Akzeptieren Sie Ihre körperliche Grundausstattung

Menschen sind von Natur aus verschieden gebaut. Große, eher hagere Menschen gibt es genauso, wie eher kleine und untersetzte Menschen. Irgendwo dazwischen bewegen sich die Zeitgenossen mit den so genannten Normalmaßen und wenige Menschen weichen nach oben oder nach unten deutlich von der Norm ab.

Körperliche Besonderheiten

Dazu kommen Ernährungs-, Bewegungs- und Lebensgewohnheiten, die durchaus auch Einfluss auf die körperliche Konstitution des einzelnen Menschen haben. Diese Grundausstattung wird ergänzt von geschlechterspezifischen Besonderheiten und von der körperlichen Belastbarkeit des einzelnen Menschen. Wer dem Ziel von der persönlichen Traumfigur entspannt näher kommen möchte, muss zunächst seine ganz speziellen körperlichen Besonderheiten erkennen und annehmen. Das ist die wichtigste Voraussetzung für ein Arbeiten an den Proportionen und somit auch für die Annäherung an die individuelle Traumfigur.

Es macht wenig Sinn, sich selbst völlig anders zu sehen, als man wirklich ist. Daher ist auch der bloße Blick in den Spiegel nicht immer die richtige Wahl, wenn man sich selbst so objektiv wie nur möglich sehen will.

Schaffen Sie das richtige körperliche Bild von sich selbst

Ein gutes Mittel zur Darstellung der körperlichen Ausgangslage ist der eigene Umriss auf Papier. Das geht am besten mit einem befreundeten oder vertrauten Menschen. Legen Sie sich dazu möglichst leicht bekleidet auf eine ausreichend große Bahn Papier und lassen Sie die Umrisse Ihres Körpers von der anderen Person mit einem kräftigen Stift nachzeichnen. Dazu empfiehlt es sich, auf dem Rücken liegend Arme und Beine leicht abzuspreizen und ansonsten möglichst gerade auf einer festen Unterlage zu liegen. Dieses “Bild” von sich selbst können Sie anschließen ausmessen und als Ausgangspunkt für Ihre Veränderungswünsche nutzen. Alles das, was Sie an ihrem Umriss gern ändern würden, können Sie mit einem andersfarbigen Stift markieren. So erhalten Sie einen ersten bildlichen Eindruck davon, wie Sie gerade jetzt aussehen und wie Ihre körperliche Gesamterscheinung nach Ihrem individuellen Bodyforming aussehen könnte. Gleichzeitig haben Sie auf diese Wiese die Möglichkeit zu überprüfen, wie realistisch Ihre Vorstellungen von einer persönlichen Traumfigur sind.



Jetzt mit Schlankness Methode abnehmen!

 Eine körperliche Grundlage schaffen 

Weiterhin empfehlenswert ist es auch, wichtige Umfänge, wie etwa die der Oberschenkel, Oberarme, des Bauches, der Brust und der Hüften zu notieren. Auch hier können Sie als Gegenwert eine Zahl eintragen, die Sie sich als erstrebenswert und möglich vorstellen können. Damit haben Sie eine Grundlage geschaffen, aufgrund Ihrer aktuell vorhandenen Körperlichkeit zu erahnen, was Sie an Ihrem Körper ändern können. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie sich mit Ihren ganz eigenen körperlichen Voraussetzungen auseinandersetzen müssen und nicht irgendwelche Standards oder Idealmaße Ihre Wahrnehmung verfälschen.

Bildquellenangabe: Ich-und-Du  / pixelio.de 


wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]