AMAZON | Streikbruch, Mitarbeiter-Überwachung, Gewerkschaftsvermeidung

AMAZON | Streikbruch, Mitarbeiter-Überwachung, Gewerkschaftsvermeidung

Streik für Tarifvertrag

Seit 2013 streiken die Amazon-Beschäftigten für einen Tarifvertrag in Anlehnung an den Einzelhandels-Tarifvertrag. ( Verdi-Amazon-Blog)

Willkürlichen Lohnunterschiede und Bonuszahlungen, Kettenbefristungen, ungeregelte Überstunden gehören zum Alltag der Amazon-Beschäftigten. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist dagegen unbekannt. Durch Befristungen lässt sich dauerhaft enorm Druck auf die Beschäftigten ausüben. Zwei Betriebsratsmitglieder am Standort Brieselang scheiterten mit ihrer Klage auf Entfristung. Amazon konnte sich der unliebsamen Beshäftigten entledigen. ( RBB 24.06.2015 und Frontberichte 1/2016)

AMAZON Streikbruch, Mitarbeiter-Überwachung, Gewerkschaftsvermeidung

Views All Time

AMAZON Streikbruch, Mitarbeiter-Überwachung, Gewerkschaftsvermeidung

Views Today


wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”