Amazons Schnelllieferdienst Prime Now wird teurer

Amazons Schnelllieferdienst Prime Now wird teurerOnline-Einzelhändler Amazon hat jetzt die Preise für seinen Schnelllieferdienst Prime Now erhöht. Als Mindestbestellwert für eine Gratislieferung in einem Zweistundenfenster braucht es nun 40 statt 20 Euro, und wer die 40 Euro nicht erreicht, zahlt dafür dann 3,99 Euro Lieferkosten. Eine Lieferung innerhalb einer Stunde kostet jetzt generell 7,99 Euro statt vorher 6,99 Euro. Der Mindestbestellwert liegt bei 15 Euro.

Lange Gesichter nur in München und Berlin

Ärgerlich dürfte das sowieso höchstens für ein paar begüterte Juppies in München und in Teilen von Berlin sein, denn nur dort können sich Amazon-Prime-Mitglieder mit Prime Now ihre Bestellungen entweder innerhalb einer Stunde oder innerhalb eines wählbaren Zweistundenfensters werktags zwischen 8 und 24 Uhr liefern lassen.

Das Angebot von Amazon Prime Now

Zur Auswahl der Waren brauchen die Kunden eine für Android und iOS erhältliche App auf ihren Smartphones. Im Angebot des Onlineriesen sind unter anderem verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst und Gemüse, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle-Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogerieartikel, DVDs und Bekleidung.

Bild: Amazon

wallpaper-1019588
[Comic] DC New Frontier – Schöne, neue Welt (Absolute Edition)
wallpaper-1019588
[Comic] Samurai [4-6]
wallpaper-1019588
Review: Lupin III. TV-Special Collection [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Gelber Tee: Wirkung, Zubereitung & Mehr