Achmed

Achmed

In einer Stadt lebte ein armer Mann namens Achmed. Alle hielten ihn für einen Dummkopf, weil er ständig wiederholte: »Wenn ich Geld besäße, so wüsste ich, was ich damit anfange.« Ein Kaufmann vernahm diese Worte und bot Achmed an: »Ich will dir Geld geben, mach dich auf den Weg und treibe Handel für mich.« Der Kaufherr gab Achmed ein wenig Geld und geleitete ihn in die Karawanserei, in der sich Kaufherrn zusammengefunden hatten, die in eine andere Stadt ziehen wollten. Achmed kaufte für alles Geld alte Kleidung, verschnürte sie in mehrere Ballen und belud damit die Kamele. Als die Karawane sich auf den Weg machte und die Kaufherrn vernahmen, was für Ware Achmed mit sich führte, lachten sie ihn aus: »Oho, Achmed, hast viel Verstand!«

Quelle

Continue reading Achmed at ☉ AVENTIN.DE.


wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [11]
wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen