Agenda 2010: Angst vor Erwerbslosigkeit und drohendem sozialen Abstieg machte hoffnungslos

Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010 Agenda 2010: Angst vor Erwerbslosigkeit und drohendem sozialen Abstieg machte hoffnungslos Aus Angst vor Erwerbslosigkeit und drohendem sozialen Abstieg nahm sich ein ca. 50 jähriger Postaußendienstmitarbeiter das Leben.Der Mann hatte erfahren, dass er einen irreversiblen Knieschadens hat und rechnete bei einer Versetzung in den Innendienst mit seiner Entlassung. Er befürchtete, in diesem Fall seine Reihenhaushälfte nicht mehr halten zu können.Mit Trauer und Anteilnahme – das “Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010″ Team.
Mehr Infos unter:
http://www.nachrichtenspiegel.de/2012/06/06/hartz-iv-totet-ein-aktueller-fall/
 
quelle  Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010 _ Erster bundesweiter Gedenktag für die Opfer der Agenda 2010 – 2. September 2014. Zur Erinnerung an die Opfer der Agenda 2010-Brief Flashmob – 30.04.2014 – Brief an Alfred Linnemann _

zur Erinnerung der Opfer der Agenda 2010

http://www.Die-Opfer-der-Agenda-2010.de


Einsortiert unter:AGENDA 2010, AKTUELLES, Deutschland Tagged: Agenda 2010, Erinnerung, erwerbslosigkeit, opfer

wallpaper-1019588
Die Top 10 der beliebtesten Anime-Serien im Sommer 2020
wallpaper-1019588
8 garantiert erfolgreiche Methoden: Buchsbaumzünsler bekämpfen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Manga erreicht Gesamtauflage von 37 Millionen
wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads