#alleswirdgut2015 | die Liste

Schließe ab mit dem, was war.
Sei glücklich über das, was ist.
Bleibe offen für das, was kommt.
Das Leben ist schön.
Von einfach war nie die Rede.

#alleswirdgut2015dieliste
 
Annette hat am 2. Januar 2014 ihren Wunsch fürs aktuelle geäußert: Glücklich sein! Das sollte doch eigentlich keine Schwierigkeit darstellen, oft hängt diese Empfindung doch nur mit der inneren Einstellung zusammen, oder? Ich hoffe, dass Annette es geschafft hat und nehme mir ein Beispiel an ihr. Denn sie ist eine große Freundin von to do Listen – genau wie ich. Und ich gebe an dieser Stelle offen zu, dass es mich schon ziemlich glücklich macht, einen Punkt nach dem anderen von einer Liste abhaken zu können. So einfach ist das.
 
Ich habe mich also von Annette inspirieren lassen und meine ganz persönliche #alleswirdgut2015 Liste erstellt. Ganz bewusst keine to do Liste, denn damit verbinde ich Verpflichtung. Meine Liste ist eine Art Wunschliste. Was hier steht, muss nicht erledigt und/oder umgesetzt werden. Aber es wäre schön, ließe sich das eine oder andere in 2015 verwirklichen. Stressless Motivation ;)
 
Fahrrad pimpen
[bereits im Frühjahr habe ich hellblaue Sprühfarbe und weiße Fahrradklebewölkchen gekauft]
 
iPhone 6plus
[Yeah! Im August steht meine Vertragsverlängerung an und dann will ich mir dieses Schätzchen gönnen]
 
Wohnzimmer renovieren
[Kauf eines neuen XL-Sofas, frische Tapeten und Fliesen hinter und unter dem Ofen]
 
Teilnahme am 12tel Blick und/oder SINNblick
[bei diesen monatlichen Aktionen habe ich leider nie ganz durchgehalten, das soll sich bitte ändern]
 
Sockenwollbestand minimieren
[innerhalb eines Jahres möchte ich meine Sockenwolle auf maximal 5 Restknäuel reduzieren]
 
Yogadecke stricken
[der Anfang ist ja schon gemacht – und dann kamen ständig andere Projekte dazwischen; sie braucht nicht fertig zu werden, nur ein wenig wachsen]
 
Kissenbezüge nähen
[nee, das ist wirklich nichts Neues – Kissenbezüge sind meine bevorzugten Nähprojekte; dieses Mal möchte ich aber alle neu machen und habe zu diesem alleinigen Zweck auch schon Stoffe gekauft]
 
Funkenmarie publizieren
[mein Roman aus 2005, den ich vor einer Veröffentlichung als Ebook noch einmal selbst lektorieren muss/soll/will…]
 
Mindestens 1 x wöchentlich Crosstraining
[weil es nicht nur dem Speck an die Rollen geht, sondern auch meinem Rücken unglaublich gut tut]
 
Mein Seelenheil malen
[für manche unverständlich ist meine Liebe zu Tattoos; ich habe noch 2 Motive im Kopf, die mir wichtig sind und zu meinem Seelenheil beitragen: einen Kompass und meine Leidenschaften – letzteres in Form von Text und Handarbeitszeug]
 
Regelmäßig die Fingernägel lackieren
[habe ich lange Zeit gemacht, war glücklich und zufrieden damit – einmal vernachlässigt und schon sind meine Hände nicht mehr tageslichttauglich, das soll sich wieder ändern]
 
Gesundheitscheck
[2014 war wieder so vollgestopft mit Krankenbesuchen und Zipperleins, dass ich weder Lust noch Nerven hatte, mich öfter als nötig bei Ärzten aufzuhalten; Routineuntersuchungen blieben dabei eben auf der Stecke – das soll sich ändern]
 
Scheeschnittchen schreiben
[ich hoffe, bald wieder ausreichend Zeit und vor allem Muse zu finden, an meinem neuen Roman weiter zu schreiben]
 
Steuererklärung selbst machen
[das war dieses Jahr ein Griff ins Klo und die unerwartete Rückforderung vom Finanzamt ein Schock – da kann ich meine Steuer auch selbst machen]
 
Blogging back to the roots
[in diesem Jahr habe ich mich auf ein paar wenige Werbeposts eingelassen, die mir zwar geschmeichelt, mich zeitlich und nervlich *mach.ich.auch.wirklich.alles.richtig.fragezeichen* unter Druck gesetzt haben – damit ist ab sofort Schluss; mein Blog ist wieder das, was er einmal war und in Zukunft bleiben soll: meine persönliche Spielwiese – ihr seid alle eingeladen und herzlich willkommen, nur der Kommerz muss draußen bleiben – was mir gefällt und am Herzen liegt, werde ich allerdings auch weiterhin weiterempfehlen *zwinker*]
 
Weihnachtskarten selbst und pünktlich schreiben
[in 2014 völlig verbaselt möchte ich im kommenden Jahr wieder mit Liebe gestaltete und handgeschriebene Grüße verschicken – und das natürlich in einem angemessenen Zeitrahmen]
 
Geliebtes Köln
[die Stadt, in die ich mich aufs Heftigste verliebt habe, möchte ich 2015 auf jeden Fall noch einmal besuchen – am liebsten zum Weihnachtsmarkt, am wichtigsten ist aber überhaupt]
 
Alles rund um #alleswirdgut2015 werde ich hier natürlich dokumentieren, sonst glaube ich es mir vielleicht irgendwann selbst nicht. Und vielleicht gesellt sich im Laufe der kommenden zwölf Monate ja noch etwas hinzu? Wer weiß? Letztlich sind dies hier keine Vorsätze fürs neue Jahr, sondern kleine Wünsche, die meiner Seele gut tun und mich motivieren möchten.
 
Und wie pflegt ihr eure Seele?

Einen wundervollen Silvestertag und –abend und einen guten Start in 2015 :*

SignaturAvatarKirstin


wallpaper-1019588
Ab-auf-die-Waage-Tag – der amerikanische National Get on the Scales Day
wallpaper-1019588
ENTER THE NEXT LEVEL: Neue Weiterbildung zum UX/UI Gamification Designer an der Games Academy
wallpaper-1019588
Aktualisierte Kinoliste zu Kimi no na wa – your name. veröffentlicht!
wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Logistik
wallpaper-1019588
LIFE IN BALANCE! happy healthy berry smoothie bowl
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
Abendessen
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?