A hurricane: Monday Thoughts / Montagsgedanken #7 Fifty Shades of Grey

A hurricane: Monday Thoughts / Montagsgedanken #7 Fifty Shades of Grey
THE SISTERS OF MERCY - RIBBONS
"We live in a world that sexualizes women but does not allow them to be sexual.
We beg for nudity and then act disgusted at the sight of it."
Guten Morgen ihr Lieben,

Mein 50igster Post...wie passend, dass ich über einen Film sprechen möchte.Aktuell großen Rummel liefert die Buchverfilmung "Fifty Shades of Grey." Überall hört man von begeisterten Mädels die wie wild in die Kinos stürmen. Man könnte fast vermuten "Twilight" hat eine Fortsetzung erhalten, nur das der Vampir auf einmal böse geworden ist. :) Doch so erfolgreich die Story doch ist, wirft sie doch auch genauso viele Gegner und Kritiker auf den Plan. Kritiker bezeichnen das Werk u.a. als Frauenverachtend und Gewalt verherrlichend. Selbst die Kirche mischt mit Äußerungen, wie "der Film fördere keine gute Sichtweise einer gesunden Ehe," mit.
Warum wird auf einmal so einen Wind um eine Hollywood Buchverfilmung gemacht?

Meine Vermutung liegt hier einfach in der Abnormität und des Anders seins. Früher bezeichnete jeder rational denkende Mensch die Praktiken des BDSM (bondage-discipline, dominance-submission & sadism-masochism), die sexuellen Faktoren von Hörigkeit und Disziplin, Dominanz und  Unterwürfigkeit, Sadismus und Masochismus als psychische Störung. Doch die Zeiten haben sich zum Glück geändert.
Fifty Shades
In unserer heutigen Gesellschaft schaut man nun auch öfter mal durchs Schlüsselloch und was sieht man dort? Die heutigen Paare leben offen ihre Wünsche und Ihren Spaß an der Sexualität aus und haben keinen "Blümchensex" mehr im Dunkeln, wie es uns die Gesellschaft noch vor 40 Jahren vorgegaukelt hat.Was früher Filme wie 9/2 Wochen und Basic Instinkt bei den Zuschauern ausgelöst hatten, kommt Jahre später noch offenherziger und intensiver in die Kinos zurück. Ein Film der offen das Thema SM zeigt, das ist wohl doch zu viel für unser weltoffenes Land....? Die Reaktionen über den Film: sehr emotional und aggressiv...
 “Gewalttaten werden als sexy verkauft. Es sei ok, wenn Frauen geschlagen, angekettet und ausgenutzt werden.""Es ist eine Einladung, Frauen zu mißbrauchen und außereheliche Verhältnisse zu haben. Prostitution und Pornographie werden nicht nur zunehmen, sondern als ganz selbstverständlich angesehen.”

“Der Film wird viel Verwirrung stiften. Man weiß am Ende nicht mehr, was eine gesunde emotionale sexuelle Beziehung ausmacht. Der Titel alleine sagt es ja schon. Alles ist grau, anstatt schwarz oder weiß."

"Das Verhalten von Christian Grey ist in der einen oder anderen Form kontrollierend, manipulativ und abusiv. Aber der Film und das Buch vermitteln die Botschaft, es sei okay, von Zeit zu Zeit so zu sein. Es gibt Menschen, die so etwas tun und bei ihnen wird es sogar als gut angesehen. Junge Leute vergessen dabei, dass der Film ihrem Wohlergehen erheblich schadet“.  Wird hier also wirklich das Bild der Frau als Gewaltliebend und verachtend in den Medien dargestellt? Ohne den Film oder das Buch zu kennen, muss ich als mittlerweile Ü30 jährige Frau sagen: Wenn wir mittlerweile doch eines gelernt haben, dass Liebe keine Grenzen kennt. Offene Beziehungen, Fetisch und SM gelten doch wirklich mittlerweile nicht mehr als pervers. Jede Abnormität die wir gemeinsam mit unserem Partner ausleben, ist doch keine Gewalt gegen uns selbst? Hat die Hauptdarstellerin während des Aktes "Nein!" gesagt, hat sie angefangen zu schreien, oder sich begonnen mit allen Mitteln zu wehren? Hat sie sich von ihm getrennt, nachdem sie festgestellt hat, dass er andere Wünsche und Neigungen wie sie ausleben möchte? ...

