophische Erläuterungen, Überlegungen über den Ursprung von Religion(en) und Exkurse in die Geschichte der USA. Keine leichte ober oberflächliche Kost, und gerade deshalb absolut lesenswert.

Amazon Video hat auf Grundlage des Buches die Serie American Gods entwickelt. In den Hauptrollen sind Ricky Whittle und  Ian McShane zu sehen, außerdem Emily Browning, Gillian Anderson, Pablo Schreiber, Peter Stormare und andere. Technisch auf höchstem Niveau (wie viele neuere Serienproduktionen), wahrt sie (anders als manche Film- oder Serienadaptionen von Büchern) aber auch die wichtigen Handlungsstränge und den Grundton des Buches. Sie setzt nicht übereilt an, im Gegenteil: einige neue Handlungsstränge und Figuren sind dazugekommen, und diese erweitern tatsächlich das erzählerische Umfeld oder geben einigen Personen mehr Tiefe. Die Serie hat Potential, zu einem Klassiker zu werden.

Die erste Staffel ist auf Amazon Video (kostenlos für Prime-Mitglieder) und seit 27. Juli 2017 auch als DVD und Blu-ray (verschiedene Editionen) zu erwerben. Eine zweite Staffel ist angekündigt.

(Monatsmagazin printzip, August  2017)

Share


wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Violet Evergarden
wallpaper-1019588
Die neuen glutenfreien Bio-Knusperbrote von 3 Pauly – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Moderne Zeiten …
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Schwer verletzt nach „Flachköpper“
wallpaper-1019588
Trailer: Creed II
wallpaper-1019588
7/20: „Trumtin“
wallpaper-1019588
Cala Bona