Adventskalender [8]


8. Dezember
Schon gewusst? Heute ist der "Nationate Tag der Brownies"... Ich liebe diese kleinen, schokoladigen Kuchenstückchen - ganz besonders jetzt in der Weihnachtszeit! Selbst gebacken habe ich sie noch nie, aber die Freundin meines Ältsten backt sie immer zur Weihnachtszeit und am Backtag sind wir dann alle auf Tee und Brownies in der Küche von den beiden und... Kostprobe!
Ich habe euch heute das Rezept mitgebracht - und wo ich den Zettel grad so vor mir hab, überkommt mich auch die Lust mal selbst zu backen...
Wir brauchen für ein Blech Nussbrownies:
375 gr Butter, genausoviel Kuvertüre oder andere Kochschokolade, 6 Eier (M), je 500 gr Zucker und Mehl, 1 TL Backpulver, 200 gr gemahlene Mandeln, 50 gr gehackte Haselnüsse, Wallnüsse, Pekanüsse oder was immer ihr mögt.
Die Butter und die Schokolade bei zarter Hitze zum Schmelzen bringen und in der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Sobald die Schokoladen-Butter-Mischung wieder kühl ist rühren wir die Zucker-Eier-Mischung darunter, Mehl und Backpulver unterrühren und zum Schluss die Mandeln und Nüsse gleichmäßig unterheben.
Die Masse auf ein gebuttertes Blech geben, gleichmäßig glatt streichen und bei Ober/Unterhitze auf 180° ca. 20 bis 25 Minuten backen.
Nach dem backen kann man einen normalen Schokoguss oder Puderzucker auf dem Kuchen verteilen und wenn das Blech ausgekühlt ist werden die Brwonies in Portionsstücke geschnitten; Obst oder Sahne dazu... und: lecker!
Adventskalender [8]
Guten Appetit und einen schönen Tag wünscht euch Lisa
Adventskalender

wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder
wallpaper-1019588
Welche Universitäten gibt es und warum sollte man genau eine dieser Universitäten wählen?
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [11]
wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht