6 Tipps für das Busfahren in Kroatien – Spare Nerven, Zeit und Geld + nützliche Routen

Das Busfahren in Kroatien ist eigentlich recht entspannt. Da wir uns jedoch an der einen oder anderen Stelle weniger geschickt angestellt haben, wollen wir dich an unseren neugewonnenen Weisheiten teilhaben lassen!

Während wir die ersten Tage auf einem Segelboot verbrachten, sind wir gegen Ende unserer Zeit in Kroatien wieder auf unser altbewährtes Fortbewegungsmittel zurückgekommen: den Bus! Demnach beschränken sich unsere Routen auf Dalmatien, den Süden Kroatiens.

Reisebericht Busfahren Kroatien Routen Kosten Dauer


Tipp 1 für das Busfahren in Kroatien: Informiere dich über die Busse online

Meistens vertrauen wir nicht so ganz auf die Buszeiten, die man online finden kann. Im Falle von Kroatien haben sich die Seiten Buscroatia, Balkanviator  und Getbybus als sehr zuverlässig herausgestellt, was die Abfahrtszeiten angeht.


Tipp 2 für das Busfahren in Kroatien: Buche deine Tickets online

Auch hiervon waren wir in Zentralamerika eher keine Fans. In Kroatien jedoch lohnt es sich sogar manchmal richtig, online zu buchen. Zum einen sind beliebte Strecken wie von Dubrovnik nach Kotor schon mal schnell ausgebucht und das, obwohl wir nicht mal mehr in der Hauptsaison unterwegs waren, und zum anderen waren die Preise online eigentlich nie teurer. In manchen Fällen sogar etwas günstiger als direkt am Terminal. Online könnt ihr Tickets beispielsweise hier buchen.


Tipp 3 für das Busfahren in Kroatien: Spare bis zu 30% mit deinem Studentenausweis

Dubrovnik Busfahren oder UberDass es sich lohnt, einen Studentenausweis mit nach Kroatien zu nehmen, haben wir dir in unserem Dubrovnik-Artikel gezeigt. Auch beim Busfahren gewähren manche Anbieter auf manchen Strecken Rabatte für Studenten. Wir konnten diesen Vorteil auf der Fahrt von Zadar nach Split nutzen. Hier galt sogar der deutsche Studentenausweis. Um auf Nummer sicher zu gehen und auch andere Rabatte nutzen zu können, empfehle ich dir jedoch dir einen Internationalen Studentenausweis (ISIC) anzuschaffen. Bei der DKB kann man sich beispielsweise ganz einfach eine Kreditkarte anfordern, die auch als International Student Identity Card verwendet werden kann.


Tipp 4 für das Busfahren in Kroatien: Rechne mit mehr Zeit

Während die Angaben der Abfahrtszeiten online ziemlich zuverlässig sind, sind die Fahrtzeiten meist um einiges länger. Dieses Phänomen ist in Zentralamerika allgegenwärtig und auch in Kroatien ist es kein Fehler, auf die geplante Dauer der Busfahrt in etwa eine Stunde obendrauf zu rechnen. Sollte deine Busfahrt einen Grenzübertritt beinhalten, kann es schon mal noch länger dauern, da alle aus dem Bus steigen und sowohl ein- als auch ausreisen müssen. Auch können sich an der Grenze längere Schlangen bilden. Darum unser Tipp: Reise nicht mit einem zu straffen Zeitplan und stelle dich auf längere Fahrtzeiten ein. Am Ende kannst du nur überrascht werden!


Tipp 5 für das Busfahren in Kroatien: Vergleiche die Buspreise mit Uber

Kosten Routen Dauer Busfahren in Dalmatien

Uber ist in Kroatien weit verbreitet und die Buspreise überraschend teuer. Gerade wenn du in einer größeren Gruppe unterwegs bist, kann der Preis für ein Uber nur unerheblich teurer oder sogar günstiger sein. Als wir in Dubrovnik auf unseren verspäteten Bus nach Kotor warteten, checkten wir die Preise für ein Uber und waren überrascht, dass ab vier Personen ein Uber für die komplette Strecke günstiger (und ganz sicher schneller) als der Bus gewesen wäre.


Tipp 6 für das Busfahren in Kroatien: Wähle die richtige Busseite

Es lohnt sich vor Fahrtantritt die Strecke auf einer Karte anzuschauen und sich auf die Busseite zu setzen, die vermutlich an der Küste entlangfährt. In Dalmatien, mit seinen steil abfallenden Buchten und den schlängelnden Panoramastraßen, bietet sich eine spektakuläre Aussicht. Unser Tipp für die Fahrt von Korcula nach Dubrovnik und auch von Dubrovnik nach Kotor: Setz dich auf die rechte Seite des Busses (wenn man einsteigt, auf deine linke Seite!). Die Straßen muten teils halsbrecherisch an, aber die Aussichten sind einfach spektakulär!


Praktische Routen für das Busfahren in Kroatien – Tipps für Dalmatien

Hier noch ein paar interessante Busrouten mit Dauer und Preisen für deinen Urlaub in Kroatien. Dauer und Kosten beruhen auf unseren Erfahrungen.

Von Zadar Flughafen in die Altstadt von Zadar mit dem Bus

Busfahren Zadar Flughafen nach Zadar und Split

Dauer: ca. 30 min | Kosten: 25 Kuna (ca. 3,40 €)

Dauer: ca. 30 min | Kosten: 25 Kuna p.P.

