Als ich noch Musikvideos drehte

Als ich noch Musikvideos drehte

Ich hab mich in meinem Leben ja schon an so einigem versucht. Ein Kapitel, welches ich nicht missen möchte, ist mein Ausflug in die Filmerei. Es muss irgendwann Anfang der 2000er angefangen haben, als ich mehr mit der Videokamera als mit dem Fotoapparat herumgelaufen bin und tagelang am Rechner  rumgeschnippelt habe. Dabei sind einige Perlen entstanden, welche mir heute mal wieder in die Hände gefallen sind. Ein besonderes Schmankerl war eine Reihe von  Musikvideos, die ich für eine Band namens “Shine” produzierte.

Ein Video aus dieser Reihe, welches es sogar in die Playlist von MTV schaffte war “Popbitch”. Ich mochte den Song auf anhieb und wollte damit irgendwas albernes, trashiges und selbstironisches machen. So kam ich auf die Idee, mich mit der Kamera in Badezimmer und Klo´s verschiedener Leute zu “verstecken” und sie beim “Spiegelperforming” zu filmen. Da das Budget klein und der Wille groß war, machten wir aus der Not eine Tugend und drehten mit “ganz kleinem Besteck” an 3 Tagen wilde Klo-Szenen. Ich weiss bis heute nicht, wie wir es geschafft haben Schauspieler Heinz Hönig, Tagesschau-Sprecher Jens Riewa, “You Can Dance” Julie Pecquet und einige andere von dem Job zu überzeugen, aber sie ließen sich auf den Spaß ein. Der arme Jens Riewa bekam von der BILD später noch gehörig eins vor die Mütze und schaffte es mit seiner Performance mehrfach auf die Titelseite…

Markus Kavka sagte den Song damals bei MTV so an: “Jens Riewa am Ausrasten, Heinz Hönig beim kacken und für die Effekte in der Bridge gibts 20 Punkte extra!”

Besser hätte ich es auch nicht auf den Punkt bringen können ;-)


wallpaper-1019588
Was ist mit unserem Getreide los?
wallpaper-1019588
Lady Moustache – Das bisher beste Album 2018
wallpaper-1019588
Rote Linsen-Kokos-Suppe
wallpaper-1019588
Mohr
wallpaper-1019588
Das DSGVO-Webinar beginnt in wenigen Minuten ...
wallpaper-1019588
Hurra.....
wallpaper-1019588
Erlebt in der Natur #28 Köln 1/3
wallpaper-1019588
Konzertbericht: Godspeed You! Black Emperor (25.04.2018, Salzhaus Winterthur)