8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Südamerika hat eine lange und abwechslungsreiche Küstenlinie, die sich über die Karibik, den Pazifik und den Atlantik erstreckt. Kein Wunder, dass Strände in Südamerika zu den besten und schönsten der Welt zählen. Wenn ich in Südamerika unterwegs bin, zählen paradiesische Strandorte zu meinen Lieblingsplätzen. Überall über den Kontinent verteilt findet man diese Kleinode mit ihrem eigenen Charme, einem entspannten Vibe und natürlich reichlich Möglichkeiten für Wassersport-Aktivitäten.

Eins haben sie alle gemeinsam - herrliche Strände! Planst du gerade eine Reise durch Südamerika und suchst nach Orten, an denen du zwischendurch entspannen und dich von deiner Reise erholen kannst? Dann zeige ich dir jetzt 8 herrliche Ort und Strände in Südamerika, an denen du garantiert Spaß in der Sonne und im Meer haben wirst!

Mancora ist eine niedliche kleine Stadt mit einem langen Strand im Norden Perus. Der Ort erinnert fast mehr an Südostasien als an Peru. Tuk-Tuks rauschen durch die Gegend und kleine Geschäfte und Marktstände säumen die einzige Straße. Mancora ist bekannt für seine hochwertigen Open-Air-Restaurants mit Blick auf das Meer auf der einen Seite und der Wüste auf der anderen Seite. Hier kannst du sehr gutes und günstiges Ceviche probieren. Beliebt ist der Ort auch bei Kitesurfern, die von der Brise Mancoras und den guten Wellen angezogen werden.

Neben dem reinen Strandleben gibt es in Mancora eine wirklich coole Aktivität - Meeresschildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten! In der Nähe des Orts gibt es eine riesige Kolonie der sanftmütigen Reptilien.

Schönste Strände in Mancora

  • Playa Punta Sal ist einer der beliebtesten Strände von Mancora. Er besteht aus einem nördlichen und einem südlichen Abschnitt, die Puntal Sal Chica bzw. Punta Sal Grande genannt werden.
  • Playa Las Pocitas verdankt seinen Namen den Pools, die beim Abtauchen der Gezeiten zwischen den Felsen zurückgelassen werden. Umgeben von Palmen und mit kristallklarem Wasser ist es einer der schönsten Strände von Mancora, ideal für deine Entspannung.

Anreise nach Mancora

Nimm einen Flug vom internationalen Flughafen von Lima nach Talara mit z.B. LATAM und fahre dann mit dem Bus weiter. Talara befindet sich ca. 80 Kilometer südlich von Mancora.

Unterkunft in Mancora

$ Mancora Beach House: Sehr schöner Ort direkt am Strand! Das Personal ist gut strukturiert und immer offen für ein kleines Gespräch - sehr sympathisch und mit positiver Energie. Das Frühstück ist lecker und wird mit echtem und köstlichem frisch gemahlenem Kaffee serviert. DZ ab 22€

Mancora Beach House buchen

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Vila do Abraão ist ein Ort auf der Insel Ilha Grande, die vor der Küsten zwischen Rio de Janeiro und Sao Paulo liegt. „Die große Insel" ist ein beliebtes Reiseziel sowohl für internationale Reisende als auch für ruhesuchende Brasilianer aus den hektischen Großstädten. Hier findest du einige der schönsten Strände in Südamerika.

Das Innere der Insel ist mit üppiger grüner Wildnis bedeckt, in der Papageien, Affen und eine Vielzahl anderer faszinierender Wildtiere leben. Wanderwege sind die einzige Möglichkeit, um sich auf der autofreien Insel fortzubewegen und du kannst hier einige schöne Trails quer durch den Dschungel laufen.

Der größte Teil der Küste der Ilha Grande wird von märchenhaften weißen Sandstränden umrahmt. Genauso schön wie die Strände ist das davor liegende türkisfarbene Meer, deren milde Temperatur und nährstoffreiche Strömungen Seesterne, Riffhaie, Schildkröten und jede Menge bunte, exotischen Fischen anzieht. Somit eignet sich die Insel perfekt für einen Tauchausflug.

