Aktion: “Vermögen besteuern statt NRW kaputtsparen”

Aktion: “Vermögen besteuern statt NRW kaputtsparen”

 

“Überall in Nordrhein-Westfalen fehlen Land und Kommunen die Mittel, Schulen zu sanieren, mehr Kitaplätze zu schaffen, Bibliotheken und Schwimmbäder weiter zu betreiben. Viele Kommunen werden mit Nothaushalten regiert. Dessen ungeachtet wird im Wahlkampf hauptsächlich eines diskutiert: Sparen. Angeblich die einzige Antwort auf die Finanzmisere und die drückende Schuldenlast des Landes. Doch damit droht NRW kaputtgespart zu werden. Was wäre die Alternative? Mehr Einnahmen – durch die Besteuerung von großen Vermögen! Den leeren öffentlichen Kassen steht immenser privater Reichtum gegenüber: Eine Vermögensteuer würde allein NRW bis zu 4,3 Milliarden Euro zusätzliche Einnahmen einbringen – bundesweit wären es gar bis zu 21 Milliarden.

Die Idee hinter einer Vermögensteuer ist es, Vermögende gemäß ihrer guten wirtschaftlichen Lage stärker an der Finanzierung der Staatsaufgaben zu beteiligen. Wer sehr reich ist, soll also stärker belastet werden als weniger vermögende Bürger/innen.

Anders als die Einkommenssteuer, die auf die jährlichen Einnahmen aus Löhnen und Kapitalerträgen fällig wird, berechnet sich die Vermögensteuer aus dem Wert des Nettovermögens – das Vermögen abzüglich von Schulden. Einbezogen werden dabei das Geldvermögen – inklusive Aktien, Staatsanleihen und sonstige Wertpapiere – sowie der Immobilienbesitz und das Betriebsvermögen.”

Aktion und mehr unter: http://www.campact.de/vst/sn1/signer



wallpaper-1019588
Die besten Sternenhimmel-Projektoren für Zuhause
wallpaper-1019588
Wäscheklammern Test 2021: Vergleich der besten Wäscheklammern
wallpaper-1019588
Glasuntersetzer Test 2021: Vergleich der besten Glasuntersetzer
wallpaper-1019588
Weißer Bohnensalat (Einfach und Vegan)