Ab 2018 haben Bauherren das Recht auf eine konkrete Baubeschreibung

Ab 2018 haben Bauherren das Recht auf eine konkrete Baubeschreibung

Aus Baurecht Baufachzeitung - Veröffentlicht am 13.12.2017 Geschrieben von ROM

Das neue Bauvertragsrecht tritt am 1. Januar 2018 in Kraft und gilt für alle Verträge, die ab diesem Tag geschlossen werden. Das Bauvertragsrecht ist Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Das BGB behandelte einen Bauvertrag bislang als normalen Werkvertrag. Weil privates Bauen aber erheblich komplexer ist, als beispielsweise eine Schuhreparatur, hat der Gesetzgeber das Werkvertragsrecht neu strukturiert und in den Paragrafen 650a bis 650v „Bauvertrag", „Verbraucherbauvertrag", „Architektenvertrag" und „Bauträgervertrag" erstmals geregelt. Der Verband Privater Bauherren (VPB) informiert in dieser Serie über die Reform und ihre Vor- und Nachteile für private Bauherren.

Lesen Sie hier weiter → Ab 2018 haben Bauherren das Recht auf eine konkrete Baubeschreibung

Fotos: Pixabay


wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Rechtsextremismus auf der Frankfurter Buchmesse?
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World