Amazon Kindle: Lederhülle verursacht Abstürze.


Amazon Kindle: Lederhülle verursacht Abstürze.

Amazon hat versprochen, seine Lederhüllen für den E-Book-Reader Kindle auszutauschen. Viele Anwender berichten, dass aufgrund der Hülle entweder der Bildschirm ihres Lesegeräts einfriert oder es alle 10 bis 15 Minuten neu startet.
Vermutlich ist das Problem auf Metallhäkchen zurückzuführen, die sich in den Hüllen befinden. Bei den teureren Hüllen leiten sie den Strom für die eingebaute Beleuchtung - und machen dabei offenbar keine Probleme.
Unklar ist, ob es eine Verwechslung bei der Herstellung der Hüllen gab. Laut PC Mag hat Amazon zugesagt, das Problem so rasch wie möglich zu lösen. "Es hat einige Forendiskussionen über die Kindle-Hülle ohne Licht gegeben. Unser Ingenieurteam kümmert sich darum", zitiert PC Mag aus einer E-Mail des Unternehmens. Wer Probleme mit der Hülle habe, könne sich direkt an Amazon wenden. Kunden bekämen eine neue zugeschickt oder ihr Geld zurück.
Schon im vergangenen Jahr hatte es Probleme mit den Hüllen für die zweite Generation von Amazons E-Reader gegeben. Einige Anwender berichteten, dass die Metallhäkchen, die das Gerät fixierten, Sprünge im Gehäuse verursachten. Amazon löste das Problem erst, nachdem ein Kunde eine 5-Millionen-Dollar-Sammelklage eingereicht hatte.

wallpaper-1019588
Was hilft gegen Zecken beim Hund?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Auditiv vs. visuell?
wallpaper-1019588
Glucomannan: Test & Vergleich (06/2021) der besten Glucomannan Präparate
wallpaper-1019588
Mundschutz Kampfsport: Test & Vergleich (06/2021) der besten Mundschutze für Kampfsport