Altersheim: Ja oder nein?

Altersheim: Ja oder nein?

Wer wünscht sich das nicht? Ein gesundes langes Leben. Am besten ganz alt werden und viel erleben. Solange der Körper mitspielt und uns nicht quält oder gar einen Strich durch die Rechnung macht, ist dies gar nicht unrealistisch. Statistisch gesehen steigt die Lebenserwartung immer mehr an. Für alle die diese Tatsache genießen können/dürfen ist das wirklich ein Geschenk.

Ambulante Pflege

Ambulante Pflege, Bildrechte deanm1974 – Fotolia.com

Was aber wenn nicht alles so gut läuft wie gewünscht? Manches mal benötigen alte Menschen Pflege, weil sie es selbst nicht mehr schaffen oder weil die Angehörigen nicht die Zeit oder medizinisch nötige Erfahrung dafür haben. Dies stellt auch das aber kein großes Problem mehr da. In der Zwischenzeit gibt es eine Riesen Vielfalt der Altenpflege und unsere älteren Mitmenschen sind in einem Altersheim wirklich gut untergebracht.

Liebevolle, individuelle rund um die Uhr Hilfe und zusätzlich medizinische Betreuung. Oft einmal schaffen Familienmitglieder diese Kombination nicht. Dann bleibt der Familie nichts anderes über als die Betreuung der Eltern oder Großeltern in fremde Hände abzugeben. Dies fällt meist allen Beteiligten schwer. Aber wir sollten versuchen unseren älteren Leuten die Angst vor solchen Altersheimen zu nehmen. Denn die Vorteile überwiegen diesbezüglich. Warum sich immer noch so viele davon fürchten, dass ist meiner Meinung nach unerklärlich.

Was sonst noch wichtig ist

Wichtig zu erwähnen ist noch folgender Punkt: Die Altersheime sind hohen Auflagen unterlegen und wenn diese nicht erfüllt werden, kann die Institution geschlossen werden. Mehr zu diesem Thema kann aufwww.altenpflege-qualitaet.de nachgelesen werden. Also auch im Bezug auf die Qualität brauchen Sie in keinem Fall Angst haben.

Ein Tipp noch zur definitiven Entscheidung: Vielleicht sollten sich die Familienmitglieder schon zu „jüngeren“ Jahren zusammen setzten und eine Lösung für die Zukunft finden. Dies ist ein sensibles Thema, das ist klar. Wer will sich schon zu Zeiten wo er fit und vital ist darüber Gedanken machen. Wahrscheinlich interessiert es Betroffene gar nicht wo er einmal wohnen wird, wenn er alt und vielleicht sogar gebrechlich ist? Aber tun Sie sich gegenseitig den Gefallen und klären Sie das bevor es jemand alleine entscheiden muss. So wird niemand hintergangen und die Entscheidungen können gemeinsam getroffen werden. Wenn es zu keiner Lösung kommt, es gibt auch ambulante oder sogar mobile Altenpflege. Wahrscheinlich wäre dann diese Option interessant für Sie und Ihre Familie.



wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Benefiz-Party für die Familie von Jens Büchner
wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
[Werbung] Trend it up Powder Blush 010
wallpaper-1019588
Der Zollstock
wallpaper-1019588
Muslime werden Christen oder „Habeckis“, dann klappt’s mit dem lebenslangen Asyl
wallpaper-1019588
Unschuldsengel - Dieses Kind ist der Horror