Adventskalender Türchen Nr. 23: Rezept für Honigkuchen-Tiramisu – ein schnelles Dessert für Weihnachten – und eine Weihnachtsliste

   tuer23
Am vorletzten Tag des Adventskalenders habe ich zwei Dinge für euch vorbereitet. Zuerst habe ich ein kleines Rezept für euch und am Ende ist noch die ultimative Weihnachtseinkaufs-Liste meiner Mama, die auf der ALLES steht!

Wir haben nun alle Geschenke eingekauft oder liebevoll selbst hergestellt, kreativ verpackt und beschriftet, der Baum steht vielleicht auch schon bei vielen und das Weihnachtsmenu ist geplant. Auch das Dessert?

weihnachtsdessert

Falls nicht, habe ich hier noch ein kleines feines Rezept, dass schon heute, am Tag vor Weihnachten vorbereitet werden kann.
Die meisten Zutaten dafür habt ihr vielleicht sogar zu Hause, Reste von der Weihnachtsbäckerei möglicherweise?

Für das Honigkuchentiramisu brauchen wir als erstes Honigkuchen. Vielleicht habt ihr noch einen Rest, ich habe es auch schon mal mit Spekulatius gemacht, schmeckt auch sehr gut.

Wenn ihr noch ein bisschen Zeit und die richtigen Zutaten im Haus habt, könnt ihr den Honigkuchen aber auch recht schnell backen.

honigkuchen-weihnachtsdessert

Honigkuchen

Die Menge ist auf das Dessert für vier Personen ausgerichtet.
Für ein ganzes Blech müsste die Menge sicher vervierfacht werden.

Zutaten:

  • 100g Honig
  • 25g dunkler Zuckerrübensirup
  • 50g Butter
  • 180g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 200g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 10g Lebkuchengewürz

Anleitung:

  1. Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
  2. Zuerst den Honig, den Sirup und die Butter in einen Kochtopf geben und langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
  3. Den Zucker, den Vanillezucker  und das Ei mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  4. Die Honig-Butter-Mischung unterrühren.
  5. Mehl sieben und mit dem Backpulver und dem Lebkuchengewürz mischen.
  6. Nach und nach zum Teig geben und gut durchrühren. Der Teig ist etwas zäh, das gehört aber so.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig ca. 1-2 cm dünn darauf streichen. (Das Backblech wird nur in der Mitte bedeckt sein)
  8. Den Teig ca. 15 min. backen und dabei im Auge behalten. Wenn der Honigkuchen braun wird, ist er auch schon gut. Garprobe machen.
  9. Den Honigkuchen auskühlen lassen und dann entweder für eine große Schüssel ein bisschen in Form schneiden oder aber für die Verwendung in Dessertgläsern einfach mit Plätzchenformen Kreise in der Größe der Gläser ausstechen.

 lebkuchendessert

Ich habe das Tiramisu in Gläsern angerichtet. Ich habe dafür die Gläser der Duftkerzen von Ikea aufbewahrt. Ich liebe die Vanille-Duftkerze und verbrauche sicher  8 Stück davon im Jahr. Die Gläser hebe ich immer auf. Man kann so tolle Dinge daraus machen. Z.B. hier.

Honigkuchen-Tiramisu

Für 4 Personen.

Zutaten:

  • Honigkuchen
  • 250g Quark (40%) oder Mascarpone
  • 100g Schlagsahne
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Lebkuchengewürz nach Geschmack

Variante a)

  • 2 Tassen Espresso
  • 4 El Amaretto ODER 1/2 Fläschen Bittermandelaroma

Variante b)

  • 4-6 EL kalten Glüchwein (darauf achten, dass es echter Wein mit Gewürzen ist. Ein Discounter verkauft lediglich ein “aromatisiertes Weinhaltiges Getränk”! Igitt!)
  • honigkuchen-tiramisu

Herstellung:

  1. Die Schlagsahne mit dem Päckchen Vanillezucker sehr steif schlagen.
  2. Den Quark/ Mascarpone in eine Schüssel geben und mit dem Zucker verrühren.
  3. Dann die Sahne unterheben. Die Masse 30 Minuten kalt stellen.
  4. Für die Zubereitung im Glas mit einem runden Keksausstecher 4 Kreise aus dem Honigkuchen ausstechen.Dann Entweder erneut 4 Kreise aus dem Kuchen ausstechen- oder so wie ich – 8 Sterne.
  5. Je einen Kreis in ein Glas geben und a) mit Espresso und Amaretto beträufeln oder  für die alkoholfreie Variante, den Espresso mit dem Mandelaroma mischen und dann den Kuchen beträufeln. Für Variante b) den Keks mit dem Glühwein tränken.
  6. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und auf die erste Schicht Honigkuchen im Glas spritzen.
  7. Dann erneut einen Stern oder Kreis darauf setzen und erneut ganz vorsichtig tränken, damit nichts verschmiert.
  8. Erneut ganz vorsichtig die Füllung auf den Stern spritzen.
  9. Dann den letzen Stern nehmen und seitlich auf die Sahnemischung stecken.
  10. Mit Kakao bestäuben und bis zum Verzehr kalt stellen.

Es liest sich lang, hat aber in der Herstellung inkl. Backen eine 3/4 Stunde gedauert.
Für ein hübsches und leckeres Dessert finde ich das durchaus wenig :-)

Und nun kommen wir noch zur ultimativen Einkaufsliste.
Morgen ist der 24. und der letzte Tag, um noch die letzten Besorgungen zu machen.
Nachdem meine Eltern so manche Überraschungen am Heiligabend erlebt haben, wie z. B. dass beim Spielzeug die Batterien nicht da oder leer waren und es bitterliche Tränen bei uns gab, weil wir damit nicht gleich spielen konnten,  hat meine Mutter eine Einkaufsliste erstellt, nach der sie sich nun immer richtet.

Obwohl ich dachte, ich hätte wirklich ALLES eingekauft, ist mir beim durchgehen der Liste noch so einiges aufgefallen, was ich definitiv vergessen hätte!

ultimative-liste

Die ultimative Weihnachtseinkaufsliste zum Download

Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent!

Alles Liebe, eure


wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [17]
wallpaper-1019588
Lichtplatten: Was muss man wissen?
wallpaper-1019588
Neues Android-Tablet Blackview Tab 13 vorgestellt
wallpaper-1019588
[Comic] Batman und die Ritter aus Stahl [1]