Aktuelles und frisches Lesefutter im Oktober

Wie schon erwähnt verbrachte ich einige Zeit in der Buchhandlung hier im Viertel. Natürlich nahm ich Bücher mit nach Hause, insgesamt drei Bücher warten jetzt dadrauf von mir gelesen zu werden.

Zorn von John Sandford
„Die Entdeckung zweier Leichen wirft Lucas Davenport zurück zu seinem ersten Mordfall – und seinem schlimmsten Trauma…“

Das Buch landete in meiner Einkaufstüte, weil der Klapptext mir die Annahme verschaffte, dass es sich hierbei um eine sehr verstrickte Handlung mit unerwartete Wendungen handelt. Der Buchhändler pflichtete meiner Einkaufsentscheidung bei und fügte hinzu, dass sei ein gutes Buch von einem nicht so bekannten amerikanischen Schriftsteller.

Erwin, Mord und Ente von Thomas Krüger
„Erwin ist ein herzensguter Mensch, doch gilt er als beschränkt. Der Sohn des ehemaligen Dorfpolizisten Düsedieker stampft gern mit Gummistiefeln und Papas alter Dienstmütze über Äcker und Wiesen. In Begleitung von Lothar, seiner treuen Laufente. Wie sein Vater könnte er nie werden, doch eines Tages strauchelt er in einen Kriminalfall von gerade zu höllischen Dimensionen…“

Dieses Buch stelle ich mir lustig vor. Schon alleine wegen dem Titel. Der Klapptext lässt ein bisschen ein mitleidiges „Ach Gottchen“ einem denken. Und so bin ich gespannt was Erwin und seine Ente in den Buch so erwartet.

Sprechen wir über Eulen- und Diabetes von David Sedaris
„In 26 Geschichten und einem Gedichtzyklus macht er voller Scharfsinn aus den kleinen und großen Dramen des Leben einen guten Witz – und lehrt uns, Eulen zu verstehen.“

Das Cover kam mir bekannt vor und nach etwas Gewühle im Kopf fiel mir ein, dass ich auf irgendeinen Blog dadrauf gestoßen war. Dessen Rezension hat ein bisschen mein Interesse geweckt. Und wurde durch die Sichtung wieder aktiv. Der Buchhändler erzählte mir, dass er das Buch sehr humorvoll und gut fand. Mit 20 Euro war es schon knapp an meiner Buch-Kauf-Schmerzgrenze, aber es ist ein Hardcover und die sind ja zumeist etwas teuerer.

Und natürlich steckt meine Nase zur Zeit wieder ein einem Buch. Vor kurzem begann ich mit folgenden Buch – es ist mein drittes aus der Reihe:

Flammen im Sand – Gisa Pauly
flammenimsand„Auf einer Baustelle im Norden Sylts wird ein Gerippe gefunden. Erik Wolf wird hinzugezogen und wie sich herausstellte wurde die Frau erschlagen. Doch für den Zeitraum findet sich keine Vermisstenanzeige oder ähnliches.
Seine Schwiegermutter Mamma Carlotta ist wieder drin statt nur dabei und ist entsetzt als jemand vermisst wird, den sie gut kennt.“

Wie gesagt mein dritter Fall rund um und mit Mamma Carlotta. Ich bin noch ziemlich am Anfang des Buches und Wolf und Mamma Carlotta tappen noch im Dunklen. Wobei sie schon einen Verdacht hat, wer die Tote sein kann. Bisher kann ich sagen, dass auch dieses Buch wieder liebevoll von Gisa Pauly geschrieben worden ist. Was ein bisschen nervt ist immer, dass sie so haargenau sagt in welche Straße gerade gefahren, gelaufen oder sonst was wird. Aber ich bin wieder gespannt dadrauf wie Pauly mich mitfiebern lässt und was für eine Wendung am Schluss auf mich wartet.

Hat euch eins der vier Bücher neugierig gemacht?
Oder habt ihr schon eins davon gelesen und könnt dazu kurz etwas sagen?


wallpaper-1019588
Jobradar, Ausgabe des 1. Quartals 2018
wallpaper-1019588
Monchique: Deutsche retten Esel-Flüsterer Robert
wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Vortrag halten auf Konferenzen
wallpaper-1019588
Mehrfach-Hühnergott
wallpaper-1019588
Vegane Kichererbsen-Süßkartoffel Suppe
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 76
wallpaper-1019588
Botschaft der Schönheit Gottes 75