Natürlich ist es strickt falsch zu denken, Frauen möchten grundsätzlich geschlagen werden und lieben das Gefühl erniedrigt zu werden, ...das ist ja mal klar! Ich gebe auch den Kritikern in einem Punkt recht, dass es wohl keine normale Beziehung zwischen den beiden Akteuren ist. Aber sofern dies in beiderseitigen Einverständnis ist, spreche ich nicht über eine Gewalttat  und verstehe die Verteufelung diesbezüglich nicht. Ob man einen solchen Film auch unbedingt sooo "hypen" muss, sei auch mal dahingestellt. Ich vermute einfach, weil es für viele immer noch ein Tabuthema ist und demnach etwas Spannendes. Aber, liebe Mädels & Jungs da draußen, wichtig ist doch das ihr euren Partner respektiert. Aber wenn man Spaß an gewissen Praktiken habt, dann hat das nichts mit Erniedrigung und Gewaltverherrlichung zu tun!

In diesem Sinne: Auf die Liebe! Habt eine tolle Woche! A hurricane: Monday Thoughts / Montagsgedanken #7 Fifty Shades of GreyGood morning dear ones,
my fiftiest post currently. How suitable the following speaking about a movie. Currently a great fuss returns the book adaptation "Fifty Shades of Grey." Everywhere one hears of enthusiastic girls storming like crazy in the cinemas. One might almost suspect "Twilight" has received a sequel, only the vampire has become angry at a time. :) But the story is so successful yet, but it also raises as many opponents and critics of the plan. Critics call, inter alia, the work glorifying a woman Disparaging and violence. Even the church mixed with statements such as "the film promotes no good view of a healthy marriage" with.
So why is made at once such a wind to a Hollywood book adaptation?

My guess here is simply his in the abnormality and the other. Previously, any rational thinking person described the practice of BDSM (bondage-discipline, dominance-submission sadism & masochism-), the factors of sexual bondage and discipline, dominance and submission, sadism and masochism as a mental disorder. But times have changed, fortunately.
In today's society it looks now more often times through the keyhole and what you see there? Today's couples live openly their desires and your sexual pleasure and have no "vanilla sex" more in the dark, as the company has fooled us 40 years ago.
What had previously thrown films like 9/2 weeks and Basic instinct to viewers come years later, frank and intense back to the cinemas. A film-open the topic SM shows, that's probably too much for our cosmopolitan country ....? The reactions about the film: very emotional and aggressive ...
"Acts of violence are sold as sexy. It was ok, if women are beaten, chained and exploited. "
"It is an invitation to abuse women and to have extramarital relationships. Prostitution and pornography are not only increasing, but regarded as a matter of course."
"The film is a lot of confusion. You do not end up more of what constitutes a healthy emotional sexual relationship. The title alone says it already. Everything is gray, rather than black or white. "
"The behavior of Christian Grey is controlling in one form or another, manipulative and abusiv. But the movie and the book convey the message that it is okay to be from time to time so. There are people who do that and Young people with them it is even considered good. forget that the film significantly harm their welfare. "
So here is really the image of women as violence and contempt Loving portrayed in the media?
Without knowing the movie or the book, I have to say as now 30+ year old woman: If we have learned one thing but now that love knows no boundaries. Open Relationships, fetish and SM are no longer valid but really now as perverse. Any abnormality we live together with our partner, but no violence against ourselves? Has the lead actress in the act "No!" said she started to cry, or begun to fight back with all means? Did she separated from him after she found that he wants to live as other desires and inclinations? ...
Of course it's knits wrong to think women want to be defeated on principle and love the feeling of being humiliated ... that's get this straight! I also give the critics right about one thing, it's probably not a normal relationship between the two actors. But if this is in mutual agreement, I'm not talking about an act of violence and understand the demonization not in this respect. Whether it also necessarily sooo "hype" such a film has to be also undecided times. I suspect simply because it is for many is still a taboo subject and therefore something exciting.
But, dear girls & guys out there, but that their important your partner is respected. But if you have fun at certain practices, then it has nothing to do with humiliation and glorification of violence!
In this sense: On the love! Have a great week!

A hurricane: Monday Thoughts / Montagsgedanken #7 Fifty Shades of Grey

wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?