Aluminium lackieren – Umfangreiche Anleitung für Aluminium Lack

aluminium lackieren

Aluminium ist ein Nichteisenmetall, das bei niedrigen Belastungen eigentlich keiner Lackierung bedarf. Denn es umgibt sich automatisch mit einer Aluminiumoxidschicht. Diese schützt das Aluminium effektiv vor witterungsbedingten Einflüssen. Warum das Aluminium Lackieren in manchen Situationen dennoch sinnvoll sein kann und welchen Aluminium Lack Sie am besten verwenden, verraten wir Ihnen in unserem Alu Lack Test und Ratgeber.

Anwendungen für eine Aluminium Lackierung

Anders als viele andere Metalle muss Aluminium nicht zwingend vor äußeren Einflüssen geschützt werden. Es bildet automatisch eine schützende Aluminiumoxidschicht. Diese erneuert sich, sofern sie abgeschliffen wird, regelmäßig selbst.

Allerdings ist eben jene Schicht nicht als optisch hochwertig zu bezeichnen. Sie weist eine mattgraue und stumpfe Farbe auf, die keinen besonders edlen Eindruck erweckt. Daher kann es in verschiedenen Situationen sinnvoll sein, Aluminiumfarbe aufzutragen, um das Material optisch zu verschönern.

Davon abgesehen ist auch dann eine Bearbeitung mit Aluminium Lack sinnvoll, wenn das Nichteisenmetall mit Chemikalien mit einem hohen PH-Wert in Kontakt kommt. Liegt dieser bei 8,5 oder höher, sollten Sie das Aluminium streichen.

aluminium farbe

Auch bei einem regelmäßigen Kontakt des Alus zu Messing, Bronze, Kupfer und Stahl unter Einwirkung von Feuchtigkeit sollte es mit einer hochwertigen Aluminiumfarbe geschützt werden.

Unterschied zwischen eloxiertem und nicht eloxiertem Aluminium

Bei dem Eloxieren handelt es sich um eine Oberflächenvorbehandlung von Aluminium, die in seinen Anfängen als „anodisches Oxidieren“ bezeichnet wurde. Dabei wird mittels eines elektrochemischen Verfahrens eine Oxidschicht auf dem Werkstoff angebracht. Diese wird praktisch aus dem verwendeten Aluminium heraus gebildet statt extern aufgetragen. Der Vorteil besteht darin, dass der Werkstoff quasi mit seiner Schutzschicht verschmolzen ist – Letztere ist in das Aluminium integriert und schützt es nicht nur von außen, sondern von innen heraus. Die Schichtdicken variieren dabei von fünf bis 25 Mikrometer in Abhängigkeit von den Verwendungszwecken des Aluminiums: Je höher die Beanspruchung des Bauteils sein wird, desto dicker sollte die eloxierte Schicht sein.

Eloxiertes Aluminium ist höchst witterungs- und korrosionsbeständig. Die Optik des Materials bleibt länger erhalten und die Langlebigkeit wird effektiv erhöht.

eloxiertes aluminium lackieren

Wenn Sie eloxiertes Aluminium streichen möchten, ist eine besonders gründliche Oberflächenvorbereitung essentiell. Denn um eloxiertes Aluminium zu streichen, muss die schützende Oxidschicht sehr wirkungsvoll abgeschliffen werden, beispielsweise durch Sandstrahlen. Wie genau Sie eloxiertes Aluminium streichen können, verraten wir Ihnen detailliert in einem späteren Abschnitt.

Geht es rein um die Optik des Materials, können Sie, statt das Aluminium zu streichen, dieses erneut eloxieren lassen. Dabei ist es möglich, verschiedene Farben zu wählen.

Benötigtes Material zum Alu Lackieren

Folgende Materialien werden zum Aluminium Lackieren benötigt:

  • Schleifpapier und/oder Schleifvlies
  • Ein geeigneter Entfetter, beispielsweise Spiritus, Aceton oder ein Reinigungsmittel aus dem Handel
  • Der Lack
  • Schaumstoffrolle, Pinsel oder Sprühpistole – je nachdem, welches Werkzeug Sie verwenden möchten

Empfehlenswerte Lacke für Aluminium

Wir haben einen ausgiebigen Aluminiumlack Test vorgenommen und führen nachfolgend die – in unseren Augen – besten Grundierungen sowie Lacke auf.

Optimale Grundierung für Aluminium: Auto-K Grundierung

Die Auto-K Grundierung für Aluminium bietet dem Anwender alles, was eine solide Grundierung mitbringen muss. Sie ist für verschiedene Anwendungen geeignet und preislich absolut in Ordnung.

Vorteile

  • Die Haftung der Auto-K Alu Grundierung ist hervorragend
  • Die Anwendung ist einfach und auch für ungeübte Heimwerker gut durchzuführen
  • Durch die Grundierung wird ein gleichmäßiger Auftrag des Decklacks garantiert
  • Die Haftfestigkeit auf allen Aluminiumuntergründen ist optimal
  • Auch das Füllvermögen der Auto-K Grundierung ist solide
  • Die Grundierung ist schnelltrocknend, wodurch eine rasche Weiterverarbeitung garantiert ist
  • Nach der Trocknungsphase ist sie schleifbar

Nachteile

Uns ist nicht ein einziger Nachteil der Auto-K Aluminiumgrundierung aufgefallen. Eine perfekte Untergrundvorbereitung ist natürlich enorm wichtig, da es sonst zu einem Abplatzen des Deckauftrags kommen kann. Dies gilt jedoch nicht nur für diese Grundierung, sondern ist allgemeingültig.

AUTO-K KWASNY Basic Alu-Grundierung Spray
AUTO-K KWASNY Basic Alu-Grundierung Spray

11,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
  • Besonders geeignet für alle Aluminium-Untergründe, hervorragende Haftung
  • Sorgt für glatten Untergrund, garantiert eine gleichmäßige Decklackierung
  • Hohes Füllvermögen, sehr guter Verlauf, schnell trocknend, gut schleifbar

Wir können für die Auto-K Grundierung eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Für größere Flächen zum Streichen: Lausitzer Farbwerke Alu-Lack

Bei diesem Alulack auf Kunstharzbasis handelt es sich um eine 3-in-1-Rostschutzfarbe, die in unterschiedlich großen Gebinden erhältlich ist. Dadurch ist sie nicht nur für Kleinanwender interessant, sondern auch für industrielle Zwecke.

Vorteile

  • Der Lack ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich
  • Der Preis ist äußerst fair, wenn man bedenkt, dass man nicht mehr grundieren und finishen muss
  • Der Aluminiumlack haftet auf vielen Untergründen
  • Er ist direkt auf Rost anwendbar
  • Der Alu-Lack der Lausitzer Farbwerke bietet einen hochwertigen und dauerhaften Schutz vor den meisten äußeren Einflüssen

Nachteile

  • Die Endfestigkeit des Lacks ist erst nach etwa sieben Tagen erreicht; Sie sollten also viel Zeit für die Verarbeitung mitbringen
  • Die Deckkraft kann, je nach Anwendung, etwas variieren, wodurch allein schon der Optik wegen mehrere Anstriche notwendig sein können
LAUSITZER FARBWERKE 3in1 Metallschutzlack
LAUSITZER FARBWERKE 3in1 Metallschutzlack

42,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
  • Ausgezeichnete Haftung auf Aluminium
  • Enthält Grundierung, Rostschutz und Deckanstrich in einem
  • Diese Farbe für Metall, Stahl, Eisen, Zink und Aluminium geeignet

Trotz dieser beiden Nachteile können wir den Aluminiumlack der Lausitzer Farbwerke guten Gewissens empfehlen.

All-in-One Produkt inklusive Grundierung: Spray Bike

Das Spray Bike ist ein All-in-One-Produkt, das weder eine Grundierung, noch einen Decklack benötigt. Es kann also nach einer einschlägigen Oberflächenbehandlung einfach aufgesprüht werden. Das Spray Bike bietet eine unglaubliche Palette an Farben, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Vorteile

  • Es ist einfach anzuwenden, insbesondere für schwer zugänglichen Flächen
  • Die Anwendung erfolgt tropfenfrei, da es sich hierbei um ein Produkt zur Pulverbeschichtung handelt
  • Aus oben genanntem Grund ist kein Decklack erforderlich – eine Lackschicht genügt
  • Der Lack ist mit Schablonen anwendbar und es sind sogar Farbverläufe möglich, wodurch extrem kreative Gestaltungsmöglichkeiten geboten werden
  • Der Lack zum Sprühen ist für verschiedene Untergründe geeignet

Nachteile

  • Die Farben sind immer matt; um ein glänzendes Ergebnis zu erzielen, muss ein Klarlack separat erworben und aufgetragen werden
  • Der Preis ist relativ hoch, was jedoch durch die solide Qualität ausgeglichen wird
SPRAY BIKE Acryllack Spraydose
SPRAY BIKE Acryllack Spraydose

17,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
  • Nur eine Lackschicht ist notwendig. Es wird keine Grundierung und keine Vorbehandlung benötigt
  • Das Spray basiert auf einer trockenen Pulverbeschichtungstechnologie die nicht kleckert oder tropft
  • Hohe Pigmentierung, UV-resistent, wetterfest und witterungsbeständig

Ausgehend von den Vorteilen, die deutlich überwiegen, können wir für das Aluminium Spray ein uneingeschränktes Daumen Hoch aussprechen.

Darauf ist beim Kauf von Aluminium Lack/Farbe zu achten

Welchen Lack Sie für Aluminium wählen, hängt von den Belastungen ab, denen das Material ausgesetzt sein soll. Geht es nur um die Optik und sind die Belastungen nicht sehr hoch, kann man einen einkomponentigen Lack für geringere Beanspruchungen wählen.

Zweikomponentige Lacke für Aluminium oder auch eine Pulverbeschichtung sind überall dort empfehlenswert, wo der Werkstoff hohen witterungsbedingten sowie mechanischen Einflüssen ausgesetzt ist. Dies ist beispielsweise bei Bauteilen aus Aluminium der Fall, die im Bootsbau eingesetzt werden. Zwei-Komponenten-Lacke sind teurer als einkomponentige Aluminiumlacke, aber die Investition lohnt sich. Sie weisen eine viel höhere Resistenz gegenüber Lösungsmitteln und sonstigen äußeren Einflüssen auf. Ein Nachteil ist die Tatsache, dass zweikomponentige Lacke in einem perfekten Mischverhältnis angerührt und recht zügig aufgetragen werden müssen. Die Verarbeitungszeit ist häufig sehr begrenzt.

aluminium lack

Arbeiten Sie mit einer Grundierung sowie einem Alu Lack, so achten Sie auf die Kompatibilität untereinander. Verwenden Sie am besten Produkte des gleichen Herstellers.

Anleitung für das Aluminium Lackieren

Bei der Oberflächenvorbereitung vor dem Alu Lackieren ist im Prinzip das Gleiche zu beachten wie beim Aluminium Kleben: Die schützende Oxidschicht muss zunächst effektiv entfernt werden, ehe der Lack aufgetragen werden kann. Dies ist jedoch, gerade bei größeren Flächen, gar nicht so einfach, denn: Die Oxidschicht erneuert sich in regelmäßigen Abständen.

Aluminium schleifen als Oberflächenvorbereitung

Um die Oxidschicht zu entfernen, gibt es verschiedene mechanische Möglichkeiten: Sie können das Aluminium schleifen oder sandstrahlen. Letzteres ist aufwändig, aber vor allem für große Flächen empfehlenswert.

Weiterhin können Sie die Oxidschicht chemisch entfernen, was jedoch der Gesundheit nicht unbedingt zuträglich ist. Die optimale Art, die Oberfläche vorzubereiten, ist das Schleifen mit Schleifpapier.  

