alessandro Freaky Neon Kollektion

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Wenn draußen schon nicht die Sonne scheint, dann soll es wenigstens auf unseren Nägeln knallen! Wie viele Nagellack-Firmen hat auch alessandro für diesen “Sommer” vier knallige Neon-Töne auf den Markt gebracht. Und zwar

  • Yummy Yellow – ein eher pastiges, dickes Textmarkergelb. Deckt richtig gut für ein Neongelb und braucht auf den Nägeln nur zwei Schichten. Die eher pastöse Textur macht einen schönen Auftrag etwas schwer, aber Gelb ist eh eine zickige Farbe.
  • Crazy Orange – ein schönes strahlendes Orange, gefällt mir gerade mit dem matten Finish sehr gut. Der Auftrag war hier bedeutend besser, die Textur ist viel flüssiger als bei Yummy Yellow.
  • Pretty in Pink – ein eher helles Mädchenpink. Der Auftrag war auch hier gut, da die Textur flüssiger ist, als bei YY.
  • Funky Red – netter Rotton, etwas Pink ist mit drin. Ob das noch neon ist? Auch hier eine schöne flüssigere Textur.

Alle Tönen trocknen matt, Yummy Yellow braucht am längsten von allen um durchzutrocknen. Alessandro hat keinen allzu breiten Pinsel; er ist zwar flach(er) gebunden, aber nicht zu groß. Das ist hier sogar von Vorteil, gerade beim Auftrag von Yummy Yellow, den man recht präzise auftragen muss. Nicht zu dick auftragen, sonst wird er pustelig. Lieber zwei dünne Schichten. Insgesamt ist das auf jeden Fall die zickigste der vier Farben, aber auch die mit dem meisten Bäm-Potential.

Exif_JPEG_PICTURE

Der Pinsel der Lacke

Exif_JPEG_PICTURE

Süßes Detail

Diese Lacke benötigen keinen weißen Unterlack, um deckend zu werden (anders als bei essie zum Beispiel –> deren Textur ist allerdings durchgehend flüssiger und somit einfacher zu lackieren). Die Trocknungszeit war für matte Lacke ungewöhnlich lang, normalerweise benötigen die bei mir um die 4-5 Minuten und sind dann komplett durchgetrocknet. Gerade Yummy Yellow sollte man 15-20 Minuten lassen, eher länger (ohne Topcoat).

Swatches auf dem Nagelrad – alles ein Coat!

alessandro_Swatch_Neon

Die Lacke beinhalten 10 ml und kosten 10,- EUR.

 

Was sagt ihr zu den Neon-Lacken? Gefällt euch einer besonders gut?
Seid ihr gewillt, für eine besonders knallige Farbe wie Yummy Yellow einen schlechteren Auftrag in Kauf zu nehmen?

 

Hinweis: Kostenfreie PR-Sample. Herzlichen Dank an alessandro für die Zusendung.


wallpaper-1019588
Squeeze-out bei der Ncardia AG (vormals: Axiogenesis AG)
wallpaper-1019588
Tag der ersten Liebe – der National First Love Day in den USA
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Sie suchten das Glück und fanden den Tod
wallpaper-1019588
Vom Online Casino zur Schatzsuche – Spiel und Spaß auf dem Campingurlaub
wallpaper-1019588
Klettersteig Calmont – die Hitzeschlacht
wallpaper-1019588
Staffel 2 von Forest of Piano ab sofort auf Netflix