Altbundespräsident Horst Köhler: Machtlos und angesehen

"Vielleicht weiß Horst Köhler selbst nicht, warum er am Mittag des 31. Mai 2010 zurückgetreten ist." Ist eine solche Randnotiz am 31. Mai 2011 angemessen? "Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik ..." heißt es im Artikel 65 des Grundgesetzes. Als Bundeskanzlerin ist Angela Merkel sichtbar die Erfüllungsgehilfin der Europäischen Kommission, am Deutschen Bundestag vorbei Hunderte von Milliarden Euro in Fässer ohne Boden zu füllen. Dieses Geld fehlt, um es für Kunst und Kultur auszugeben, was für das Deutsche Volk und für das Deutsche Land bei weitem besser ist.

In der Hierarchie der Politmarionetten rangiert die Bundeskanzlerin stets vor dem Bundespräsident. Sie erledigt die "Schmutzarbeit" und setzt sich im Bundeskabinett durch, koste es, was es wolle - bis zur nächsten Wahl.

Seit einigen Monaten treten gehäuft führende Politiker zurück. Werden sie nach dem Crash wieder auferstehen, um die Trümmer der anstehenden Explosion aufzuräumen? Die Ereignisse nach Einführung des Euro haben deutlich gezeigt, wie schrittweise Bürgerrechte und Mandate demontiert werden, um nicht durch Wahl legitimierte Strukturen einzuführen und durchzusetzen. Diese Mächtigen verkennen die Macht der Herzen von Menschen, die aus innerer Überzeugung Ideen folgen und an höhere Ziele glauben als nur finanzielle Vorteile für persönliche Zwecke.

Kunst und Kultur sind stets die Träger dessen gewesen, was Menschen prägt und was Menschen lieben. Die innere Motivation, dem Gemeinwohl zu dienen und persönliche Interessen zurückzustellen, ist einer Mentalität gewichen, die die Augen vor dem Morgen verschließt. Meine morgendliche Betrachtung unterstreicht, warum auch ich mich aus der Politik zurückgezogen habe. Als Mitbegründer der "Partei der Vernunft" am 30. Mai 2009 in der Nähe des Hambacher Schlosses weiß ich, was mich bewegt. Heute empfinde ich eine abgrundtiefe Traurigkeit über das, was geschieht. Ich glaube nur noch an die Ausdruckskraft der Kunst und an die innere Kraft unserer Kultur.

Heute Morgen wachte ich mit einem intensiven schwindelerregenden Gefühl auf, das ich in dieser Form nicht kenne. Es versucht, das Entsetzen der Vergänglichkeit von 1945 bis 1970 zu erfassen und ist erschüttert über die Dramatik der Ausbeutung Deutschlands von 1970 bis 2011. Ich träumte ganz intensiv über meinen Eintritt ins Berufsleben 1970.

Gibt es einen Diktatur-Plan für den Tag des Super-Gaus?

"Laut dem Schweizer Informationsdienst "vertraulicher.li" wird in Deutschland bereits mit der Möglichkeit eines "Super-Gaus" gerechnet, also eines Zusammenbruchs des Finanzsystems in Euro-Land. Für diesen Fall seinen bereits Pläne für die unmittelbare Einführung einer Diktatur ausgearbeitet: Schließen der Banken und Geldautomaten, Aussetzen des Börsenhandels, Stilllegen des Internets und Einsatz der Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung."

Statt Drachme: neues GR-Rettungspaket über 65 Mrd EUR

"Der griechische Ministerpräsident Papandreou soll im Dezember 2009, kurz nach seiner Machtübernahme, angeordnet haben, diese Papiere für etwa 1,3 Milliarden Euro an Firmen zu verkaufen, an denen seine Familie beteiligt ist. Aufgrund des massiven Verfalls der griechischen Staatsanleihen in den letzten Monaten, sind diese CDS mittlerweile 23 Milliarden Euro wert, das entspricht einer Wertsteigerung von etwa 2700 Prozent!"


wallpaper-1019588
Nextcloud Talk
wallpaper-1019588
Meine Morning Skin Care Routine
wallpaper-1019588
Düstere Tage – Gewinne 2×2 Karten für das Konzert von Ghostpoet in Heidelberg
wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Die Nerven: Anhaltende Aufruhr
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Die Nerven – Fake
wallpaper-1019588
Geistige Nahrung für Ihre Herzenswünsche „Gesetz der Anziehung“