Alexander Povetkin vs. Evander Holyfield und die Verantwortung

Es geistert das Gerücht durch die Medien, dass der frischgebackene Weltmeister im Schwergewicht nach Version WBA – ich persönlich halte ihn eher für den Internationalen Deutschen Meister – Alexander Povetkin (22 Kämpfe, 22 Siege, 15 durch KO) am 17. Dezember 2011 in Zürich (Schweiz) gegen die Boxlegende „The Real Deal“ Evander Holyfield (57 Kämpfe, 44 Siege, 29 durch KO, 10 Niederlagen, 2 durch KO, 2 Unentschieden) boxen soll. Die Logik einer solchen Kampfansetzung liegt auf der Hand. Holyfield, der Einzige, der viermal Weltmeister im Schwergewicht war, soll gegen den „nicht richtigen Weltmeister“ Povetkin antreten, um ihn aufzuwerten. Denn wohl keiner auf der Welt, außer Holyfield selber, glaubt ernsthaft daran, dass Holyfield auch nur den Hauch einer Chance hat, diesen Kampf zu gewinnen.
Holyfield wird zum geplanten Kampftermin bereits 49 Jahre alt sein. In seinen letzten Kämpfen war er nur noch ein Schatten seines früheren Selbst. Aber so ist wenigstens der Veranstalter Sauerland Event dann ganz sicher, dass sein Boxer auch gewinnt und dass auch noch gegen einen großen Namen. Ob dieser Kampf überhaupt stattfinden wird, ist allerdings noch ungewiss. Aber „Wilfried Sauerland ließ am 31. August wissen, dass Povetkins Gegner noch nicht feststeht und Holyfield nur eine mögliche Option von mehreren ist.“ D.h. Herr Sauerland zieht einen Gegner Evander Holyfield ernsthaft in Betracht.
Ich frage mich nun, ob Herr Wilfried Sauerland, oder irgendein anderer aus seinem Team ernsthaft in Erwägung zieht, dass der Preis für einen vermutlich sicheren Sieg von Povetkin nicht zu hoch werden könnte. Was passiert denn eigentlich, wenn irgendetwas passiert, d.h. wenn Holyfield etwas passiert? Haftet Herr Sauerland dann mit seinem Privatvermögen? Oder springt der übertragende Sender ARD ein, über den kolportiert wird, dass er die Kampfansetzungen absegnet, was ich mir schlicht nicht vorstellen kann? Würde es überhaupt jemanden geben, der willens ist, dann Verantwortung zu übernehmen?
© Uwe Betker



wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht