7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien

7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien

Wusstest du, dass man in den Tempeln sich nicht küssen darf? Hier erfährst du 7 wichtige Regeln für deinen nächsten Tempelbesuch in Asien.

Besonders die Tempel in ganz Asien haben etwas ganz Besonderes an sich. Schöne Bilder und Skulpturen aus einer anderen Zeit. Du tretest jedes Mal in eine andere Welt ein, sobald du einen Tempel betrittst. Dabei ist es unwichtig, ob dieser dem Hinduismus, den Buddhismus angehört.

Es gibt immer wieder Besucher, die mit ihrem Verhalten im Tempel für Unruhe sorgen und somit dann vom Tempel verwiesen werden. Mit so einem Verhalten verschlechtert man das Ansehen jeden einzelnen Besucher, egal aus welchem Land.

7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien 7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien

Damit du bei deinem Besuch nicht in solche Probleme kommst, bekommst du hier 7 wertvolle Tipps für den Besuch eines Tempels.

1- lange Kleidung: Egal wie lang oder kurz du einen Tempel besuchst, lange Kleidung ist absolut Pflicht in jedem Tempel. Das heißt jetzt nicht, dass du in einer Winterjacke daher kommen sollst. Kniebedeckte Hosen und mindestens Schulter bedeckte Hemden und Blusen müssen es sein.

2- Küssen verboten: In jedem Tempel ist das Küssen verboten. Auch solltest du darauf achten, während dieser Zeit nicht die Hand deines Partners zu halten. Grund: Die Mönche lernen, in ihrer Ausbildung sich von allen materiellen Dingen zu lösen. Es ist ein religiöses Gebäude und wie auch bei uns in Europa ist innerhalb dieser Gebäude dies untersagt.

3- Lautstärke: Wie oft gibt es Besucher, die sich laut gegenseitig etwas zurufen, weil einer schon weiter vor läuft. Unterlasse solche lauten Rufe auf jeden Fall. Du wirst erkennen, dass in den Tempeln nie jemand schreit oder laut einem anderen zuruft.

4- Schuhe: In jedem Tempel ( auch Tempelanlage oft ) werden die Schuhe ausgezogen. Schuhe gelten als unrein und aus diesem Grund stellst du bei deinem Besuch auch deine Schuhe am Eingang ab. Auch wenn dort hunderte von Schuhen liegen, du brauchst keine Angst haben, dass jemand deine Schuhe entwendet.

7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien 7 wichtige Regeln für deinen Tempelbesuch in Asien

5- Alkohol : Kein Besucher darf in einen Tempel, wenn er vorher oder auch während des Besuches Alkohol konsumiert. Mönche merken sofort, ob du nüchtern bist oder nicht und werden dich dann aus dem Tempel verweisen. Solltest du dich dagegen wehren, so kannst du eine harte Strafe und einen Aufenthalt im Gefängnis erwarten. Gegen die religiösen Gesetze in Asien zu verstoßen ist eines der größten Schandtaten und wird wirklich hart bestraft.

6- Frauen und Mädchen dürfen keine Mönche berühren. Ansprechen ist kein Problem, aber das Berühren ist untersagt. Warum das so ist, kannst du im Artikel „Warum Mönche keine Frauen berühren dürfen" weiter lesen.

7- Tabak Konsum: Wie auch der Alkoholkonsum, so ist auch der Tabakkonsum innerhalb der Tempel und Anlagen extrem untersagt. Es drohen hier genauso harte Strafen.