alles in einen Topf


alles in einen Topf
Das erste Mal entdeckt habe ich die besonders einfache Zubereitungsform von Pastarezepten bei Franzi in ihrem Gemüseregal.
Sie hat von diesem mediterranen Pastagericht nur so geschwärmt und so habe ich mich dann auf die Suche im Internet nach weiteren One-pot-Rezepten gemacht und auf foodgawker sind mir unzählige Rezepte praktisch in die Hände gefallen.
alles in einen Topf
Das Lesen der verschiedenen Rezepte hat mich so neugierig gemacht, dass ich genau diese Zubereitungsform auch mal ausprobieren wollte.
Ich habe mein Rezept dann ganz für mich abgewandelt, wie immer… Mich hat dieses "Eintopf"gericht geschmacklich voll überzeugt. Es schmeckte nach Italien, dieses Pastagericht ist herrlich aromatisch. Wird nun öfters auf den Tisch kommen.

alles in einen Topf
Zutaten für 2 Personen
500 g frische Tomaten aus dem Garten, grob püriert
220 g Spaghetti (am besten 9-11 min Garzeit)
700 ml lauwarme Brühe
1 rote Zwiebel
4 Knoblauchzehn
frischer Oregano, Majoran, Thymian
Paprikapulver geräuchert
etwas Honig

Salz
Pfeffer
Zubereitung
Tomaten grob pürieren, Kräuter hacken, die Zwiebel und den Knoblauch klein würfeln. Dann alles in einen großen Topf und ca.15-20 min (offen= ohne Deckel) köcheln lassen. Nach der angegebenen Zeit die Sauce abschmecken und mit viel Parmesan servieren.

alles in einen Topf

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?