Abnehmen ohne Diät

Abnehmen ohne Diät

Wie fing es an?

Als ich mich mutig am 8. Juli auf die Waage stellte, kamen mir fast die Tränen. Das ich zugenommen hatte, das hatte ich natürlich schon bemerkt. Die Klamotten waren sehr eng und einige passten nicht mehr. Ich hatte mich schon Monate lang nicht mehr auf die Waage getraut. Schuld gebe ich einem Jojo-Effekt und privaten Stress, den ich letztes Jahr und Anfang dieses Jahr hatte. Viel schnelles Zwischendurchessen und auch zuviel Alkohol.

Ich hatte vor einigen Jahren schonmal eine Diät gemacht. So richtig mit Kalorien zählen und Tagebuch schreiben. Ich hab damals auf sovieles verzichtet. Ich glaub, deswegen kann ich es auch gerne auf den Jojo-Effekt schieben.

Diesmal wollte ich es anders machen!

Mittlerweile halte ich nichts mehr von Diäten! Überhaupt nichts!
Ich möchte mich nicht für einige Zeit verstellen, damit die Kilos purzeln. Weil irgendwann ist Schluss damit und dann muss man sich wieder umstellen. Das ist nicht meins!

Ja, ich muss ehrlich zugeben, dass ich Fast-Food und Fertig-Futter liebe! Ich hab keine Geduld zum Kochen. “Keine Zeit” zählt ja leider nicht als Ausrede. Zeit kann sich jeder nehmen! Aber ich hab eben keine Geduld und auch keine Lust. Das wollte ich aber auch nicht ändern! Hab ich auch nicht! ;)

Weight Watchers und so weiter sind ja vielleicht tolle Sachen, aber ich geb dafür kein Geld aus. Da bin ich wirklich viel zu geizig für!

Über 12 Kilo sind jetzt runter!

Ohne fremde Hilfe und ohne Diät! Beides Standpunkte, die mir von Anfang an wichtig waren und nach wie vor sind!

Eigentlich ist es ganz einfach: Ich genieße das Essen! Ich schlinge es nicht mehr runter. Einen kleinen Bissen nehmen und ganz in Ruhe kauen. Dadurch wird man schneller satt und die Portionen werden automatisch kleiner.
Natürlich war die Überwindung zuerst schwierig. Man muss sich selbst stoppen und immer wieder erinnern, dass man langsam essen soll. Aber es klappt!
Sicherlich werden jetzt Einige von euch denken, dass er das nicht kann. Wenn es lecker ist, dann isst man gerne auch eine Portion mehr. Das ist aber reine Kopfsache! ;)

Süßigkeiten esse ich nach wie vor. Aber auch hier gilt, dass es nur eine Kleinigkeit gibt und das diese genoßen wird.

Ein kleines Verbot hab ich mir selbst aber gegeben. Ab 20 Uhr esse ich nichts mehr. Auch wenn mein Bäuchlein knurrt! Bisauf ein paar Tage halte ich mich da gut dran.

Eine Abnahme ohne genug trinken ist schlecht. Sehr schlecht! Ich bin eigentlich eine schlechte Trinkerin und musste auch mir das angewöhnen. Seit dem habe ich immer ein großes Glas Wasser neben mir stehen. Egal ob ich im Büro oder Zuhause bin. So schaff ich es wenigstens 2 Liter am Tag zu trinken. Dafür, dass ich so schlecht trinke, finde ich es super. Wieviel man wirklich trinken soll, wird überall anders geschrieben.

Die Sache mit dem Sport

Oh Gott, ich bin eigentlich ein totaler Sportmuffel. Ich fahre gerne Fahrrad, aber wenn es an andere Sportarten geht… Aber leider ist es wirklich so, dass man schon Sport treiben sollte, wenn man abnehmen möchte.
Meine liebe Kollegin hatte mich damals auf das 7-Minuten-Workout gestoßen. (Ich hatte ja schon mehrfach berichtet.) Das 7-Minuten-Workout ist ein App fürs Smartphone etc. Das gibt es in mehreren Versionen für Andriod, Apple und so weiter. Auch kostenlose Versionen!
Und auch hier gilt wieder:” Keine Zeit” zählt ja leider nicht als Ausrede!
Wie das Workout schon heißt, geht es nur 7 Minuten lang. Und wisst ihr was? Das ist sowas von anstrengend! Wir (ja, der Lieblingsmann macht mit!) machen es jeden Abend, bevor wir uns auf die Couch lümmeln gehen. 7 Minuten sind ja gar nichts! ^^

Nebenbei laufe ich noch gerne auf unserem Crosstrainer. 10 Kilometer sind Minimum. Das mach ich aber auch nur für das gute Gefühl etwas getan zu haben.

Und nun?

Ja, ich denke so kann ich weiterhin leben. Ich hab mich nach über 4 Monaten umgewöhnt und für mich ist es normal geworden.
Ich esse was ich will und ich bin immer satt. Ich esse mein geliebtes Fertig-Futter weiterhin. Und Süßigkeiten… Und Kuchen… *lol* Und trotzdem hab ich in dieser Zeit über 12 Kilo abgenommen.
Ich brauche jetzt abends die Bewegung, auch wenn es nur das 7-Minuten-Workout ist, weil die Zeit gerade nicht für mehr reicht.

Mir geht es sehr gut. Ich fühle mich wohler und fitter als vorher.
Wo die Reise für mich endet, das lasse ich noch offen. Irgendwann wird sich sicher ein Wohlfühlgewicht einpendeln. Laut BMI-Rechner bin ich allerdings jetzt wieder in meinem Ideal-Gewicht. Ich werde mein Gewicht ab jetzt immer im Auge behalten.

Jetzt hab ich wirklich viel geschrieben… Falls du es bis hierhier geschafft hast: Supi! ;)
Ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick geben und auch Mut machen, es selbst auszuprobieren.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
♥♥ Vielen, vielen Dank fürs Lesen meines Feeds! ♥♥
♥ Folge mir doch auch auf Facebook oder Instagram

Abnehmen ohne Diät


wallpaper-1019588
Wie funktioniert die Rasenpflege nach dem Winter?
wallpaper-1019588
Was Sie über die Haltung und Pflege von Hortensien im Topf wissen sollten
wallpaper-1019588
Großer Zapfenstreich für Angela Merkel
wallpaper-1019588
[Comic] Superman Erde Eins [2]