Alleine reisen und doch nie einsam: 5 Tipps für Solo-Backpacker

Viele Leute machen es. Manche schwören darauf. So einige haben Angst davor.

Alleine Reisen.

Die Hauptgründe, die viele vom Reisen auf eigene Faust ohne Reisepartner abhalten:

  • Die Angst, sich alleine zu fühlen.
  • Die Vorstellung, dass man keine neuen Freunde auf Reisen findet.
  • Keinen zu haben, mit dem man seine Reiseerlebnisse und -erinnerungen teilen kann.

Als jemand, der schon sehr viel alleine die Welt bereist hat, kann ich sagen, dass ich die Gründe zwar verstehen kann, sie zum Großteil aber total überwertet sind. Selbst wenn ich alleine losziehe, heißt das nicht dass ich unterwegs alleine sein muss. Über die Jahre hab ich beim Thema ‘Leute kennenlernen’ so einiges gelernt und denke es kann nicht schaden ein paar davon zu teilen. Reisen und vor allem Backpacken soll ja schließlich nicht einsam machen, sondern dich mit so vielen tollen Leuten aus der ganzen Welt bereichern wie nur möglich.

Also hier ein paar Tipps für all diejenigen, die nicht alleine mit sich reisen wollen sondern alleine und doch zusammen!

1) Übernachte in Hostels

Hostels sind quasi Leute-Kennenlern-Hauptzentren, zumindest die Guten! Wenn du darauf aus bist andere Backpacker zu treffen und neue Freundschaften zu knüpfen, dann ab ins Hostel. Nirgendwo anders ist es so leicht mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen: Mehrbettzimmer, Hostel-Küchen und Gemeinschaftsräume sind prädestiniert für Interaktion. Wo es an anderen Orten komisch oder unangebracht wäre einfach jemanden anzusprechen oder sich daneben zu setzen, ist es in Hostels die Norm und auch meist erwünscht. Ein Großteil der alleinreisenden Backpacker finden sich in Hostels zusammen und jeder ist nur darauf aus andere Leute kennenzulernen, Zeit miteinander zu verbringen und auch gemeinsame Reisepläne zu schmieden. Viele Hostels organisieren auch gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge, die es sehr einfach machen mit anderen in Kontakt zu kommen.

Jedoch gibt es sehr gesellige Hostels und auch weniger gesellige Hostels. Wenn du deine Unterkunft zum Beispiel über Hostelworld oder Hostelbookers buchst, dann lies dir die Reviews und Meinungen gut durch um ein Gefühl dafür zu kriegen wo du am besten aufgehoben bist um neue Leute kennenzulernen.

2) Bleib flexibel

Wenn du dich an einem Ort bzw. Hostel wieder findest mit einer tollen Atmosphäre und netten Menschen, dann bleib doch erstmal! Genieß die Zeit in Gesellschaft und lass es dir gut gehen. Die besten Momente auf Reisen hatte ich immer im Beisein anderer, keine Frage. Wenn ich alleine unterwegs bin, möchte ich ganz besonders flexibel sein, um spontan entscheiden zu können länger an einem Ort zu bleiben oder mit anderen Backpackern weiterzureisen. Manchmal habe ich dafür schon mein kompletten Reisepläne über den Haufen geworfen, aber im Gegenzug Freunde fürs Leben gefunden und tolle ungeplante Erlebnisse gehabt.

3) Vergiss Schüchternheit

Wenn du alleine verreisen möchtest aber dabei gern andere Leute kennenlernen willst, musst du jegliche Art von Schüchternheit am besten zuhause lassen. Nur zu warten bis andere auf dich zukommen ist leider keine sonderlich gute Strategie. Gewöhn dich daran auf andere Menschen zuzugehen und leg deine Unsicherheiten ab. Solange du nett und freundlich rüberkommst wird dich keiner abweisen und dir den Mittelfinger zeigen! Oftmals braucht es nicht mehr als ein “Na, wie gehts?” oder “Hi, woher kommst du?” oder auch “Hey, kann ich mich dazusetzen?” um mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Und nein, du musst dir nicht wie ein erbärmlicher Solo-Backpacker vorkommen, der keine Freunde hat. Und schließlich: Was hast du schon zu verlieren?

Je öfter du den Anfang machst, desto leichter wird es, ich versprechs dir!

4) Lerne die Sprache vor Ort und kommuniziere mit jedem!

Selbst wenn du gerade keine anderen Reisenden so einfach kennenlernen kannst, weil du vielleicht an einem abgelegenen Ort bist oder in der Nebensaison sonst kaum jemand in deinem Hostel ist, hast du vor allem jetzt die Möglichkeit dich mit den Einheimischen anzufreunden. Lerne ein bisschen die Sprache und stelle jedem den du begegnest Fragen, dem Kellner im Restaurant oder Cafe, dem Verkäufer im Laden, der Frau neben dir im Bus. In vielen Ländern rund um die Welt sind die Menschen äußerst kontaktfreudig und freuen sich neue Menschen kennenzulernen!

5) Nütze soziale Reisenetzwerke

Heutzutage gibt es eigentlich gar keinen Grund mehr alleine zu sein wenn man es nicht möchte. Reisenetzwerke wie Couchsurfing, Join my Trip, Traveling WorldTravBuddy, Wayn oder Travellerspoint ermöglichen es Reisepartner zu finden oder sich mit anderen Travelern spontan zu treffen.

Aber auch auf Foren wie auf Lonely Planet, Weltreiseforum oder Bootsnall kann man sich mit anderen Backpackern verbinden und Reisepläne schmieden.

 

Und zuletzt:

Lade Leute in deine Runde ein, die einsam und/oder schüchtern aussehen

Wenn dir neue Reisebekannte und -freunde aus den Ohren kommen, und du siehst andere Alleinreisende, die etwas einsam und schüchtern aussehen, dann geh auf sie zu und lade sie mit in deine Runde ein. Auch wenn manche nicht den Anschein machen, aber so gut wie jeder ist um etwas Gesellschaft dankbar.

 

So denn, viel Spaß beim Alleinereisen und neue Leute kennenlernen. Es wird deine Reise massiv positiv beeinflussen..und wer weiss, vielleicht lernst du ja auch einen zukünftigen besten Freund oder eine neue Partnerin kennen. Mir ist schon beides widerfahren ;)

Was sind deine Erfahrungen beim Alleinereisen? Hast du noch mehr Tipps? Immer her damit in den Kommentaren!


wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
12. „Tag der Lehre“ im Mariazellerland
wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Herbsttrend: Alles Leder
wallpaper-1019588
Gesichtserkennung für Internetzugriff in China erforderlich?
wallpaper-1019588
Kürbis-Rosenkohl-Gratin - ein saisonales Highlight
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg