Adventskalender aus Vespertüten [ Geschenke ]

Adventskalender aus Vespertüten [ Geschenke ]
Ihr wollt noch rechtzeitig einen individuellen Adventskalender für Eure Liebsten gestalten? Einfach einen Kalender kaufen findet Ihr langweilig? 
Dann seid Ihr hier gerade richtig!
Ehrlich gesagt habe ich echt eine Weile gebraucht für die Idee, weil alle Ideen dazu auf Pinterest zwar schön sind, mir aber für den Birkenast im Wintergarten nicht so gut gefallen haben. Es sollte nämlich ein Kalender zum Aufhängen sein, möglichst in Schwarz-Weiß-Gold oder Silber; außerdem wollte ich keine kleinen Boxen verpacken, die sind zwar schön aber manches Geschenk hätte nicht reingepasst, also ist eine flexible Verpackung nötig! Zusätzlich sollte der Kalender zum Aufhängen sein und ohne Plastikmüllgedöns... puh ganz schön viele Bedingungen! Ist ja nicht so, dass vor dem 1.12. nicht etwas Zeit gewesen wäre, die richtige Idee zu finden... aber auf den letzten Drücker werden die Projekte meistens am Besten oder? Irgendwie hat es also doch noch geklappt: Der Adventskalender aus Vespertüten! Jetzt ist er endlich nach meinem Geschmack. 
Für alle Nichtschwaben: offiziell heißen die Tüten aus weißem Butterbrotpapier "Frühstückstüten". Ein bisschen Patriotismus muss aber sein, deshalb bleibe ich stolz bei meinen Vespertüten. :-) 
Adventskalender aus Vespertüten [ Geschenke ]

Was Ihr dafür braucht:

VespertütenStempel, Zahlen auf Papier ausgedruckt in verschiedenen Schriftarten und SchriftgrößenWashitape, Sprühfarbe schwarz und goldDokumentenklammern zum Verschließenschwarzes Satinband goldenen Basteldrahteinen Ast zum Aufhängen
... und was Euch noch gefällt an Weihnachtsdeko zum Aufhängen.
Zu Beginn habe ich etwas in Word herumgespielt, bis ich die richtige Schriftgröße für die Tüten gefunden hatte, aber das variiert ja auch je nach Schriftart. Meistens war es die Größe 200.
Die Zahlen ausdrucken und ab die Post. Mit einem Skalpell habe ich manche Buchstaben ausgeschnitten und als Schablone benutzt. Mit schwarzer oder goldener Sprühfarbe kommt der Negativeffekt echt gut raus.
Da könnt Ihr Euch jetzt echt austoben: Zahlen ausschneiden in runder Form oder eckig, umkleben mit  Washitape, ausschneiden und wie eine Schablone benutzen oder natürlich auch von Hand schreiben.Die Vespertüten sind etwas durchsichtig, wär ja schade wenn die Überraschung flöten geht. Deshalb habe ich Weihnachtsservietten mit nem Schaukelpferd drauf in die Tüten gesteckt. So sieht man gar nüscht mehr durch!
Mit großen Dokumentenklammern könnt Ihr die Tüten verschließen und sie daran auch gut aufhängen. Die Klammern gibts im Schreibwarenladen in Oldschool-Schwarz, oder mittlerweile auch im Dekoladen in goldener Ausführung.Dafür sollte die Tüte aber nicht zu schwer sein, schließlich hängen die Tütchen da ein paar Tage. Falls doch etwas Schweres rein soll, werden die Klammern nicht reichen. Faltet den Rand zweimal um und klebt ein bisschen durchsichtiges Klebeband auf beide Seiten. Dann locht Ihr die Tüte durch das Klebeband durch und fädelt sie mit dem schwarzen Geschenkband so auf. Das sollte gut halten und die Lochungen sind durch das Klebeband vor dem Durchreißen geschützt.
Jetzt noch ein bisschen Christbaumkugeln, Tannenzapfen und ne Lichterkette außenrum und fertig!Viel Freude beim Nachbasteln und Beschenken!Eure Lisi
P.s.: schwarze Sprühfarbe geht einzig und allein mit Nagellackentferner wieder von den Fingern weg. Nur so nebenbei! :-P
Adventskalender aus Vespertüten [ Geschenke ]

wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
Warum wird Miami the „Magic City“ genannt?
wallpaper-1019588
adidas PulseBOOST HD Test: Erfahrungen mit der BOOST HD Sohle
wallpaper-1019588
Canelis Nassfutter für Katzen || Katzenfutter im Test
wallpaper-1019588
Mit Dropshipping und Instagram in die E-Commerce Zukunft