Hierbei können Sie grob vorgehen oder das Aluminium hochglänzend polieren. In letzterem Fall nutzen Sie zunächst eine grobe und dann, schrittweise, eine immer feinere Körnung und schleifen die Oberfläche in mindestens vier Schritten ab. Bei einem hochglänzenden Schliff sollte das Aluminium jedoch nur noch mit einer Politurpaste und danach mit einem Alu Klarlack bearbeitet statt in mehreren Schritten lackiert zu werden.

Für das Alu Lackieren reicht die Entfernung der Oxidschicht mit einem Schleifpapier, das eine grobe Körnung aufweist. Vor dem Schleifen sollten zunächst Staub und Schmutz sorgfältig entfernt werden, da durch das Schleifen sonst Schmutz ins Material eingebracht werden könnte. Auch nach dem Schliff muss der entstandene Schleifstaub erneut entfernt werden.

aluminium schleifen

Zum anschließenden Entfetten der Fläche empfiehlt sich Spiritus. Tragen Sie ihn mit dem fusselfreien Tuch auf und reiben Sie die komplette Fläche damit ab. Tragen Sie unbedingt Handschuhe, da auch das Fingerfett die Anhaftung des Lacks beeinträchtigen kann.

Das Aluminium grundieren

Vor dem Auftrag des Lacks sollte eine Aluminiumgrundierung angewandt werden. Aluminium gehört zu den schwer zu lackierenden Metallen, da Lacke kaum auf der Oberfläche halten.

Ein sogenannter Primer, auch Haftvermittler genannt, sorgt für eine bessere Anhaftung des Aluminiumlacks. Der Primer kann mit der Sprühpistole, einer Rolle oder einem Pinsel aufgetragen werden.

alu lackieren

Auftragen des Aluminium Lacks

Nun sollten Sie warten, bis die Aluminiumgrundierung vollständig getrocknet ist. Danach können Sie das Aluminium streichen. Dieser Arbeitsschritt kann unterschiedlich erfolgen, je nach verwendetem Aluminiumlack. Studieren Sie zuvor in jedem Fall das Datenblatt des Herstellers.

Es sind zweikomponentige Alulacke erhältlich, in denen ein Finish bereits enthalten ist. Für alle anderen Lacke empfiehlt sich ein mehrschichtiger Auftrag, damit die Oberfläche optimal versiegelt wird. Beim Finish ist auf die Verträglichkeit der verwendeten Produkte zu achten.

aluminium spraylack

Tragen Sie den Aluminium Lack mithilfe einer Rolle im Kreuzgang auf. Dies bedeutet, dass der Lack zügig zuerst in Längsrichtung, dann in Querrichtung und noch einmal in Längsrichtung aufgetragen wird. Dies geschieht, ohne neue Farbe aufzunehmen. Gleich darauf wird die frisch aufgetragene Farbe mit dem Pinsel verschlichtet, also quasi geglättet. Der Pinsel wird dabei leicht schräg gehalten und ebnet die etwas blasig aussehende Oberfläche. Zeigen sich dabei Pinselspuren auf dem frischen Lack, ist dies nicht von Bedeutung: Während der Trocknungsphase spannt sich dieser, wodurch die Pinselspuren beseitigt werden.

Mehrschichtiger Lackauftrag

Verfügen Sie nicht über ein 3-in-1-Produkt und soll der Lack daher mehrschichtig aufgetragen werden, empfiehlt sich folgendes Vorgehen: Lassen Sie die Lackschicht gut durchtrocknen, in der Regel 24 Stunden lang. Danach wird der Lack leicht angeschliffen. Hierzu nehmen Sie ein Schleifpapier mit feiner Körnung zur Hilfe. Danach wird ein weiteres Mal lackiert. So gehen Sie vor, bis alle Schichten aufgetragen wurden.

Hinterher kann eventuell ein Finish mit einem robusten Klarlack für Aluminium erfolgen. Dadurch wird das Material noch besser geschützt.

Eloxiertes Aluminium lackieren – die Unterschiede

Eloxiertes Aluminium zu lackieren ist nicht so einfach zu bewerkstelligen wie dies bei seinem nicht eloxierten Pendant der Fall ist. Wir haben bereits angesprochen, dass eloxiertes Aluminium gewissermaßen eine besondere Schutzschicht aufweist, die extrem robust gegenüber äußeren Einflüssen ist. Der Nachteil daran ist, dass eloxiertes Aluminium vor dem Lackieren sehr gut abgeschliffen werden muss – die eloxierte Schicht muss gründlich entfernt werden. Ansonsten droht das rasche Abplatzen des Lacks, wenn er denn überhaupt daran hält.

aluminium streichen

Die Entfernung der eloxierten Schicht funktioniert mechanisch am besten durch Sandstrahlen oder durch das Glasperlstrahlverfahren. Letzteres lassen Sie am besten durch Fachpersonal durchführen. Zu beachten ist, dass Aluminium für viele Anwendungsbereiche sehr glatt sein muss. Durch das Sandstrahlen entsteht jedoch eine sehr raue Oberfläche, die Sie unbedingt gründlich glattpolieren müssen. Beim Glasperlstrahlverfahren entfällt dieser Schritt, da hierbei eine glatte Oberfläche entsteht.

Neben der mechanischen Entfernung der Eloxalschicht existiert eine weitere Möglichkeit, nämlich die der chemischen Entfernung. Häufig wird dafür Salpetersäure verwendet, wovon wir für Privatanwender jedoch aus gesundheitlichen Gründen abraten würden.

aluminium grundierung

Ein kleiner Geheimtipp ist die Entfernung der Eloxalschicht mithilfe eines handelsüblichen Rohrreinigers. Dieser sollte etwa 20 % Natriumhydroxid enthalten. Geben Sie den Rohrreiniger in ein stabiles Gefäß, so dass dessen Boden etwa drei Millimeter hoch bedeckt ist, und füllen Sie das Gefäß etwa bis zu zwei Dritteln mit warmem Wasser. Rühren Sie um, bis sich das Pulver gelöst hat, und tauchen Sie das Aluminiumbauteil hinein. Schwenken Sie es ein wenig und warten Sie, bis sich das Wasser-Rohrreiniger-Gemisch verfärbt hat. Verwenden Sie hierzu bitte ausschließlich eine Plastikzange, auf keinen Fall Ihre bloßen Hände! Die Mischung ist hochgradig ätzend.

Bereits wenige Sekunden nach dem Eintauchen ist die Eloxalschicht bereits entfernt. Nun wird das Bauteil unter fließendem warmem Wasser gründlich abgespült. Eventuell noch vorhandene Reste der Eloxalschicht werden mit einem Haushaltsschwamm abgerieben.

Von essentieller Bedeutung ist bei diesem Vorgehen der Arbeitsschutz: Wie angemerkt, ist die Mischung sehr ätzend. Bitte führen Sie diese Arbeit ausschließlich im Freien und unter Berücksichtigung der eigenen Sicherheit durch. Tragen Sie robuste Handschuhe, eine Atemschutzmaske sowie eine Schutzbrille. Fassen Sie auf keinen Fall mit bloßen Händen in die Mischung! Unseren Geheimtipp verraten wir nur unter Vorbehalt, übernehmen keine Haftung und betonen noch einmal, wie wichtig die Arbeitssicherheit hierbei ist!

Tipps und Tricks

Beim Lackieren von Aluminium ist auf allerhöchste Sauberkeit zu achten. Denn gerade nachdem dieses poliert wurde, ist jedes kleinste Staubkorn darauf zu erkennen – und wird beim Lackieren in den Lack eingearbeitet. Vor der Lackierung sollte die Oberfläche also auf jeden Fall noch einmal mit einem flusenfreien Tuch abgewischt werden.

Was für das Holz Lackieren gilt, lässt sich in besonderem Maße auf das Alu Lackieren anwenden: Haarige Pinsel sind ein No-Go. Auf lackiertem Holz sieht man jedes Haar; auf lackiertem Aluminium umso mehr. Achten Sie also in jedem Fall auf hochwertige und eigens für das Lackieren entwickelte Pinsel.