Die schönsten Strände der Ilha Grande

  • Lopes Mendes ist ein schöner Strand, der sich perfekt zum Schwimmen und/oder Surfen eignet. Du kannst mit dem Boot von Vila do Abraão für 30 Real (6,50€) hierher kommen. Die Bootstickets sind überall zum gleichen Preis erhältlich und können bei Anbietern in der Stadt gekauft werden. Es fahren vormittags stündlich Boote (9:30 bis 12:30 Uhr) und in der Zeit von 15:30 bis 18:30 Uhr zurück. Surfbretter und Surfkurse kannst du direkt vor Ort mieten.
  • Praia do Aventureiro ist ein echter Traumstrand mit Sand, der so fein und weiß ist, dass er fast silbrig ist, ruhigem Meer aus kristallklarem Wasser und Palmen mit skurrilen Formen.

Anreise nach Vila do Abraão

Ilha Grande ist leicht mit der Fähre zu erreichen. Es ist nicht weit von Rio de Janeiro oder Sao Paulo entfernt und daher der perfekte Ort, um nach einem Besuch in einer der beiden Städte ein wenig zu entspannen. Aber auch die Brasilianer lieben Ilha Grande als Rückzugsort, so dass es gerade an den Wochenenden oder in der Ferienzeit sehr geschäftig werden kann. Buche deine Unterkunft auf jeden Fall im Voraus, wenn du zwischen Dezember und Februar reist.

Der Haupthafen auf der Ilha Grande ist Vila do Abraão. Um dorthin zu gelangen, muss man entweder mit dem Boot von Mangaratiba (das Rio am nächsten liegt), Conceição de Jacareí (der Ilha Grande am nächsten gelegene Punkt mit den meisten Bootsabfahrten) oder Angra dos Reis (das São Paulo am nächsten liegt) fahren.

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Bei Chile denkt man nicht unmittelbar an Strände und sehenswerte Strandorte, sondern eher an die Atacama-Wüste, Valparaiso oder den Torres del Paine Nationalpark. Doch diese kleine Stadt an der chilenischen Küste, 4 Stunden von Santiago entfernt, ist der Traum eines jeden Wassersportlers. Vor allem Surfer kommen in den Wellen des Pazifiks voll auf ihre Kosten. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener - hier gibt es Breaks in jeder Schwierigkeitsstufe. Jeden Sommer findet dort die Campeonato Nacional de Surf (Nationale Surfmeisterschaft) statt, während am Strand von La Puntilla im Oktober und Dezember die Internationale Meisterschaft des Surfens stattfindet.

Mein Tipp: Wer sehen will, wie die Pros sich in die Big Waves stürzen, fährt einfach 5 Kilometer weiter nach Punta de Lobos, wo das Zusammenspiel aus Wind und einem mächtigen Felsen im Meer Tag für Tag riesige Wellen erzeugen lässt.

Von Santiago nimmst du am Terminal Alameda einen Bus (TransSantin oder Nilahue) und bist in ca. 3 Stunden am Meer in Pichilemu.

Unterkunft in Pichilemu

$$ Natural Surf Lodge: Die Natural Surf Lodge gehört zu meinen Lieblingsunterkünften in Chile. Das aus Holz gebaute Haus ist liebevoll ausgestattet, es gibt einen kleinen Pool, leckeres Frühstück und Surfbretter oder Kurse.

Natural Surf Lodge buchen*

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Wenn du auf der Suche nach Ruhe und ein wenig Hippie Flair bist, dann ist Punta del Diablo in Uruguay eine gute Wahl. Hierher ziehen Menschen aus der Hauptstadt Montevideo im Sommer, um sich in der Sonne und auf den guten Wellen des Atlantiks zu vergnügen. Punta del Diablo, was soviel wie der Teufelsspitze bedeutet, ist ein klassisches Beispiel für eine südamerikanische Surfstadt mit extrem entspannten Leuten. Verglichen mit dem schillernden Touristenort Punta del Este, ebenfalls in Uruguay, bietet Punta del Diablo ein eher einfaches Stranderlebnis, dafür aber umso schöner und zurückgezogener.

Anreise nach Punta del Diablo

Punta del Diablo wird vom regelmäßigen Busverkehr nach Chuy an der Grenze zu Brasilien oder Rocha (Hauptstadt des Departements) bedient. Von Montevideo aus gibt es drei große Unternehmen: COT, CYNSA und Rutas del Sol, alle ca. 500$ pro Person. Im Sommer gibt es auch saisonale Verbindungen entlang der Küste nach La Paloma, La Pedrera und Punta del Este.

Punta del Diablo hat einen kleinen Busbahnhof mit einer Touristeninformation und Schaltern der wichtigsten Buslinien. Von dort aus kann man ein günstiges Colectivo in die Stadt bekommen (25$/Person).

Es gibt einige Busse, die nicht wirklich in Punta del Diablo halten, sondern nur an der Abzweigung an der Autobahn. Es ist ein 5 km langer Spaziergang in die Stadt.

Unterkunft in Punta del Diablo

$$ El Diablo y el Mar: Schöne Unterkunft mit Pool und herrlicher Sonnenterrasse mit Hängematten zum relaxen.

El Diablo y el Mar buchen*

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

El Centro ist der Spitzname der Hauptstadt der Insel San Andres in Kolumbien. San Andres gehört zu Kolumbien, aber sie liegt unmittelbar vor der Küste von Nicaragua. Mitten in der Karibik gelegen, bietet San Andres Zugang zu einigen der unberührtesten Strände in Südamerika und danke der ausgedehnten Korallenriffe mit einer großen Vielfalt an Meeresbewohnern ist sie der perfekte Spot zum Tauchen und Schnorcheln.

Die paradiesische Insel wird von Reisenden aus der ganzen Welt besucht, die auf der Suche nach perfekten Sonnenuntergängen, weißen Stränden und hohen Kokospalmen sind, die zusammen mit dem unbeschwerten Lächeln ihrer Bewohner dieses Ziel zu einem der besten Orte für einen entspannten Urlaub machen. Hier mischen sich die Einflüsse von Spaniern, Engländern, Kolumbianern, Jamaikanern und Piraten und schaffen eine reiche Kultur, voller Rhythmen, die sich zum Klang von Reggae bewegt.

Die schönsten Strände von San Andres

  • Spratt Bight liegt am nördlichen Ende der Insel neben dem Centro und ist daher leicht erreichbar. Dank der Nähe zu Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten ist es kein Wunder, dass dies einer der meistbesuchten Strände in San Andres ist. Allerdings wirkt er nie überfüllt und die Szenerie ist absolut traumhaft.
  • Playa San Luis (Rocky Cay) wird von vielen Einheimischen als der beste Strand der Insel angesehen. Das ruhige Wasser, die weißen Strände und die weniger überfüllte Atmosphäre lassen Strandliebhaber ins Schwärmen geraten.

Anreise nach El Centro

Die Reise nach San Andrés ist nicht gerade einfach. Die Insel liegt in einer ziemlich abgelegenen Position in der Karibik. Das nächstgelegene Festland ist Nicaragua in Mittelamerika in einer Entfernung von rund 180 Km. San Andrés ist Teil von Kolumbien, aber das Festland Kolumbien ist mit fast 600 Km weit weg! Die gebräuchlichsten Reisemöglichkeiten nach San Andrés sind Kreuzfahrtschiffe, Segelboote oder Flugzeuge. Von Cartagena findest du täglich Flüge auf die Insel, u.a. mit LATAM, VivaAir oder Wingo.

Unterkunft in El Centro

$ Miraflores Boutique Hotel: Einladende Unterkunft mit großem, tropischen Garten und dem Meer vor der Haustür.

Miraflores Boutique Hotel buchen*

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Jericoacoara, lokal bekannt als Jeri, ist eine kleine Stadt im Nordosten Brasiliens und bekannt für seine Strände. Fortaleza ist die nächstgelegene größere Stadt, so dass die meisten Menschen von dort aus anreisen, was allerdings 4 bis 6 Stunden dauern kann. Da die Straßen, die nach Jericoacoara führen, alle sandig sind und durch die Dünen führen, müssen die Passagiere, die mit dem Bus reisen, für die letzte Etappe der Reise auf ein 4×4-Fahrzeug umsteigen, was es zu einem kleinen Abenteuer an sich macht.

Bei der Ankunft sind alle Belastungen der Anreise schnell vergessen und man kommt schnell in den entspannten Jeri-Modus. Obwohl die Stadt in den letzten Jahren gewachsen ist, besteht sie immer noch nur aus 3 Hauptstraßen aus Sand, die alle parallel zueinander verlaufen, mit einer Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Unterkünften, um die Mischung aus Touristen, Backpackern, Wassersportlern und Einheimischen gleichermaßen zu bedienen. Mit der Mehrheit der Fahrzeuge rund um Sandbuggies und 4×4's fühlt es sich abgeschottet von der Außenwelt an und macht es zu einem besonderen Ort.

Jericoacoara ist einer der besten Orte für Kitesurfen und Windsurfen in ganz Südamerika, aber auch Wellenreiter kommen hier auf ihre Kosten.

Anreise nach Jericoacoara

Zwischen Fortaleza und Jijoca wird der Transport mit dem Bus durchgeführt, und dann zwischen Jijoca und Jericoacoara mit dem 4×4 Fahrzeug oder Buggy. Die Anreise mit dem Bus dauert ca. 6/7 Stunden.

Unterkunft in Jericoacoara

$ Fun House: Günstig, aber gut! Perfekt für Budget-Reisende, die ihren Geldbeutel schonen wollen. Zum Strand sind es knapp 600 Meter.

$$ Mundomo Glamping: Jeri bietet sich mit seinem milden Klima perfekt fürs Glamping an. Schöne Domes mit Betten, tollem Außenbereich mit Pool und Hängematten.

Mundomo Glamping buchen*

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Montañita liegt in Ecuador nahe der peruanischen Grenze, aber der lebendige Strandort könnte in fast jedem Land der Welt existieren. Die marode Entwicklung und das ausschweifende Nachtleben machen es fast kitschig, aber im Moment ist es immer noch ein liebenswerter kleiner Ort an der ecuadorianischen Küste.

Mit seiner schönen Uferpromenade und einer ruhigen Lebensqualität ist es leicht zu verstehen, warum Montañita so schwer zu verlassen ist. Wenn du nach Ecuador reist und eine Pause vom urbanen Chaos suchst, tauche ein in den Pazifik und entspanne dich bei dem herrlichen Sonnenuntergang.

Montañita ist besonders bei Surfern aus allen Herren Ländern beliebt. Mit Anfängerwellen an einem Ende und einem Point Break, der am anderen Ende bis zu 3m anschwellen kann, gibt es Möglichkeiten für Surfer aller Niveaus. Wenn du gerade erst lernst, kannst du hier Surfkurse für ca. $20 nehmen. Tagesmieten für das Surfboard sind für nur $5-8 Stunden am ganzen Strand möglich. Die beste Zeit des Jahres, gute Wellen zu erwischen, ist Dezember bis Juni.

Mein Tipp: Möchtest du Menschenmassen vermeiden? Fahre 20 Minuten nach Norden in den kleinen Ort Olon.

Anreise nach Montañita

Montañita liegt auf der Halbinsel Santa Elena, an der Route Spondylus (ehemals Ruta del sol), 180 km von Guayaquil entfernt. Mit dem Bus sind es 1,5 Stunden von Liberty-Salinas und 3 Stunden von Guayaquil entfernt.

Aus Ecuador:

Von Quito aus: direkter Bus nach Santa Elena, Guayaquil, Puerto Lopez oder Portoviejo. Von dort aus direkter Bus nach Montañita.

Aus Guayaquil: Direkter Bus vom Terminal, Firma CLP (US$ 6) (zu den folgenden Zeiten-17: 45 AM, 9:00 AM, 13:00 PM, 16:30 PM und 18:00 PM), oder gehen Sie zu Freedom (US$ 3) (Häufigkeit der Busse alle 15 Minuten) und dann Bus nach Montañita (US$ 1.75).

Aus Guayaquil: Direkter Bus vom Terminal, Firma CLP (US$ 6) (zu den folgenden Zeiten-17: 45 AM, 9:00 AM, 13:00 PM, 16:30 PM und 18:00 PM), oder gehen Sie zu Freedom (US $ 3) (Häufigkeit der Busse alle 15 Minuten) und dann Bus nach Montañita (US$ 1.75).

Unterkunft in Montañita

$ Mamacucha Hostal: Montañita eignet sich perfekt für günstige Übernachtungen. Ein schöner entspannter Ort für deine Tage am Meer ist das Mamacucha mit seinem einladenden grünen Garten und dem freundlichen Besitzer Colorado.

Hostal Mamacucha buchen*

8 einzigartige Strandorte & Strände in Südamerika

Na, hat dich das Strandfieber gepackt und du möchtest gerne die schönsten Strände in Südamerika besuchen? Wenn du noch nach Utensilien für den perfekten Strandurlaub suchst, dann schau mal beim Strandtuchshop vorbei. Neben tollen Strandtüchern findest du dort auch Sonnenbrillen, Flip-Flops und vieles mehr!


wallpaper-1019588
Sport-BH: Test & Vergleich (02/2021) der besten Sport-BHs
wallpaper-1019588
Magnesium: Test & Vergleich (02/2021) der besten Magnesium Präparate
wallpaper-1019588
Neues Einsteiger-Smartphone Realme Narzo 30A
wallpaper-1019588
Fotokust