79. Sehnarben

Den musikalisch dahinströmenden Versen im Zyklus «Sehnarben» stellt sich etwa der herbere, sprödere Modus von «Wintersaat» entgegen. In den «Briefgedichten» entwirft die Autorin sensible, aufmerksame Porträts von Wegbegleiterinnen und Freundinnen, wobei sie die eigene Existenz in jener der dargestellten Frauen spiegeln lässt, um selbstkritisch die Differenz wahrzunehmen. Manche dieser Gedichte, deren Aussagen sich aus dem feministischen Engagement nähren, enthalten indessen programmatische Ansätze, welche die poetische Atmosphäre etwas beeinträchtigen. / NZZ

Brigit Keller: Sehnarben. Gedichte. eFeF-Verlag, Bern 2011. 160 S., Fr. 25.–.



wallpaper-1019588
Foto-Rückblick auf unsere Reisen im Jahr 2017
wallpaper-1019588
Wie man die Polizei nicht beleidigt - Teil 2/4
wallpaper-1019588
Anime-Marathon zum Neujahr auf Prosieben MAXX
wallpaper-1019588
Ende des traditionellen Stierkampfs auf Mallorca?
wallpaper-1019588
ePlay LIVE - Manual Samuel
wallpaper-1019588
Die Bevölkerung erkennt nicht den Zusammenhang von Altersarmut und Bildungschancengleichheit mit der Massenzuwanderung
wallpaper-1019588
HP Envy Photo 6230 - Unser neues Testgerät
wallpaper-1019588
Nipponart sichert sich And You Thought There Is Never a Girl Online?