Den Flughafenbus findet ihr direkt auf der rechten Seite, wenn ihr das Terminal verlasst. Sagt dem Busfahrer einfach, dass ihr in die Altstadt wollt und er wird euch darauf hinweisen.

Von Zadar nach Split mit dem Bus

Busfahren von Zadar nach Split über Sibenik

Dauer: fast 4 h (da über Sibenik) Kosten: 70 Kuna (ca. 9,40 €; Studententarif)

Die Busse von Zadar nach Split verkehren sehr regelmäßig. Wir erhielten zwar einen Studentenrabatt, fuhren aber mit dem größten Bummelbus. Informiere dich am besten online oder vor dem Fahrtantritt, ob es zu deiner gewünschten Zeit auch eine direktere Alternative gibt.

Busfahren auf Korcula

Racisca auf Korcula Busfahren

Von Račišće nach Korcula City mit dem Bus: Dauer: ca. 30 min | Kosten: 25 Kuna (ca. 3,40 €)

Die Dörfchen der Insel Korcula sind ganz gut mit der Hauptstadt verbunden. Wir beendeten unseren Segeltörn im beschaulichen Račišće. Von dort aus fahren die Busse eher sporadisch (um 6, um 7 und um 11:30 Uhr morgens). Von Korcula aus kann man auch Direktbusse in die umliegenden Städte auf dem Festland nehmen. Der Bus nutzt dann eine kurze Zeit eine Autofähre.

Von Korcula nach Dubrovnik mit dem Bus

Insel Korcula Kroatien Busse

Dauer: ca. 3 h | Kosten: 99 Kuna (ca. 13,30 €)

Wir waren ganz überrascht, dass es von der Insel Korcula einen Direktbus nach Dubrovnik geben sollte. Natürlich muss man auch mit dem Bus die Meerenge per Fähre überqueren, spart sich jedoch das Umsteigen. Die Strecke ist atemberaubend und man überquert in engen Serpentinen das am Meer gelegene Gebirge. Grandiose Aussichten (auf der rechten Seite!) garantiert!

Busfahren in Dubrovnik

Da unsere Unterkunft nicht direkt in der Altstadt lag, konnten wir auch das Busnetz in Dubrovnik auschecken. Dieses ist eigentlich leicht zu verstehen. Die Bushaltestellen verfügen über farbige und numerische Markierungen, die anzeigen, welche Busse dort passieren. Der Bus Nummer 6 fährt übrigens direkt in die Altstadt.

Blick auf Dubrovnik Bus von Korcula und nach KotorGerade zu den Stoßzeiten bilden sich manchmal lange Schlangen an der Bushaltestelle, ohne dass bereits ein Bus eingefahren wäre. Stelle dich einfach hinten an und halte dich an diese gesittete Einstiegsweise. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Leute überhaupt für denselben Bus anstehen: Stell dich trotzdem hinten an. Spätestens mit dem Einfahren des Busses löst sich diese Situation auf. Auch beim Busfahren innerhalb des Stadtgebiets von Dubrovnik solltest du Uber nicht links liegen lassen. Die Buspreise sind nicht gerade günstig und teilweise kann man schon ab zwei Personen mit Uber etwas sparen. Bei mehr Reisekumpanen natürlich umso mehr.

Von Dubrovnik nach Kotor mit dem Bus

Dauer: ca. 5h (geht mit weniger Pech bestimmt auch schneller 😉 ) | Kosten: 148 Kuna (ca. 19,90 €)

Mit dieser Busfahrt hatten wir wohl das meiste Pech. Erst war der Bus schon ausgebucht (ein Ticket online zu besorgen, hätte sich gelohnt) und dann hatten wir noch eine saftige Verspätung von zwei Stunden. Bei dieser Strecke gilt aufgrund des Grenzübergangs ganz besonders, dass man die Zeitangaben nur als einen groben Richtwert betrachten sollte. Und auch hier gilt: auf der rechten Seite ist die Aussicht besser! Gepäck muss übrigens noch extra gezahlt werden (1 € pro Gepäckstück).

Kotor Montenegro Busfahren Dubrovnik KotorWenn du dich jetzt noch als alter Stempelsammler gefragt hast: Bekomme ich einen Stempel von Montenegro in den Reisepass? Kann ich dir diese Frage mit einem eindeutigen: Ja! beantworten. Doch auch mit einem deutschen Personalausweis ist die Einreise nach Montenegro kein Problem (hier gibt’s dann allerdings auch keinen Stempel).

Ich hoffe mit unseren Tipps zum Busfahren in Kroatien konnten wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, deinen Urlaub in Kroatien entspannter und günstiger zu gestalten! Wenn du Fragen oder weitere hilfreiche Tipps zum Busfahren in Kroatien hast, teile sie doch mit uns in den Kommentaren!


wallpaper-1019588
Hirnbetörende Innerschweiz
wallpaper-1019588
Happy New Year 2018
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
im Tulpenfieber
wallpaper-1019588
Rival de Loop Young Under The Sea Lip Kit 01 Dolphin's Kiss & 02 Coral Reef
wallpaper-1019588
Avengers: Infinity War
wallpaper-1019588
Spätes Frühstück oder: Intermittierendes Fasten