Albert Einstein: 100 Jahre allgemeine Relativitätstheorie

AllgemeineRelativitaetEs ist heute auf den Tag genau 100 Jahre her, daß der erste Popstar der Wissenschaft, Albert Einstein, seine allgemeine Relativitätstheorie bei der Preußischen Akademie der Wissenschaften einreichte – und damit die Wissenschaft vom Kopf auf die Füße stellte.

Die Arbeit war nur dreieinhalb Seiten lang und trug den Titel:  Die Feldgleichungen der Gravitation. Die allgemeine Relativitätstheorie basierte auf der schon zehn Jahre früher im Jahr 1905 veröffentlichten speziellen Relativitätstheorie, in der Einstein nachgewiesen hatte, dass Raum und Zeit zusammengehören. Sie bilden gemeinsam eine vierdimensionale Struktur, das Raum-Zeit-Kontinuum oder die Raumzeit.

Einstein_gemeinfreiEinen Nobelpreis für Physik bekam der geniale Physiker dafür aber nicht.

Den gab es erst im Jahr 1921, allerdings nicht für seine wirklich bahnbrechende Relativitätstheorie, sondern für die Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effektes…

Albert Einstein verstarb am 18. April 1955 in Princeton, New Jersey.


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte