Algarve News: 06. bis 12. Juli 2020

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 28/2020: Fall Mad­die: Kei­ne Spu­ren in Brun­nen | Hilfs­pro­gram­me für Algar­ve ange­kün­digt | Algar­ve-Hotels blei­ben leer | Algar­ve-Wet­ter: Es bleibt heiß | Flug­ha­fen Faro: ANA misst jetzt Tem­pe­ra­tur Por­tu­gal: Rekord­wer­te bei Haus­prei­sen| Leit­fa­den für Ver­brau­cher | 365 Algar­ve wie­der aktiv | Por­tu­gie­si­sche Pro­duk­te im Trend | Nach­rich­ten aus Poli­zei und Jus­tiz - unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

Fall Maddie: Auch in Brunnen keine Spur

Die por­tu­gie­si­sche Poli­zei hat Medi­en­be­rich­ten zufol­ge in drei Brun­nen nach der seit mehr als 13 Jah­ren ver­schwun­de­nen Made­lei­ne „Mad­die" McCann gesucht. In den ver­gan­ge­nen Wochen sei­en Beam­te der Kri­mi­nal­po­li­zei in der Gemein­de Vilo do Bis­po mit Hil­fe von Tau­chern im Ein­satz gewe­sen, berich­te­te die Zei­tung „ Expres­so" unter Beru­fung auf einen Augen­zeu­gen. Spu­ren des bri­ti­schen Mäd­chens sei­en nicht ent­deckt wor­den, hieß es. Vila do Bis­po liegt etwa 15 Kilo­me­ter west­lich von Pra­ia da Luz. Die ursprüng­lich für die Bewäs­se­rung von Fel­dern genutz­ten Brun­nen, die seit Jah­ren still­ge­legt sei­en, lägen an einer Stra­ße, die zum Strand Boa do Rio füh­re, schrieb „Expres­so". Die­ser Strand sei auch bei Aus­län­dern beliebt, die in Wohn­mo­bi­len rei­sen, so wie der ver­däch­tig­te Deut­sche 2007, der damals einen Wohn­wa­gen nutz­te. Ob es sich um einen Teil der Rou­ti­ne bei den Ermitt­lun­gen han­del­te oder ob es einen kon­kre­ten Hin­weis gab, even­tu­ell sogar aus Deutsch­land, der die Ermitt­lungs­be­hör­den zu den Brun­nen führ­te, wur­de nicht bekannt.

In Braun­schweig ermit­telt die zustän­di­ge Staats­an­walt­schaft seit eini­gen Wochen gegen einen 43 Jah­re alten Deut­schen wegen Mord­ver­dachts. Der Mann, der wegen einer ande­ren Tat in Haft sitzt, steht im Ver­dacht, die damals Drei­jäh­ri­ge am 3. Mai 2007 aus einer Feri­en­an­la­ge des Algar­ve-Bade­or­tes Pra­ia da Luz ent­führt zu haben. Die Ermitt­ler in Deutsch­land sind über­zeugt, dass das Kind tot ist. Zu die­ser Annah­me äußern sich die Behör­den in Por­tu­gal nicht. Die bri­ti­sche Poli­zei geht wei­ter von einem Ver­miss­ten­fall aus. (Quel­le: APA, dpa)

Hilfsprogramme für Algarve angekündigt

Algarve News: 06. bis 12. Juli 2020

Por­tu­gals Wirt­schafts­mi­nis­ter Pedro Siza Viei­ra (Foto) hat unlängst ein spe­zi­fi­sches Hilfs­pro­gramm für die Algar­ve ange­kün­digt, um die Fol­gen des Rück­gangs des Tou­ris­mus auf­grund der Covid-19-Pan­de­mie abzu­mil­dern. "Es ist not­wen­dig, der Regi­on Algar­ve, die extrem abhän­gig vom Tou­ris­mus ist, ganz beson­de­re Auf­merk­sam­keit zu schen­ken", argu­men­tier­te der Minis­ter. Das Pro­gramm müs­se die inter­ne und exter­ne Nach­fra­ge ankur­beln und dem Tou­ris­mus­sek­tor in der Algar­ve-Regi­on hel­fen, bis zum nächs­ten Som­mer zu über­le­ben. Dar­über hin­aus gel­te es, die sehr nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das Ein­kom­men der Men­schen in der Regi­on abzu­schwä­chen.
Arbeits­mi­nis­te­rin Ana Men­des Godin­ho wur­de kürz­lich schon kon­kre­ter, und erklär­te, dass die Regie­rung noch in die­sem Monat ein Pro­gramm mit Beschäf­ti­gungs­maß­nah­men spe­zi­ell für die Algar­ve star­ten wer­de. Die Arbeits­lo­sig­keit sei in der Regi­on im Mai 2020 im Ver­gleich zum Vor­jahr um 202% gestie­gen. Der­zeit sind etwa 28.000 Arbeits­lo­se bei den Arbeits­äm­tern regis­triert. Die Orga­ni­sa­ti­on für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (OECD) befürch­tet, dass die Covid-19-Pan­de­mie letzt­end­lich 40% der Arbeits­plät­ze an der Algar­ve ver­nich­ten könn­te. Das Hilfs­pro­gramm soll des­halb spe­zi­fi­sche Maß­nah­men für Berufs­aus­bil­dung, Beschäf­ti­gungs­för­de­rung und Zusam­men­ar­beit mit regio­na­len Part­nern ein­schlie­ßen.

Algarve: Hotelbelegung im Juni dramatisch gesunken

Das Hotel­ge­wer­be an der Algar­ve ver­zeich­ne­te im Juni eine durch­schnitt­li­che Bele­gungs­ra­te pro Zim­mer von 10,3 Pro­zent. Das ist ein Rück­gang von ins­ge­samt 68,9 Pro­zent im Ver­gleich zum glei­chen Monat des Jah­res 2019, teil­te der größ­te Hotel­ver­band der Regi­on AHETA mit. Die natio­na­len Buchun­gen gin­gen um 58,7% zurück. Seit Anfang Janu­ar 2020 ver­zeich­ne­te der Ver­band einen Rück­gang der Bele­gung von durch­schnitt­lich 66,7%, das Ver­kaufs­vo­lu­men brach um 49,6% ein.

Algarve-Wetter: Es bleibt heiß

Laut dem Por­tu­gie­si­schen Insti­tut für Meer und Atmo­sphä­re (IPMA) wird die der­zei­ti­ge hei­ße Wet­ter­pe­ri­ode noch min­des­tens bis zum 17. Juli anhal­ten. Wäh­rend die­ser Zeit kön­nen die Höchst­tem­pe­ra­tu­ren an der Küs­te zwi­schen 30°C und 35°C schwan­ken und in Bin­nen­re­gio­nen bis 40°C errei­chen. Die Ursa­che ist laut IPMA „ein im Nord­os­ten der Azo­ren gele­ge­ner Wir­bel­sturm, der sich bis zum Golf von Bis­ka­ya erstreckt, und der zusam­men mit einem Tief­druck­ge­biet von Nord­afri­ka bis zur Ibe­ri­schen Halb­in­sel den Zustrom hei­ßer Luft aus Nord­afri­ka ver­ur­sacht", der für die anhal­tend hohen Tem­pe­ra­tur­wer­te in der nächs­ten Woche ver­ant­wort­lich sein wird.

ANA misst jetzt Temperatur an den Flughäfen Faro und Porto

Ab sofort über­nimmt der Flug­ha­fen­be­trei­ber ANA im Rah­men der Covid-19-Prä­ven­ti­on die Tem­pe­ra­tur­kon­trol­len an den Flug­hä­fen Faro und Por­to. Das teil­te das das Minis­te­ri­um für inne­re Ver­wal­tung (MAI) mit. Bis­lang waren die Kon­trol­len von über 100 frei­wil­li­gen Feu­er­wehr­leu­ten durch­ge­führt wor­den. In einem Schrei­ben dank­te das MAI allen Ein­satz­kräf­ten, die unter der Koor­di­na­ti­on der Natio­na­len Behör­de für Not­fäl­le und Kata­stro­phen­schutz "mit Hin­ga­be und Pro­fes­sio­na­li­tät, die die por­tu­gie­si­schen Feu­er­wehr­leu­te stets aus­zeich­nen, zu die­ser Mis­si­on bei­getra­gen haben".

Portugal: Rekordwerte bei Hauspreisen

Zwi­schen 2007 und dem ers­ten Quar­tal 2020 sind die Miet- und Kauf­prei­se bei Häu­sern in den Län­dern der Euro­päi­schen Uni­on (EU) im Schnitt um 20,5% bzw. 20,8% gestie­gen. Laut Aus­kunft der Sta­tis­tik­be­hör­de Euro­stat topp­te Por­tu­gal die­se Durch­schnitts­wer­te deut­lich. So stie­gen in dem genann­ten Zeit­raum z.B. die Ver­kaufs­prei­se für Wohn­im­mo­bi­li­en in Por­tu­gal um mehr als 40%. Was den Miet­markt betrifft, ver­zeich­ne­te das Land einen Anstieg von rund 30%. Die größ­ten Preis­stei­ge­run­gen bei Eigen­hei­men mel­de­ten aller­dings Luxem­burg mit 91,4%, Öster­reich (91,3%) und Schwe­den (82,8%). Auf dem Miet­markt waren die größ­ten Zuwäch­se in Litau­en mit 101,8%, in der Tsche­chi­schen Repu­blik (82,2%) und in Ungarn (75,1%) zu ver­zeich­nen.

Algarve News: 06. bis 12. Juli 2020

Foto: Scheer

Leitfaden für Verbraucher

Der Ver­brau­cher­schutz­ver­band DECO hat jetzt einen Online-Leit­fa­den zum The­ma Tou­ris­mus und Frei­zeit in Zei­ten der Pan­de­mie erstellt, um die Ver­brau­cher, sowohl Ein­hei­mi­sche als auch Aus­län­der, die Por­tu­gal besu­chen, zu unter­stüt­zen und zu infor­mie­ren. Der Leit­fa­den wur­de auf der Platt­form issuu.com in Por­tu­gie­sisch und Eng­lisch ver­öf­fent­licht. Er ist in neun Kapi­tel unter­teilt und bie­tet Infor­ma­tio­nen zu den Berei­chen Ört­li­che Unter­künf­te; Hotel- und Tou­ris­mus­re­ser­vie­run­gen; Flug­ver­kehr; orga­ni­sier­te Rei­sen; Cam­ping und Wohn­wa­gen; Strän­de und Schwimm­bä­der; Restau­rants & Cate­ring & Geträn­ke­be­trie­be, Fes­ti­vals und Kon­zer­te; Kino und Thea­ter; sowie Sport­hal­len.

Kulturinitiative 365 Algarve wieder aktiv

Das regio­na­le Kul­tur-Pro­gramm „365 Algar­ve" wird wie­der aktiv. Ab dem 15. Juli soll es nun bis Mit­te Novem­ber wie­der jede Men­ge Ver­an­stal­tun­gen geben, natür­lich unter Ein­hal­tung der spe­zi­el­len Sicher­heits­be­stim­mun­gen im Rah­men der Covid-19-Pan­de­mie. Unter ande­rem star­tet am 15. Juli das inter­na­tio­na­le Fes­ti­val für Kino und Lite­ra­tur FICLO in Olhão , das in sie­ben Tagen ein Dut­zend Fil­me zeigt, die Lite­ra­tur und Film ver­bin­den. Am 25.7. sowie Ende August lädt Lagos zu einer Ent­de­ckungs­rei­se durch die urba­ne Kunst im Rah­men des Street Art Lab ein. Bei einem geführ­ten Spa­zier­gang ent­lang der Wer­ke eini­ger Künst­ler wer­den die Aus­sa­gen in den Wand­ma­le­rei­en und ihre kul­tu­rel­le, his­to­ri­sche und künst­le­ri­sche Bedeu­tung erläu­tert. Zum Pro­gramm gehö­ren eige­ne expe­ri­men­tel­le Akti­vi­tä­ten der Besu­cher, gelei­tet von einem Künst­ler; Mate­ria­li­en wie Scha­blo­nen, Far­ben, Spray, Papier u.a. wer­den zur Ver­fü­gung gestellt. Unge­wöhn­lich ist auch das Fes­ti­val der ver­ges­se­nen Spei­sen, das eini­ge Ess­ge­wohn­hei­ten ver­gan­ge­ner Zei­ten wie­der auf­le­ben lässt, zu denen in der Algar­ve immer auch das Pick­nick auf dem Lan­de gehör­te. Das Fes­ti­val beginnt mit einer kur­zen Rei­se, um die Cha­rak­te­ris­ti­ka des Ortes zu erklä­ren, bevor es zum Essen geht, das von Akkor­de­on-Klän­gen und algar­vi­schen Volks­tän­zen beglei­tet wird. Alje­zur, Mochi­que und die umlie­gen­den Orte wer­den Schau­platz von 17 The­men-Spa­zier­gän­gen, in denen die Land­schaft der Regi­on eine Sym­bio­se mit Kunst, Kul­tur, Land­nut­zung und Öko­lo­gie ein­ge­hen wird. Alle wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen dar­un­ter auch Musik, Thea­ter, Per­for­man­ces und Aus­stel­lun­gen ste­hen hier. (Über­set­zung: Hen­ri­et­te Bila­wer)

Portugiesische Produkte im Trend

Rund 49% der Por­tu­gie­sen betrach­ten Kauf und Kon­sum natio­na­ler Pro­duk­te als "Pflicht", 45%, als "wich­tig". Als Haupt­grün­de wer­den die Schaf­fung von Arbeits­plät­zen (82%), die För­de­rung der wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung (62%) und die hohe Qua­li­tät der Pro­duk­te (57%) genannt. Das hat eine aktu­el­le Umfra­ge des Markt­for­schers Cete­lem erge­ben. 29% der Befrag­ten gaben an, dass der Kon­sum von loka­len Pro­duk­ten ein "patrio­ti­scher Akt" sei. Wei­te­re Moti­va­tio­nen sind die Unter­stüt­zung der loka­len Pro­duk­ti­on, die Siche­rung von Know-how, die Begren­zung der Umwelt­be­las­tung und die Preis­vor­tei­le gegen­über impor­tier­ten Waren.

Algarve News: 06. bis 12. Juli 2020

In eigener Sache: Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir berich­ten regel­mä­ßig und mit viel Freu­de für Sie direkt vor Ort aus der Algar­ve. Das Ange­bot ist kos­ten­frei - aber nicht umsonst, denn es kos­tet Zeit und viel Enga­ge­ment. Sie kön­nen uns dabei unter­stüt­zen und über die­sen Link (Steady) einen ganz indi­vi­du­el­len Bei­trag leis­ten, damit wir die­se Arbeit auch in Zukunft so leis­ten kön­nen. Vie­len Dank im Vor­aus!

Nachrichten aus Polizei und Justiz

Boliqueime - Diebe auf frischer Tat ertappt

Die Poli­zei hat am 10. Juli in Boli­quei­me vier Män­ner zwi­schen 29 und 48 Jah­ren in fla­gran­ti beim Auf­bruch eines Fahr­zeugs erwischt. Sie hat­ten vor, Wer­ke­zu­ge aus dem Innen­raum zu steh­len. Bei einer Haus­durch­su­chung im Wohn­sitz eines der Ver­däch­ti­gen wur­de wei­te­res Die­bes­gut gefun­den, u.a. ver­schie­de­ne Fel­gen und Auto­rei­fen; eine Induk­ti­ons­plat­te; eine 6,35mm-Pistole; ver­schie­de­ne Bau­werk­zeu­ge (Boh­rer, Schrau­ben­dre­her und Schleif­ma­schi­nen) sowie ein Fahr­zeug, das offen­bar bei wei­te­ren Ver­bre­chen ver­wen­det wor­den ist.

Armação de Pêra - Raubüberfall aufgeklärt

Am 9. Juli hat die Poli­zei eine 41-jäh­ri­ge Frau in Arma­ção de Pêra wegen eines Raub­über­falls ver­haf­tet. Sie hat­te einen 77- jäh­ri­gen Mann sexu­el­le Avan­cen gemacht und ihn um 200 Euro erleich­tert. Der Ver­däch­ti­gen wer­den fünf wei­te­re Dieb­stäh­le und zwei Raub­über­fäl­le ange­las­tet.

Albufeira - Festnahme wegen häuslicher Gewalt

Die Poli­zei hat am 9. Juli mit Hil­fe des NIAVE (Núcleo de Inves­ti­ga­ção e Apoio a Víti­mas Especí­fi­cas) von Por­ti­mão in Alb­ufei­ra einen 52-jäh­ri­gen Mann wegen häus­li­cher Gewalt fest­ge­nom­men. Ihm wer­den Ver­let­zun­gen, Über­grif­fe und Mord­dro­hun­gen gegen­über sei­ner ehe­ma­li­gen 43 Jah­re alten Part­ne­rin und ihrer min­der­jäh­ri­gen Toch­ter vor­ge­wor­fen. Außer­dem soll er ver­sucht haben, sei­ne Ex-Part­ne­rin mit dem Auto zu über­fah­ren.

Olhão - Mord an Partnerin

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat in Olhão einen 82-jäh­ri­gen Mann wegen Mor­des ver­haf­tet. Ihm wird vor­ge­wor­fen, sei­ne 53-jäh­ri­ge Frau töd­lich ver­letzt zu haben. Das Ver­bre­chen fand in der Woh­nung statt, in der das Paar mit sei­nen bei­den min­der­jäh­ri­gen Kin­dern im Alter von 15 und 5 Jah­ren leb­te, die zum Glück nicht anwe­send waren.

Portimão - Drogenhändler verhaftet

Die Poli­zei hat in Por­ti­mão sechs Per­so­nen wegen Dro­gen­han­dels fest­ge­nom­men. Sie hat­ten in der Stadt den Direkt­ver­kauf von Koka­in orga­ni­siert. Wäh­rend der Ope­ra­ti­on wur­den 92 Ein­zel­do­sen Koka­in, rund 8.500 Euro, zwei Fahr­zeu­ge, Prä­zi­si­ons­waa­gen, Mobil­te­le­fo­ne und ver­schie­de­ne Mate­ria­li­en im Zusam­men­hang mit dem Wie­gen, Schnei­den und Ver­pa­cken von Betäu­bungs­mit­teln beschlag­nahmt.


wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]