Achtung Still gestanden !! Ein Job bei der Bundeswehr ? Rührt Euch !

Hier finden Sie alles, was Sie vielleicht über die Bundeswehr und eine Karriere in den Streitkräften wissen möchten. Bei dem heutigen Arbeitsmarkt durchaus eine denkbare Alternative.

Achtung Still gestanden !! Ein Job bei der Bundeswehr ? Rührt Euch !

Von wegen „einförmig“: Uniformen der Bundeswehr. Bild © Bundeswehr/Kurtze


Der Allrounder gibt Tipps zu Arbeitszeiten, Verdienst, Laufbahn, Einsätze, Karriere, Dienstgrade und vieles mehr:

Ich war schon mal bei der Bundeswehr. Kann ich wiedereingestellt werden?
Natürlich, Ihr zuständiger Karriereberater wird Ihnen gerne weiterhelfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Muss ich die Uniform selber bezahlen?
Nein, alles was Sie für Ihren täglichen Dienst benötigen wird Ihnen von der Bundeswehr gestellt. Die Uniform gehört da natürlich auch dazu.

Welche Dienstgrade gibt es?
Oberst? Feldwebel? Hauptmann? - Was was ist und wie die richtige Reihenfolge ist, wie so ein Dienstgrad aussieht und wo die Unterschiede liegen: Hier geht es zu den Dienstgraden ...
Kann ich mir aussuchen wo ich hinkomme / stationiert werde?
Sie können selbstverständlich Standortwünsche äußern, wir werden versuchen Ihre Wünsche zu erfüllen.

Werde ich in der Kaserne untergebracht?
Zu Beginn Ihrer Dienstzeit, während der Grundausbildung und anderer Lehrgänge werden Sie in der Kaserne untergebracht werden. Bis zum 25. Lebensjahr sind Sie kasernenpflichtig. In der Regel erhalten Sie aber bereits wesentlich früher in Ihrer Stammeinheit die Erlaubnis, bis zum Dienstbeginn außerhalb der Kaserne zu schlafen. Der bekannte Zapfenstreich ist nur noch in Einzelfällen üblich.

Gibt es trotz aktueller Stellenreduzierung noch Bedarf?
Die Bundeswehr ist trotz der in den Medien vorherrschenden Diskussion weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber, der auch zukünftig einen hohen Personalbedarf in allen Laufbahnen hat. Der Personalbedarf der Streitkräfte im Bereich der Zeit- und Berufssoldaten wird in den nächsten Jahren jährlich bei 12.000 bis 15.000 Neueinstellungen liegen. Die Verringerung des Umfangs bedeutet vor allem, dass mehr Soldaten zukünftig eine qualifizierte – auch zivil anerkannte – Ausbildung erhalten werden, um den gestiegenen Anforderungen an eine kleinere und spezialisierte Armee gewachsen zu sein.

Gibt es eine Probezeit?
Ja, es gibt die sogenannte Eignungsübung und die widerrufliche Verpflichtungserklärung. Die Eignungsübung richtet sich an Bewerber, die eine abgeschlossene Berufsausbildung mitbringen und berufsnah eingesetzt werden. Während der Eignungsübung kann man jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die widerrufliche Verpflichtungserklärung ermöglicht allen anderen Bewerber ebenfalls das Verpflichtungsverhältnis zu beenden und die Bundeswehr zu verlassen.

Wie viel verdiene ich?
Eine Frage die jeden irgendwann irgendwo interessiert: Grundgehälter von Soldaten und Beamten.
Die Gehälter von Soldaten ergeben sich aus der Bundesbesoldungsordnung A und B. Die Besoldung von Soldaten ähnelt also der von Beamten des Bundes. 

Wo werde ich stationiert?
Beim Einstellungsgespräch wird der Personalplaner mit Ihnen Ihren zukünftigen Standort erörtern. Ihre Standortwünsche werden dabei natürlich so gut wie möglich berücksichtigt.
Gibt es auch Krankenschwestern / Krankenpfleger bei der Bundeswehr?
Im Sanitätsdienst der Bundeswehr finden Sie viele medizinische Berufe. Schauen Sie doch mal beim Sanitätsdienst vorbei >> 
Wie sind die Arbeitszeiten? Muss ich auch am Wochenende arbeiten?
Soldaten haben in der Regel eine 41 Stunden Woche. Es kann allerdings sein, dass Sie im Rahmen eines Sonder- oder Zusatzdienstes länger Dienst haben. Diese Überstunden werden zu einem Großteil finanziell oder durch zusätzliche Freistunden abgegolten. Soldat sein ist aber definitiv kein 7 bis 16 Uhr Job.

Bin ich als Soldat auch Beamter?
Grundsätzlich sind Soldaten genau wie Polizisten Beamte. Allerdings gibt es viele Unterschiede zu anderen beamten, z.B. im Finanzamt oder Stadtverwaltung. Als Soldat auf Zeit zum Beispiel ist man nur Beamter auf Zeit im Status und erwirb keine Pensionsansprüche (der Bund zahlt für Soldaten auf Zeit nach ihrer Dienstzeit Beiträge in die Rentenversicherung nach). Erst als Berufssoldat sind Sie dann "Beamter". Allerdings gibt es trotzdem noch viele Unterschiede!

Wie wichtig ist der gesundheitliche Zustand?
Nicht gerade unwichtig! Im Rahmen der Musterung wird Ihr gesundheitliche Zustand festgestellt und Ihnen in Form der Tauglichkeitsstufe (T1, T2, etc.) mitgeteilt. Dieser Tauglichkeitsgrad gibt an, für welche Verwendungen Sie geeignet sind. Das kann soweit gehen, dass Sie für eine Einstellung als Soldat nicht geeignet sind. Die Kriterien für Soldaten auf Zeit und Grundwehrdienstleistende unterscheiden sich hierbei. Leider ist nicht jeder, der gesundheitlich für den Grundwehrdienst geeignet ist, auch für den freiwilligen Dienst gesund genug.
Wie wichtig ist Sport?
Sehr wichtig. Der Beruf des Soldaten fordert ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit. Alle Soldaten und Soldatinnen müssen ständig ein Mindestmaß an militärischen Grundfertigkeiten beherrschen. Sämtliche Ausbildungen in den Streitkräften setzen das Beherrschen dieser Individuellen Grundfertigkeiten (IGF) voraus. Darunter fallen Märsche, der Basis Fitness Test (kurz: BFT, ein Sporttest mit verschiedenen Disziplinen), Schießausbildung, Erste Hilfe, ABC-Ausbildung (Schutz vor atomaren, biologischen und chemischen Kampfmitteln), Schwimmen und jede Art von Ausdauersport.
Wie schnell wird man befördert?
Die Beförderung erfolgt nach dem Grundsatz von Eignung, Leistung und Befähigung.
Gibt es Gesetze für Soldaten?
Ja. Obwohl Soldaten Staatsbürger in Uniform sind, und allen Gesetzen wie andere Bürger auch unterliegen, gibt es einige spezielle Gesetze, die das besondere Verhältnis des Staates zu den Soldaten und den Umgang der Soldaten untereinander regelt. Dazu zählen vor allem das Soldatengesetz, das Soldatenbeteiligungsgesetz und das Soldatenversorgungsgesetz.
Bleibt man als Unteroffizier / Feldwebel immer am selben Standort?
Es ist oft so, dass man als Unteroffizier oder Feldwebel sehr lange Stehzeiten an einem Standort hat. Im Einzelnen sogar für den größten Teil seiner Dienstzeit. Das muss aber nicht immer der Fall sein. Eine Versetzung aus dienstlichen Gründen kann jeden treffen, heutzutage allerdings zum Glück weniger oft, als vor 20 Jahren.
Kann ich bei der Bundeswehr ein Praktikum machen?
Ja. Ein Schülerbetriebspraktikum ist fast immer möglich. Ihr Karriereberater ist dafür genau der richtige Ansprechpartner. Hier geht es zu Ihrem Karriereberater in Ihrer Nähe >>.  
Muss ich ein guter Schwimmer sein um zur Marine zu kommen?
Nein, aber alle Soldaten auf Zeit können schwimmen. Der eine gut, der andere weniger gut.

Werden Soldaten wirklich so oft versetzt?
Das hängt von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel welche Laufbahn Sie eingeschlagen haben / einschlagen wollen.

Wie komme ich auf die Gorch Fock?
Der einfachste Weg auf die Gorch Fock ist über die Gangway. Da dies aber nicht so einfach werden wird, müssten Sie sich schon für die Laufbahn der Offiziere der Marine entscheiden. Dann absolvieren Sie einen Teil Ihrer Ausbildung auf der Gorch Fock. Es gibt aber auch die Möglichkeit in der Laufbahn der Feldwebel / Bootsleute den Dienst auf der Gorch Fock zu verrichten. Kommen Sie an Bord >>
Ist ein Hundeführer bei der Bundeswehr genauso wie einer bei der Polizei?
Die grundsätzliche Aufgabe eines Hundeführers bei der Bundeswehr ist zwar ähnlich aber nicht gleich. Im Gegensatz zu Polizeihunden suchen die Bundeswehrhunde nur in seltenen Fällen nach Drogen. Sprengstoff und Bomben sind da eher ihr Fachgebiet. Es gibt aber auch Diensthunde die zum Personenschutz eingesetzt werden.

Kann man bei der Bundeswehr seinen Führerschein machen?
Wenn Ihr Dienstposten einen Führerschein erfordert, erhalten Sie bei der Bundeswehr eine entsprechende Ausbildung. Der Bundeswehr-Führerschein kann dann beim zuständigen Amt (Führerscheinstelle) in einen zivilen Führerschein umgeschrieben werden.
Quelle Bundeswehr Karriere
So, das sollte erst mal reichen mit den Infos. Der Allrounder meldet sich jetzt vorschriftsmässig ab ...
DER Allrounder

wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Emotionen bestimmen unser Leben
wallpaper-1019588
Japans Twitter lästert über Ariana Grandes Tattoo
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
QUO VADIS Skulptur zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin zu sehen
wallpaper-1019588
Emotionale Selbstheilung: unterbewusste energetische Verbindungen lösen
wallpaper-1019588
Weltbevölkerungskonferenz in Nairobi; die Kinderanzahl ist selbst zu bestimmen…
wallpaper-1019588
DIY MODE Instagram Challenge!