Aktion Stempeln | Mai 2017

Aktion Stempeln | Mai 2017

Bei der „Aktion Stempeln“ geht es darum, monatlich einen Blick in die Vergangenheit (egal ob ein, zwei oder mehrere Jahre zurück) zu werfen und sich zu fragen welche Bücher im Gedächtnis hängen geblieben sind und welche Bücher nicht. Die Aktion wird ab April 2017 von Damaris weitergeführt.

Diesen Monat reise ich drei Jahre, bis zum Mai 2014, zurück und stelle mich der Frage welche der neun damals gelesenen Bücher mir im Kopf geblieben sind, und welche nicht.

Aktion Stempeln | Mai 2017

Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017

Besonders gut kann ich mich an die dystopischen Jugendromane „Die 5. Welle“ von Rick Yancey und „Die Bestimmung. Tödliche Wahrheit“ von Veronica Roth erinnern. Vor allem Rick Yancey konnte mich mit dem Auftaktband zu seiner Trilogie flashen. An einem Tag habe ich sein Buch verschlungen und war begeistert von der fantasievollen Invasionsgeschichte mit ihren facettenreichen Charakteren. Leider haben mich die beiden anderen Titel der Reihe etwas enttäuscht.

Auch der Fantasyroman „Incarceron – Fliehen heißt sterben“ von Catherine Fisher ist mir gut im Gedächtnis geblieben. Vor allem die geniale Story mit dem lebendigen Gefängnis hat mich sehr beeindruckt.

Außerdem ist mir noch der Jugendroman „Wir beide irgendwann“ von Jay Asher und Carolyn Mackler gut in Erinnerung geblieben.

Aktion Stempeln | Mai 2017

Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017 Aktion Stempeln | Mai 2017

Aus dem Mai 2014 sind mir mit fünf Büchern, etwas über die Hälfte der gelesenen Bücher leider nicht mehr so präsent. Dazu gehört der Abschlussband „Dein für immer“ von Becca Fitzpatricks Hush, Hush-Tetralogie. Leider ist mir davon nur in Erinnerung geblieben, dass dieser Abschlussband für mich der schwächste der gesamten Reihe war.

Aktion Stempeln | Mai 2017Der Jugendroman „Vor uns die Nacht“ stammt aus der Feder einer meiner Lieblingsautorinnen, Bettina Belitz. Eigentlich sind mir alle anderen Romane dich ich von Bettina Belitz gelesen habe noch gut im Gedächtnis – nur dieser hier hat sich total verflüchtigt.

Leider sind mir auch die anderen drei Jugendromane „Plötzlich Prinz“ von Julie Kagawa, „Blood & Gold“ von Laura Kneidl und „Spiel der Schatten“ von Michael Peinkofer nicht in Erinnerung geblieben. So ganz kann ich es mir nicht erklären, denn die Bücher habe ich allesamt gut bewertet.


Durch Klick auf das Buchcover gelangt ihr zu Amazon, und durch Klick auf den Buchtitel kommt ihr zu meiner Rezension.


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Umweltministerium will Selbstverpflichtung gegen Plastikmüll
wallpaper-1019588
Training und Erholung- Teil 1
wallpaper-1019588
Rafa Nadal Open by Sotheby’s International Realty
wallpaper-1019588
Unfluencer vs Overtourism: Liste der ungeschminkten Reiseblogs
wallpaper-1019588
Das Warten auf Jon Bon Jovi hat ein Ende