9/11: Die Weltkriegstreiber sind angezählt

(c) ungeniert-unzensiert
Paul Craig Roberts dreht mal wieder auf.
Vom Finanzschwindel über die Verwandlung der USA in eine Präsidialdiktatur unter Bush/Cheney, sodann den Kennedy-Mord durch die CIA bis hin zu 9/11 als Nano-Thermit-Sprengmeisterleistung reicht der Bogen, den er in seinem neuen Artikel “How We Lost Our Economy, The Constitution And Our Civil Liberties” (Wie wir unsere Wirtschaft, die Verfassung und unsere Bürgerrechte verloren) spannt.
Wer diesen Mann für einen Spinner bzw. “Verschwörungstheoretiker” hält, dem ist mit normalen Mitteln wohl selber nicht mehr zu helfen.
Und fast täglich frage ich mich, wie lange das 9/11-Staatsverbrechen noch in der offiziellen Version aufrechtzuerhalten ist.
Keiner, der sich je mit dem Einsturz der drei Gebäude auch nur halbwegs ernsthaft befasst, nicht lediglich über das Hirn eines Seeigels verfügt, kann den ausgemachten Schwachsinn glauben, der uns von den Regierungen und ihren Schafsmedien dazu aufgetischt wird.
Die allgemein kolportierte Lügenstory (der zu widersprechen bedeutet, als ein Irrer oder gar Staatsfeind dazustehen) ist ein beispielloser (naja, Einschränkung, es gibt Vergleichbares…) Beweis der schier grenzenlosen Macht in den Händen weniger, durch keinerlei demokratische Kontolle gezähmt.
9/11 dürfte aber auch der größte Fehler sein, den diese hybrisbesoffenen Banditen je begangen haben.
Denn die Beweislast, dass die drei Gebäude professionell gesprengt wurden (die Vorbereitungen müssen wochenlang gedauert haben, an einem Tag schafft man das nie und nimmer), ist erdrückend.
Man hat dieses direkt in den Dritten Weltkrieg führende Massenmordkomplott in grenzenloser Überheblichkeit in einer Zeit begangen, da unzählige Kameras und Fotohandys unter der Bevölkerung verteilt waren, so dass man gar nicht so viele Filme beschlagnahmen, so viele Zeugen beseitigen konnte, dass die Beweise dafür noch aus dem Weg zu räumen gewesen wären.
Zu dumm zum Lügen: Es wirkt, wie als ob die Zöglinge Albert Pikes sich im Jahrhundert geirrt hätten, sich noch in der guten alten Zeit jenes Erzfinsterlings wähnten, da es diese Mittel noch ebensowenig gab wie das Weltnetz, wo sich die gewonnenen Informationen mit Lichtgeschwindigkeit verbreiten lassen.
Alsomit sind diese Leute nicht nur abgrundtief bösartig, sondern auch sagenhaft größenwahnsinnig und letztenendes dümmer als ein altersschwacher, hirnverfetteter Schoßhamster.
Dass wir von derartigen, völlig aberwitzig das Menschheitsschicksal manipulativ in die Hände nehmenden Idioten regiert werden, das allerdings wirft auf uns alle kein gutes Licht.
Leute, die als satanisch zu bezeichnen noch eine Verharmlosung bedeutete, da gegen den Hinkfuß ja immerhin jederzeit ein Exorzist oder gar jener Hebräer Jesus selbst um die Ecke biegen könnte, führen uns vor, als hätten sie unseren Dreirädern Lenker und Sättel abgeschraubt und uns auch noch die Füße zusammengebunden sowie das Hirn amputiert.
Und in der Tat wird uns gegen jene kein Priester helfen, denn der Vatikan gehört ihnen; und dass jener Jesus am Kreuz der Mächtigen starb, ist mindestens mal die Geschichte, an welche seine Anhänger glauben.
Trotzdem werden jene Leute in nicht allzuferner Zeit auffliegen, jene Leute, die von vielen noch immer “Illuminati” genannt werden, auch hierin - ich muss es zum wiederholten Male betonen - verblendeterweise, besser, verdunkelterweise, da sie das Licht scheuen wie der Teufel sprichwörtlich das Weihwasser.
Ihre Tage sind gezählt.
Ich weiß nur nicht, wie lange es noch dauert.
Ich wette aber sechs Flaschen (hätte ich sagen sollen 666?) Lagensekt, dass bis dahin keine fünf Jahre mehr ins Land gehen.
Aber auch die bisherigen Kommentare sind interessant (man beachte den von @AD):
  • Lux sagt: Ich kann dem Inhalt dieses Artikels nur beipflichten.
  • Christian sagt: Applaus! Wer immer noch glaubt das 9/11 ein Terror Anschlag war,
    der muss ein Fan von der Bildzeitung und Sie regelmäßig lesen!
    Oder sollte ich Schreiben besser Bilderberger Zeitung?
    Wer sich mit 9/11 auseinander gesetzt hat Gebäude Flugzeuge Videos..
    dem braucht man wirklich kein anderer Schwachsinn in Das Gehirn
    zu blasen!
    Eines steht jetzt schon sicher fest, wir werden in Kürze einen kompletten
    System Zusammenbruch erleben, dann hoffe ich das die Kriegstreiber
    sowie die Deutsche verlogene Politik zum Teufel gejagt werden!
    Wir würden uns freuen wenn ihr auf unserer Homepage,
    positive Nachrichten hinterlassen würdet, und uns anschließt!
    allesschall-rauchloerrach.npage.de
  • Beate sagt: Ich denke ja auch, dass es ein “Inside-Job” ist. Dennoch: was nach den vielen Jahren bis heute nicht publik wurde, wird es auch in Zukunft nicht. Die Wahrheit ist doch lange klar, es kommen keine neuen “Erkenntnisse” hinzu. Nein, dieses Thema wird niemals öffentlich werden. Da gibt es genug Leute, die dafür sorgen.
  • Magnus Wolf Göller sagt: @ Beate Bedauerlich, dass Sie sich den Mut haben nehmen lassen. Was haben Sie davon? Das bequeme Recht auf Resignation?
  • AD sagt: @Beate und die anderen natürlich auch. Solche kurzen und guten Texte einfach ausdrucken. Noch 1-2 Filmtips drauf schreiben und dann verteilen. In Bushaltestellen, Supermärkten (suche / Biete) Berufs und Oberschulen und andere gut besuchte Stellen.
    Der ein oder andere wird sich seine Gedanken machen und sogar die entsprechenden Filme schauen. Loose Change fand ich zu dem Thema am besten.
    Da hier Leute aus verschiedenen Gegenden texten erreicht man so eine breite Masse. Die geben es vielleicht auch dem ein oder anderem weiter.
    Hatte auch mal überlegt im Real, Saturn oder ähnliches nen Stick in nen Fernseher zu stecken.
    Ich denke nur das uns die Zeit davon läuft, deshalb sollten wir handeln.
    Berichterstattung ist das eine, es muss unter die Massen gebracht werden
  • AD sagt: mit verteilen meinte ich ankleben.
  • Luzifer-Lux sagt: @AD
    Solche kreativen Aktivisten wie sie benötigt diese Welt. Und das meine ich ernst. Die Idee mit dem Stick finde ich so gut, daß ich sie mir wahrscheinlich gönnen werde. Die paar T€uronen dafür sind es wert. @Beate Sage niemals nie.
    Beispiel gefällig, um Deine Resignation als Irrtum zu beweisen?
    Beame Dich in Gedanken zehn Jahre zurück. Dann behaupte, daß Pearl Harbour oder der Golf von Tonkien “inside jobs” waren. Sie werden Dich ebenso behandeln, wie man heute die Gegner der offiziellen Verschwörungstheorie über 9/11 behandelt. Heute, zehn Jahre später, ist es offiziell, das beide Aktionen entgegen der damaligen amtlichen Versionen abgelaufen sind.
    Der Schwachpunkt hierbei ist, daß dies ohne Konsequenzen zugegeben wird. Betrachten wir uns als graue Zellen des kollektiven Weltgedächtnis!
    Auch das längst in das Unterbewusste abgelegte, kann jeden Moment wieder zum Vorschein gelangen. Gedanken sind nicht zu töten. Deshalb werden Gedankenverbrecher auch hierzulande (in Relation) weit mehr geächtet und verfolgt, als Millionenbetrüger oder Kinderficker.
    Das hat seinen Grund, da die Mächtigen ihnen unangenehme Gedanken so fürchten, wie der sprichwörtliche Teufel das Weihwasser.
    Und dabei soll man sich nicht davon täuschen lassen, daß beispielsweise wir Blogger ziemlich viel Freiheit in unserer Kritik genießen. Wenn es für die wirklich gefährlich wird, ist Schluss mit lustig. Und vergessen sollte man auch nicht, daß wir so eine Art erwünschtes Ventil für den Volkszorn darstellen und ebenso erwünschtes Symbol dafür sind, daß hierzulande so etwas wie die Wahrung der Menschenrechte existiert. Wir sind ein politisch geduldetes Kalkül. Ein gewollter Kompromiss von Herrschaftsgnaden. Und doch hat die BRD mehr politische Gefangene, als dies die DDR aufzuweisen hatte. Die Opfer totaler sozialer Ächtung wegen Meinungsdelikten nicht inbegriffen.
    Unsere Vorfahren haben gekämpft und wir müssen kämpfen. Das sind wir unseren Nachkommen schuldig. Es ist der natürliche Lebenskampf im evolutionären Prozess.

wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?
wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt