8 Tipps, wie Sie trotz mangelnder Erfahrung Ihren Traumjob bekommen

Viele Studienabgänger oder frisch ausgebildete Lehrabgänger bringen eine grosse Motivation für den Einstieg ins Berufsleben mit. Doch oft ist dies nicht so einfach, weil bei vielen Stellenausschreibungen mehrjährige Erfahrung auf dem jeweiligen Beruf verlangt ist. Doch diese Erfahrung kann man nicht sammeln, ohne zu arbeiten. Deshalb hier 8 Tipps, wie Sie trotz mangelnder Erfahrung überzeugen können.

 

hiring

1. Überlegen Sie sich, wieso SIE für den Job geeignet sind

Wenn Sie sich auf einen Job bewerben müssen Sie dafür einen Grund haben: Sie fühlen sich geeignet und fähig, diesen Job auszuführen. Überlegen Sie, weshalb genau Sie sich geeignet und fähig dazu fühlen. Die Begründung dazu muss nicht unbedingt formale Berufserfahrung sein, sondern kann auch ein Persönlichkeitsmerkmal oder eine Passion für etwas, das in diesem Job auch verlangt wird.

2. Sie müssen nicht perfekt passen!

Als Berufseinsteiger besitzen Sie oft nicht die Menge an Berufserfahrung, die in Stellenausschreibungen verlangt wird. Wenn Berufserfahrung von ein bis zwei Jahren verlangt wird, können Sie mit einer guten Bewerbung und einem sicheren und kompetenten Auftreten beim Vorstellungsgespräch sicher auch punkten. Denn schlussendlich werden Menschen eingestellt und nicht Qualifikationen.

3. Schreiben Sie einen hervorragenden Bewerbungsbrief

Schreiben Sie einen Bewerbungsbrief, der Sie von der Masse abhebt. Schneiden Sie den Inhalt auf das jeweilige Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, zu. Achten Sie zusätzlich darauf, dass Sie bestimmte Eigenschaften, die Sie besitzen und die für den Job förderlich sind, besonders hervorheben. Wenn Sie sich also z.B. auf einen Job als Datenbank-Administrator bewerben und zusätzlich ein unglaublich ordentlicher Mensch sind, sollten Sie dies, am besten anhand eines Beispiels aus dem Alltag, hervorheben.

4. Eignen Sie sich möglichst viele Soft Skills an

Da Sie die Berufserfahrung nicht besitzen, die nötig wäre, um ohne Probleme durch den Bewerbungsprozess zu kommen, ist es umso wichtiger, dass Sie die nötigen Soft Skills besitzen. Dazu gehört Professionalität, Freundlichkeit, Beharrlichkeit, Durchhaltewille, Ambition, Sozialkompetenz und viele andere. Wenn Sie diese Soft Skills beherrschen, können Sie oft viele praktische Skills kompensieren.

5. Welche eher nicht ersichtlichen Erfahrungen können Sie hervorheben?

Obwohl Sie keine mehrjährige Berufserfahrung besitzen, sollten Sie dem oder der HR-Verantwortlichen aufzeigen können, welche anderen Erfahrungen Sie für den Job qualifizieren. Wenn Sie beispielsweise freiwillige Arbeit als Kassier in einem Verein oder als Organisator bei einem Event geleistet haben, sollten Sie dies sicher in Ihrer Bewerbung erwähnen. Oder Sie sind Blogger und beschäftigen sich auf Ihrem persönlichen Blog besonders oft mit der Materie, die später auch in Ihrem Traumjob wichtig ist.

6. Richtige Mischung aus Selbstvertrauen und Bescheidenheit

Das ist ein eher schwieriger Punkt. Denn wenn Sie, besonders während des Vorstellungsgesprächs, wenig Selbstvertrauen mit Hinsicht auf den Job an den Tag legen, wird der oder die HR-Verantwortliche Ihnen dieses Vertrauen auch nicht entgegenbringen wollen. Wenn Sie sich beim Vorstellungsgespräch allerdings zu wichtigtuerisch und grossspurig verhalten, kann dies eine gewisse Naivität und Arroganz ausstrahlen und Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Anstellung auch mindern. Deshalb sollten Sie eine gesunde Mischung aus Selbstsicherheit und Bescheidenheit an den Tag legen: Schätzen Sie realistisch ein, was Ihre Schwächen und Stärken in Hinsicht auf den Wunsch-Job sind und präsentieren Sie diese mit Selbstvertrauen.

7. Suchen Sie immer nach Wegen, um die fehlende Erfahrung zu kriegen

Wenn Sie merken, dass Sie für Ihren Traumjob wirklich noch zu wenig Berufserfahrung besitzen, können Sie diese durch Praktika kriegen. Natürlich wäre es sehr schön, sofort in einen gut bezahlten Vollzeit-Job einzusteigen. Aber gerade bei Studienabgänger ist es oft vorteilhaft, zuerst eines oder mehrere Praktika absolviert zu haben, damit unter Umständen fehlende praktische Berufserfahrung kompensiert werden kann.

8. Seien Sie realistisch!

Mit wenig Berufserfahrung werden Sie nicht jeden Job sofort bekommen! Das muss Ihnen schon im Vornherein klar sein. Bewerben Sie sich deshalb nicht einfach auf jeden Job, der Ihnen gefallen würde und bei dem Sie denken, dass Sie es schaffen könnten. Sondern: Bewerben Sie sich nur auf die Jobs, bei denen Sie sich evidente Chancen ausrechnen, weil Sie begründen können, weshalb Sie besonders geeignet sind dafür. Denn oft werden sich mehr Menschen mit Berufserfahrung auf die Stelle bewerben und Sie müssen sich gegen diese formal qualifizierteren Mitbewerber durchsetzen können.

Allgemein sollten Sie versuchen, sich in die Position der oder des HR-Verantwortlichen zu versetzen: Was sind Gründe, die Sie überzeugen würden, sich einzustellen für eine bestimmte Stelle? Wenn Sie keine solchen Gründe finden, können Sie davon ausgehen, dass die HR-Verantwortliche diese auch nicht herausfinden wird. Bei einem solchen Job ist es möglicherweise weniger sinnvoll, sich zu bewerben.

 

Quelle: money.usnews.com

 

Autor: David Krähenbühl


wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”