Verwenden Sie außerdem niemals Schleifpapier oder Tücher, die zuvor für andere Metalle in Verwendung waren. Sonst könnten feinste Schmutz- sowie Schleifpartikel in das Aluminium eingearbeitet werden, die nachhaltig die Optik, aber vor allem die Haftungseigenschaften sowie die Schutzfunktion des Lacks beeinträchtigen können.

aluminium spraydose

Für das Lackieren mit Spraydose, die sich insbesondere für schwer zugängliche Stellen empfiehlt, gelten die gleichen Regeln zur Vorbehandlung des Untergrundes wie für das Streichen.

Sicherheitshinweise rund um das Alu lackieren

Generell ist die Arbeit mit Farben, Klebstoffen und Lacken nicht ganz ungefährlich. Achten Sie unbedingt auf Ihre persönliche Sicherheit. Zu Ihrer Ausrüstung sollten die folgenden Gegenstände gehören:

  • Langärmelige Kleidung
  • Eine Atemschutzmaske
  • Eine Schutzbrille
  • Einweghandschuhe, am besten aus Nitril

Arbeiten Sie außerdem am besten im Freien. Ist dies nicht möglich, sorgen Sie für eine optimale Belüftung Ihres Arbeitsplatzes. Die lackierten Objekte müssen manchmal noch ausdünsten, um ihren unangenehmen Geruch zu verlieren. Auch während dieser Phase ist für eine ausreichende Belüftung zu sorgen.

aluminium lackieren maske

Die verwendeten Lacke sollten keinesfalls in Berührung mit Ihren Schleimhäuten und Augen kommen. Ist dies doch einmal passiert, waschen Sie die betroffene Stelle sofort gründlich aus und gehen Sie gleich danach zu einem Arzt. Zeigen Sie ihm das Datenblatt, damit er sich über die Inhaltsstoffe informieren und die bestmögliche Behandlung einleiten kann.

Fragen und Antworten

Welchen Lack für Aluminium?

Das hängt von der Verwendung des Alu Bauteils ab. Für schwächere Beanspruchungen sowie eine hochwertige Optik empfiehlt sich einkomponentiger Alu Lack, für starke Beanspruchungen sollten Sie auf einen zweikomponentigen Lack zurückgreifen.

Welche Grundierung für Alu?

Um Aluminium zu grundieren, empfiehlt sich eine spezielle Aluminium Grundierung. Eine Universalgrundierung würde auch nach dem Anschleifen des Alus nicht gut darauf haften.

Wie kann man Aluminium schützen?

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Aluminium kann eloxiert werden – auch in beliebigen Farben –, es kann grundiert und lackiert oder auch pulverbeschichtet werden. Auch dies hängt häufig vom Verwendungszweck des Aluminium Bauteils ab.

Wie lackiert man Alufelgen?

Für Alufelgen gilt im Prinzip die gleiche Vorgehensweise wie für alle Teile aus Aluminium. Wichtig sind eine gründliche Oberflächenvorbereitung und die vollständige Durchtrocknung der letzten aufgebrachten Lackschicht, ehe die nächste aufgetragen wird. Für Schäden, die tiefer gehen als zwei Millimeter, gibt es übrigens keine Rettung – diese stellen ein Sicherheitsrisiko beim Fahren dar und die betroffenen Felgen müssen entsorgt werden.

Kann Aluminium pulverbeschichtet werden?

Ja, Aluminium kann pulverbeschichtet werden. Diese Möglichkeit stellt, neben dem Aluminium Lackieren und Eloxieren, einen besonders hochwertigen Schutz vor chemischen, witterungsbedingten sowie mechanischen Einflüssen dar.

Aluminium zu lackieren ist selbst für ungeübte Heimwerker kein Problem, wenn verschiedene Dinge dabei beachtet werden. Halten Sie sich einfach an unseren Aluminium Lack Ratgeber, dann können auch Sie Ihre Aluminiumteile ohne große Probleme lackieren.


wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 27.11.2021 – 10.12.2021