Amanda Bynes vorzeitig aus der Psychiatrie entlassen - gegen den Rat ihrer Ärzte

Amanda Bynes vorzeitig aus der Psychiatrie entlassen - gegen den Rat ihrer Ärzte Amanda Bynes wurde gestern überraschend aus der Psychiatrie entlassen - obwohl ihre behandelnde Ärzte ihre Zwangsbehandlung um weitere 30 Tage verlängern wollten. Wie konnte das passieren?
Laut "People" soll Bynes einen Antrag auf Entlassung gestellt haben. Der zuständige Richter hat nach der Prüfung des Antrages entschieden, dass sie stabil genug sei und die Zwangsbehandlung wieder aufgehoben. Und das, obwohl ein anderer Richter ihren Eltern die Vormundschaft zugesprochen hatte und ihren Aufenthalt in der Psychiatrie verlängert hatte. Derzeit steht die 28-jährige Schauspielerin ("She's the man") zwar unter Medikamenten. Aber ihre Ärzte sind der Meinung, dass ihr Gesundheitszustand noch nicht wiederhergestellt wurde.
Nach ihrer Entlassung wurde Amanda Bynes von Paparazzi auf dem Sunset Strip in Los Angeles aufgespürt, wo sie in einem Restaurant essen wollte. Mit einer anwesenden Kellnerin soll sie ausführlich über ihre "Gewichtsprobleme" und (imaginäre) Gesichtsoperation gesprochen haben. Schon bei ihrem letzten Klinikaufenthalt wurde bekannt, dass Bynes ein verzerrtes Bild von sich selber hat. Bynes hatte alleine gegessen und wohl auch mit sich selber gesprochen. Anschließend soll die Schauspielerin versucht haben ein Hotelzimmer zu kriegen. Jedoch wurde sie von mehreren Hotels abgelehnt.
Bild via commons.wikimedia.org (© shay sowden)

wallpaper-1019588
Brandneues Smartphone Xiaomi Poco M3 kostet 80 Euro
wallpaper-1019588
Kantenhobel Test 2021 | Vergleich der besten Kantenhobel
wallpaper-1019588
Tag der ♀️ Frau ❤
wallpaper-1019588
Algarve News: 01. bis 07. März 2021