Amazon offline.

7west34

Bild: Google Street View

“Mit der Unmittelbarkeit eines herkömmlichen Kaufhauses hat Amazon bisher nicht mithalten können” schreibt das Wall Street Journal heute und kündigt damit die Eröffnung eines Amazon Warenhauses in Manhattan an. Start ist natürlich zum Weihnachtsgeschäft, schräg gegenüber des Empire State Buildings – offenbar im ersten Stock. Wieviel Webspace der Online-Gigant global auch immer in Anspruch nimmt, Storespace in New York ist ihm (noch) nicht beschieden. Die Laufkundschaft wird sich trotzdem ein- und anstellen und dürfte click & collect als neue Bezugsquelle der beschaffenden Verbraucher zum Durchbruch verhelfen. Bin gespannt, welche Selfies aus dem Lastenaufzug da in den sozialen Netzwerken gepostet werden. Und wie der “Logistiker” Amazon es schafft, sich künftig trotzdem noch als solcher zu bezeichnen um damit den Handelslöhnen zu entkommen. Einen Ruck durch die Onlinehändler-Gemeinde wird es allemal geben und ihr internationales Wetteifern um Top-Ladenflächen möge beginnen. Womit wir dann wieder beim klassischen Einzelhandel wären.


wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
Upcycling-DIY: Osterhäschen im Vintage-Look.de
wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
Spruche zum 50 geburtstag lustig kostenlos
wallpaper-1019588
Wunsche zum 40 geburtstag beste freundin
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur frauen 65
wallpaper-1019588
Alles zerfällt