Agrippa von Nettesheim

Deutscher Universalgelehrter, Theologe, Jurist, Arzt und Philosoph

Agrippa NettesheimAgrippa von Nettesheim

Heinrich Cornelius Agrippa (*14.09.1487 in Köln | +18.02.1353 in Grenoble) war eine typische Gestalt seiner Zeit. Von reicher Herkunft studierte er Jurisprudenz, Theologie und Medizin und vagabundierte als Lehrer, Leibarzt und Soldat in vieler Herren Dienste durch ganz Europa.

Den Katholiken beeinflusste mystische Kontemplation ebenso wie protestantischer Bibeleifer und kabbalistisches Gedankengut. In Holland verfasste er 1531 die Wissenschaftssatire „De vanitate et incertitudine scientiarum" - „Über Eitelkeit und Ungewissheit der Wissenschaften", für die er berühmt wurde.

Auf der Flucht vor der Inquisition entstand in Köln das Werk „De occulta philosophia sive de magia" - „Über den vier Elemente verwaltet die allbeseelte Natur den Äther als fünftes Element.

Agrippa von Nettesheim

Deutscher Universalgelehrter, Theologe, Jurist , Arzt und Philosoph