Achtsamkeit im Urlaub – Mallorca bewusst genießen

Endlich ist es soweit!!! Urlaub! Ich möchte nicht jammern, aber das letzte Mal habe ich vor 8 Monaten meine Koffer gepackt bzw. überhaupt nur meinen Bürostuhl für mehr als ein verlängertes Wochenende verlassen. Insbesondere in den letzten Tagen ist mir daher absolut bewusst geworden, dass ich einfach urlaubsreif bin! Umso mehr freue ich mich jetzt auf unsere Woche Finca-Urlaub auf Mallorca, meiner geliebten Insel! Am Freitag geht es los!

Mallorca Wasser

Doch so sehr ich mich jetzt freue, die letzten Tage waren nicht einfach für mich. Viel Stress auf der Arbeit, Termindruck, Richtfest, Baubesprechungen, viele viele Denkanstöße vom Seminar, mein geliebter Blog, tausende Mails, Wäsche-Berge, Shopping-Notfälle,…ich habe in den letzten Wochen unendlich viele Dinge gleichzeitig gehändelt und trotzdem habe ich heute das Gefühl: So schlecht organisiert bin ich noch nie in den Urlaub gefahren. Meinen Verstand beschäftigen noch so einige Themen und Gedanken. Gott sei Dank, weiß ich mittlerweile, was mir in solchen Situationen hilft: Meditieren. Mich einfach hinsetzen und so lange mit geschlossenen Augen still verweilen, bis mein Verstand endlich aufhört zu plappern und mein Herz zu sprechen beginnt. Ich habe mich einfach nur gefragt, was ich jetzt im Urlaub wirklich brauche. Und damit meine ich nicht Sonnencreme, einen neuen Bikini und eine Zeitschrift für den Flug. Sondern was meine Seele WIRKLICH braucht. Und da tauchten nach und nach deutliche Worte in meinem Kopf auf wie: Klarheit….. Fokus….. Ruhe…. Laufen…. Yoga…. Natur…. weniger ist mehr.

Da mein Freund und ich Mallorca vor 2 Jahren schon ausgiebig erkundet haben, wollen wir dieses Mal überhaupt keine Pläne machen, sondern einfach in den Tag leben…mein einziger Plan für den Urlaub ist: ACHTSAMKEIT. Ich möchte die Zeit auf Mallorca ganz bewusst wahrnehmen und die Momente genießen, egal wie klein oder groß sie sind. Mein Verstand darf ruhig eine Pause machen und einfach mal meiner Intuition, meinem Bauchgefühl, meiner Spontanität und der Stimme meines Herzens zuhören.

Auf dem Seminar “Die Kunst, dein Ding zu machen” haben wir dazu einen wunderschönen Filmausschnitt aus “Der Pfad des friedvollen Kriegers” gesehen. Besonders einen Wortaustausch fand ich großartig: Sokrates bringt seinem Schüler bei, wie es sich anfühlt, wirklich im Hier und Jetzt zu sein und nicht den Verstand mit so vielen Belanglosigkeiten regelrecht “vollzustopfen”. Um ihm dies mehr als bildlich zu verdeutlichen, schubst er ihn ohne Vorwarnung von einer Brücke in den Fluß. Der Schüler ist klitschnass und sagt stinksauer zu ihm: “Du hast den Verstand verloren, weißt du das?!!” Und Sokrates antwortet: “Dafür habe ich ein Leben lang üben müssen!” Eine großartige Szene, die sich in meinen Kopf eingebrannt hat. :-)

Also: “Wenn du arbeitest, dann arbeite. Wenn du feierst, dann feiere. Wenn du meditierst, dann meditiere. Tue es zu 100% oder gar nicht. Sei im Hier und Jetzt.” Diese Devise nehme ich mit in meinen Urlaub. Mehr brauche ich eigentlich nicht. Gleichzeitig formen sich aus meinem Herzen heraus jedoch noch einige schöne Ideen und Träume für unseren Mallorca-Urlaub, denn die Insel lässt sich fern ab von typischen Touri-Hochburgen einfach wunderbar genießen. Und das fängt schon auf unserer Geheimtipp-Finca in S’Horta, einem süßen verschlafenen Ort im Südosten der Insel, an.

Mallorca Achtsamkeit

Mein Herz träumt davon…

  • Mit einem Kopfstand morgens im Garten der Finca in den Tag zu starten
  • Die Hühner und freilaufenden Schildkröten auf der Finca zu füttern
  • In der Tramuntana zu wandern
  • Brotzeit mit selbstgemachtem Tomaten-Oliven-Brot in den Bergen zu erleben
  • Postkarten bei einem Café Cortado auf dem Marktplatz von Sóller zu schreiben
  • eine Vinyasa Yoga Class bei Earth Yoga in Palma zu besuchen
  • auf den unterschiedlichsten Märkten der Insel ganz frisch einzukaufen
  • am Strand zu laufen
  • eine Weinverkostung in den Bergen zu erleben
  • den einzigen Surfstrand Mallorcas im Norden zu besuchen
  • im PUROBeach zu relaxen
  • an lauschigen Plätzen von meiner Zukunft zu träumen und meine Ideen & Pläne aufzuschreiben
  • endlich alle eure Mails und Kommentare entspannt von der Terrasse aus zu beantworten
  • Fet a Sóller zu besuchen und Orangen zu bestellen
  • in den Gassen von Palma zu bummeln
  • die Stille und Kühle einer kleinen Kirche zu genießen
  • an kraftvollen Orten zu meditieren

Ich könnte noch endlos weiterträumen…die Liste wäre lang! Doch alles kann, nichts muss. Und so starte ich am Freitag entspannt in den Urlaub…mein Verstand hat Pause. Mein Herz darf träumen. Und ich genieße die Achtsamkeit! So sei es!

Mallorca Kaffee


wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q3/2018
wallpaper-1019588
"Quakquak und die Nichtmenschen" / "Coincoin et les z'inhumains" [F 2018]
wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure & billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Scherenschnitte als Geschenk- und Tisch-Deko
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #027 // free download
wallpaper-1019588
Mit Fingerfuchs basteln in unter 20 Minuten |Gewinnspiel|
wallpaper-1019588
Ice Cube – That New Funkadelic (Live @ The Tonight Show starring Jimmy Fallon)